Seite 5: Die Ausstattung

Interessant ist beim Schenker Notebooks XMG U702 Ultra ohne Frage die Hardwarezusammenstellung, handelt es sich doch um einen Zwitter aus mobilen Komponenten, die den Großteil des Barebones bevölkern, und einem Desktop-Prozessor. Interessant ist das XMG U702 Ultra dabei nicht nur als Gaming-Gerät, sondern auch als mobile Workstation, denn Schenker bietet auch eine ganze Reihe von Desktop-Xeons für seinen riesigen 17-Zöller an. Auch darüber hinaus lässt sich das U702 wie bei Schenker üblich sehr freigiebig zusammenstellen. Eine oder zwei GPUs sind genau so möglich wie drei Massenspeicher zusätzlich zum optischen Laufwerk.

Schenker Notebooks XMG U702 Ultra

Das Kernstück unseres Testkandidaten stellt der Intel Core i7-3930K dar, bei dem es sich um einen waschechten 6-Kerner auf Sandy-Bridge-E-Basis handelt, also ein Modell, das noch im 32-nm-Verfahren gefertigt wird. Dank Hyperthreading können aber natürlich bis zu zwölf Aufgaben gleichzeitig abgearbeitet werden. Dass dabei stets mehr als genügend Leistung zur Verfügung steht, dafür sorgt ein Kerntakt von 3,2 GHz, der im maximalen Turbo-Betrieb mit bis zu 3,8 GHz werkelt. Auch der L3-Cache ist mit 12 MB mehr als ordentlich dimensioniert.

Kein Wunder ist es, dass die TDP mit 130 Watt merklich höher ausfällt als bei den üblichen Mobile-Kernern mit 45 Watt – eines ist also jetzt schon klar, ein Stromsparwunder kann unser 17-Zöller sicherlich nicht werden.

Schenker Notebooks XMG U702 Ultra

Für Gamer wesentlich wichtiger als die verbaute CPU ist aber natürlich der genutzte Grafikprozessor. Es kommt AMDs aktuelle Top-GPU in Form der AMD Radeon HD 7970M zum Einsatz – und das gleich zwei Mal. Besser bekannt ist die GPU unter dem Codenamen Wimbledon XT. AMDs aktuelle Speerspitze kann 1280 Shader-Einheiten vorweisen. Der Kern- sowie der Shadertakt liegen bei 850 MHz. Der 2 GB fassende GDDR5-Grafikspeicher wird mit 1200 MHz befeuert und über ein 256 Bit breites Interface angebunden.
Die TDP der im 28-nm-Verfahren gefertigten GPU beträgt 100 Watt, die Wimbledon XT wird also nur in größeren Notebooks zum Einsatz kommen können, die eine ausreichend dimensionierte Kühlung ermöglichen. Bei unserem M18x R2 heißt dies: 2x 100 Watt für die GPU und 130 Watt für die CPU – das Kühlsystem muss also entsprechend üppig dimensioniert worden sein. Deutliche Schwächen gegenüber NVIDIAs Optimus-Technik hat bislang stets AMDs Automatik offenbart. D

Natürlich ist es kein Wunder, dass Schenker auch bei der weiteren Hardware in die Vollen geht. Wie wir es bereits bei den letzten Testkandidaten der Leipziger gesehen haben, kommt eine Samsung SSD 840 zum Einsatz, was sicherlich keine schlechte Wahl ist. In unseren Tests konnte der Flash-Speicher bislang stets überzeugen und auch der Ruf in der Community ist hervorragend. Damit auch größte Datensammlungen nicht ausgelagert werden müssen, werden zusätzlich zwei 1 TB fassende HDDs im 2,5-Zoll-Format verbaut. Bei unserem Testmodell setzt Schenker auf zwei Seagate Momentus-Platten, wie üblich kann aber das gesamte Storagesystem nach dem eigenen Belieben konfiguriert werden. Gleiches gilt auch für das optische Laufwerk, das als DVD-Brenner daherkommt und mit Blick auf die restliche Konfiguration beinahe unterdimensioniert wirkt.

Eines ist also klar: Das Schenker Notebooks XMG U702 Ultra schreit nach maximaler Performance!

Schenker Notebooks XMG U702 Ultra
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-3930K
Prozessor - Kerne: 6
Prozessor - Grundtakt: 3,2 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,8 GHz
Prozessor - Fertigung 32 nm
Prozessor - Cache 12 MB
Arbeitsspeicher 16 GB - DDR3
Grafikkarte

2x AMD Radeon HD 7970M @ CrossFireX

Grafikkarte - Grafikspeicher 2x 2 GB
Festplatte

1x 250 GB + 2x 1000 GB

Festplatte - Geschwindigkeit

SSD + HDD

Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Monitor 
Display - Technik: TN
Display - Diagonale: 17,3 Zoll
Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: ja
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 102
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: 1
DisplayPort: 1
VGA: -
Thunderbolt: -
USB 2.0: 3
USB 3.0 3
Firewire 1
eSATA: 1
Audio: Line-in/Line-out/Mic/Digital
Gehäuse 
Akku: 78,44 Wh
Material: Aluminium + Kunststoff
Abmessungen: 419 x 286 x 56,5-60,7
Gewicht 5,5 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 3300 Euro
Garantie: 24 Monate