> > > > Test: Lenovo IdeaPad Y500 - SLI nachrüstbar

Test: Lenovo IdeaPad Y500 - SLI nachrüstbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung

Temperatur-Entwicklung:

Lenovo IdeaPad Y500

Wie wir schon bei einem Blick auf das Seitenpanel gesehen haben, integriert Lenovo einen Kupferkühler im Y500. Für den Fall, dass der 15-Zöller aber mit einer zweiten Grafikkarte ausgerüstet wird, muss etwas Vorarbeit geleistet werden. Entsprechend besitzt unser Testkandidat eine zweite große Kühlöffnung. Das von Lenovo installierte Kühlsystem hat dabei kein Problem, die Hardware in unserem Kühlsystem in den Griff zu bekommen. Sowohl im Idle-Betrieb als auch unter Volllast bleiben die Temperaturen stets in einem angenehmen Bereich.

Temperatur Oberseite

Temperatur Unterseite

 

Lautstärke-Entwicklung:

Lautstärke Idle

Lautstärke Load

Ordentliche Temperaturen sind das eine, eine angemessene Lautstärke das andere – das werden die meisten Nutzer wissen, die sich schon ausgiebiger mit dem Thema der Gaming-Notebooks auseinandergesetzt haben. In dieser Disziplin kommt es dem IdeaPad Y500 ohne Frage zugute, dass keine allzu hitzköpfigen Komponenten verbaut wurden, sodass unsere Testkonfiguration (Single-GPU) auch unter Volllast angenehm ruhig blieb. Das ähnlich ausgestattete One M73-2O (zum Test) beispielsweise ist noch einmal ein ganzes Stück leiser.

Throtteling:

Lenovo IdeaPad Y500

Keine Probleme gibt es hinsichtlich des Throtteling. Auch unter maximaler Volllast, wie sie in der Praxis wohl nur äußerst selten vorkommen wird, laufen alle Komponenten auf dem vorgesehenen Takt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 25.02.2013

