Seite 7: Die Gaming-Leistung

Und nun die Gaming- und 3D-Benchmarks:

3D Mark 11

3D Mark 11

3D Mark 11

3D Mark 11

Call of Juarez

Streetfighter Benchmark

Resident Evil 5

Stalker Benchmark

Leider bleibt uns das eigentliche Schmankerl der Y500-Serie, das SLI-Setup, in unserem Testmuster vorenthalten. Stattdessen müssen wir uns mit einer einzelnen GeForce GT 650M begnügen. Entsprechend ist es nicht wirklich verwunderlich, dass sich die Frameraten in Grenzen halten und im Grunde genommen mehr auf dem Niveau von einem guten Mainstream-Modell als auf waschechtem Gaming-Level zu liegen. Gerade dann, wenn in der hohen nativen Auflösung gespielt werden soll, geht dem Y500 in der Single-GPU-Ausstattung recht schnell die Puste aus. Gemessen am Preis geht die Leistung aber grundsätzlich in Ordnung. Um mehr Performance zu bekommen, müssen rund 250-400 Euro mehr investiert werden, denn dann gibt es beispielsweise ein A522 von Schenker Notebooks mit einer ansprechenden Ausstattung.