Matrose
Beiträge: 3
Hallo,
ich habe das y500 von Lenovo schon seit 4 Wochen und möchte eure Fragen dazu beantworten sowie ein kleines Feedback dazu geben. Ich besitze das Notebook mit der SLI-Konfiguration. Der SLI-Modus erlaubt eine Leistungssteigerung von bis zu doppelt so viel Leistung wie in einer Gt650m. Natürlich hängt das vom jeweiligen Spiel ab, aktuelle Titel wie Battlefield 3 und Crysis 2 lassen die 2 Grafikkarten i.d.R. perfekt miteinander arbeiten, heißt: flüssiges Spielen auf sehr hoher bis ultra Qualität (Beispiel Battlefield 3). Treiber sollte man immer aktuell halten, egal welche Grafikkarte man hat, ob sie die Leistung verbessern können weiß ich nicht. Eine andere Graka als die GT650m in den Ultrabay Slot zu stecken kommt nicht infrage, da NVIDIA vorsieht, dass nur identische Grakas im SLI-Modus laufen können. Warum nicht gleich eine GTX670m? Zum einen: Je besser die Grafikkarten, desto exponentiell teurer sind sie. 2x GT650m sind einfach billiger als 1 bessere Grafikkarte mit derselben Leistung. (In diesem Fall wahrscheinlich eine GTX675mx). Das andere ist: Die eigentliche Idee des nicht umsonst so genannten "Ideapad" von lenovo ist es, verschiedene Konfigurationen ausnutzen zu können. Wäre bereits eine integrierte GTX670m drin, wär eine zweite GTX670m (mir) zu teuer.
Die Tastatur ist auch unbeleuchtet rot. Im Akkubetrieb kann man nicht die volle mögliche Leistung erlangen, auch nicht im SLI-Modus.
Feedback:
Für 999 Euro ist dieses Notebook top. Das Alu-Gehäuse lässt das Notebook wertvoll und stabil erscheinen, allerdings ist es sehr anfällig für Fingerabdrücke. Die Leistung ist wie oben schon gesagt im High-End Bereich. Wer genaue Daten zu jeweiligen Spielen haben will muss "gt650m sli benchmark test" googlen.
Das Notebook fährt innerhalb von 10 Sekunden hoch (Windows 8) und ist nach dem anmelden sofort betriebsbereit.
Die 1000 GB HDD ist langsamer als aktuelle Festplatten, die integrierten 16gb SSD gleichen das ein wenig aus. Für mich ist es schnell genug.
Es gibt dieses Notebook mit 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher. Für die 16gb Konfiguration zahlt man 100€ mehr. Ich rate zu der 8gb Konfiguration für 999€, da das mehr als genug ist. Display ist glänzend, ich begrüße das, da mehr satte Farben rauskommen und ich nicht mit der Sonne im Nacken spiele.
Fazit: Für 999€ habe ich in diesem Leistungs/Qualitäts/Preis Verhältnis noch kein besseres gefunden. Rundum zufrieden.
#11
customavatars/avatar176758_1.gif
Registriert seit: 04.07.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 1011
Zitat Devildog673;20247343
Hallo,
ich habe das y500 von Lenovo schon seit 4 Wochen und möchte eure Fragen dazu beantworten sowie ein kleines Feedback dazu geben. Ich besitze das Notebook mit der SLI-Konfiguration. Der SLI-Modus erlaubt eine Leistungssteigerung von bis zu doppelt so viel Leistung wie in einer Gt650m. Natürlich hängt das vom jeweiligen Spiel ab, aktuelle Titel wie Battlefield 3 und Crysis 2 lassen die 2 Grafikkarten i.d.R. perfekt miteinander arbeiten, heißt: flüssiges Spielen auf sehr hoher bis ultra Qualität (Beispiel Battlefield 3). Treiber sollte man immer aktuell halten, egal welche Grafikkarte man hat, ob sie die Leistung verbessern können weiß ich nicht. Eine andere Graka als die GT650m in den Ultrabay Slot zu stecken kommt nicht infrage, da NVIDIA vorsieht, dass nur identische Grakas im SLI-Modus laufen können. Warum nicht gleich eine GTX670m? Zum einen: Je besser die Grafikkarten, desto exponentiell teurer sind sie. 2x GT650m sind einfach billiger als 1 bessere Grafikkarte mit derselben Leistung. (In diesem Fall wahrscheinlich eine GTX675mx). Das andere ist: Die eigentliche Idee des nicht umsonst so genannten "Ideapad" von lenovo ist es, verschiedene Konfigurationen ausnutzen zu können. Wäre bereits eine integrierte GTX670m drin, wär eine zweite GTX670m (mir) zu teuer.
Die Tastatur ist auch unbeleuchtet rot. Im Akkubetrieb kann man nicht die volle mögliche Leistung erlangen, auch nicht im SLI-Modus.
Feedback:
Für 999 Euro ist dieses Notebook top. Das Alu-Gehäuse lässt das Notebook wertvoll und stabil erscheinen, allerdings ist es sehr anfällig für Fingerabdrücke. Die Leistung ist wie oben schon gesagt im High-End Bereich. Wer genaue Daten zu jeweiligen Spielen haben will muss "gt650m sli benchmark test" googlen.
Das Notebook fährt innerhalb von 10 Sekunden hoch (Windows 8) und ist nach dem anmelden sofort betriebsbereit.
Die 1000 GB HDD ist langsamer als aktuelle Festplatten, die integrierten 16gb SSD gleichen das ein wenig aus. Für mich ist es schnell genug.
Es gibt dieses Notebook mit 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher. Für die 16gb Konfiguration zahlt man 100€ mehr. Ich rate zu der 8gb Konfiguration für 999€, da das mehr als genug ist. Display ist glänzend, ich begrüße das, da mehr satte Farben rauskommen und ich nicht mit der Sonne im Nacken spiele.
Fazit: Für 999€ habe ich in diesem Leistungs/Qualitäts/Preis Verhältnis noch kein besseres gefunden. Rundum zufrieden.


Super Antwort, danke :thumbup:

Was ich mit der Frage nach einer anderen Grafikkarte meinte war eher die Möglichkeit aktuell zu bleiben, also wäre es technisch möglich das Lenovo nächstes Jahr z.b. eine dann aktuelle Graka für ultrabay bringt und die interne GT650 dann deaktiviert wird?
Ich weiss, keiner kann hellsehen. Mir geht es rein darum ob diese von technischer Seite her denkbar wäre, oder ist der ultrabayport für so ein Vorhaben zu langsam?
#12
Registriert seit: 13.06.2008

Obergefreiter
Beiträge: 97
Hallo Devil,

vielen Dank für deinen sehr informativen Bericht.

Und nun wieder mal ne grundsätzliche Frage zu Notebooks, da sie ja mobil sein können: wie lange hält dein Book im WLAN-Betrieb ohne Strom aus?

Gruß,
Frank
#13
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Was SLI in NBs mit GPUs der unteren Mitteklasse soll weiß wohl nur Lenovo. Unnützer Kram der letztlich nur unverhältnismäßig viel Kohle kostet.
#14
Registriert seit: 25.02.2013

Matrose
Beiträge: 3
Zitat fhofriend;20253930
Hallo Devil,

vielen Dank für deinen sehr informativen Bericht.

Und nun wieder mal ne grundsätzliche Frage zu Notebooks, da sie ja mobil sein können: wie lange hält dein Book im WLAN-Betrieb ohne Strom aus?


Gruß,
Frank


Ca bischen mehr als 3 Stunden
mfg Devil[COLOR="red"]

---------- Post added at 22:22 ---------- Previous post was at 22:20 ----------

[/COLOR]
Zitat mavoso;20253783
Super Antwort, danke :thumbup:

Was ich mit der Frage nach einer anderen Grafikkarte meinte war eher die Möglichkeit aktuell zu bleiben, also wäre es technisch möglich das Lenovo nächstes Jahr z.b. eine dann aktuelle Graka für ultrabay bringt und die interne GT650 dann deaktiviert wird?
Ich weiss, keiner kann hellsehen. Mir geht es rein darum ob diese von technischer Seite her denkbar wäre, oder ist der ultrabayport für so ein Vorhaben zu langsam?


Wäre sicher eine interessante Idee, dennoch denke ich nicht dass es technisch möglich wär. Zudem wird Lenovo das sicher sowieso nicht machen.
#15
customavatars/avatar176758_1.gif
Registriert seit: 04.07.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 1011
Hab jetzt auch zugeschlagen :), die i7, SLI version mit FullHD ,8gb RAM und 1000gb hdd/16gb SSD für 920€ inkl. Versand, dank Qipu und Gutschein. Sollte zum Wochenende kommen :)
#16
Registriert seit: 09.03.2013

Matrose
Beiträge: 2
hallo
das v500 gibt es mit 2ter graka oder Blueray/DVD im ultrabay
wenn ich eine der versionen kaufe, kann ich dann das jeweilge andere modul separat extra kaufen und dann entweder mit SLI gamen oder Bluray schauen, bisher keine infos darüber gefunden, danke im voraus für info
lg jo
#17
Registriert seit: 25.02.2013

Matrose
Beiträge: 3
Hey Joli,
Man kann dann immer zwischen der zweiten Graka und der Bluray wechseln. Muss man halt runterfahren, Akku raus und dann tauschen. ;)

mfg Devil
#18
Registriert seit: 09.03.2013

Matrose
Beiträge: 2
hi Devil
danke für feedback, kannst Du mir sagen wo man die 2te GraKa herbekommen kann.
Im Lenovo-shop kann ich darüber nichts finden.
LG
jo
#19
Registriert seit: 24.06.2011

Matrose
Beiträge: 1
Hallo!
Frage ich habe seit ca. 2 Jahren das Y 500 bin auch sehr zufrieden damit.
Würde aber gerne beide GraKa Chips Tauschen.
Also den von der UltraBay und direkt vom Mainboard.
Habt ihr da Infos?
Wie groß der Aufwand ist ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]