Seite 5: Die Ausstattung

Lenovos IdeaPad Y500 ist sicherlich kein High-End-Gamer, kann aber mit einer soliden Ausstattung für das Mainstreamsegment aufwarten – und hat bekanntlich GPU-technisch noch ein Ass im Ärmel.

Als CPU setzt Lenovo bei unserer Konfiguration ohne Frage auf das aktuell interessanteste Modell im Quad-Core-Bereich. Kam bislang der Core i7-3610QM als das Brot-und-Butter-Modell in dem Großteil der mit einem 4-Kerner ausgestatteten Ivy-Bridge-Notebooks zum Einsatz, wird diese Rolle künftig wohl der i7-3630QM übernehmen, bei dem es sich um das passende Refresh-Modell handelt. Mit einem Grundtakt von 2,4 GHz und einem maximalen Turbotakt von 3,4 GHz ist der 3630QM genau 100 MHz höher getaktet als sein Vorgänger – wer also bereits einen i7-3610QM nutzt, sollte sich nicht ärgern. Die übrigen Daten entsprechen dem Vorgänger. Die im 22-nm-Verfahren gefertigte CPU basiert auf der Ivy-Bridge-Technik, die TDP wird mit 45 Watt angegeben und dank HyperThreading können bis zu acht Aufgaben gleichzeitig abgearbeitet werden.  Der L3-Cache des Prozessors kann 6 MB in die Waagschale werfen.

Auch eine integrierte Grafik gibt es in Form der HD4000 natürlich. Die besitzt einen Takt von 650 MHz und läuft im Turbo-Modus mit bis zu 1150 MHz.

Als GPU setzt Lenovo auf NVIDIAs aktuelle Mittelklasse, die GeForce GT 650M. Anders als es bei den darüber positionierten Modellen GeForce GTX 670M und GTX 675M der Fall ist, setzt NVIDIA bei der Mittelklasse schon auf die Kepler-Architektur, die dank der Fertigung in 28 nm Strukturbreite wesentlich energieeffizienter als der Vorgänger arbeitet. Die GeForce GT 650M kann 384 Shader-Einheiten in die Waagschale werfen. Da Lenovo die GDDR5-Version verbaut, taktet der Chip mit 735 MHz (bei der DDR3-Variante, die es ebenfalls gibt, sind es 850 MHz). Der Speichertakt beläuft sich auf 900 MHz, angebunden werden die GDDR5-Chips, die es auf insgesamt 2 GB bringen, über ein 128 Bit breites Interface.

Wie bereits mehrfach erwähnt, hat sich Lenovo GPU-seitig zu einer Sonderlösung entschlossen. Das optische Laufwerk sitzt in einem Wechselslot, wie man es schon bei vielen Geräten gesehen hat – soweit ist also keine Besonderheit feststellbar. Sollte allerdings kein optisches Laufwerk genutzt werden, kann recht einfach eine zweite GT 650M eingesetzt werden, sodass ein SLI-Setup zur Verfügung steht. Der Aufpreis beläuft sich dann auf rund 170 Euro. Es gibt auch IdeaPad Y500-Versionen, die direkt ab Werk mit zwei GPUs ausgestattet werden, wir haben zum Test allerdings leider eine Single-GPU-Version bekommen, sodass wir nicht die SLI-Performance von zwei GT 650M ermitteln konnten. Man darf aber gespannt sein, ob das einfache GPU-Upgrade künftig in mehr Geräte Einzug halten wird.

Nicht zu kurz kommt beim Y500 das Storage-Segment. Für große Daten wird eine 1000 GB fassende HDD verbaut – da kommen auch Anwender mit größeren Mediensammlungen nicht in die Bredouille. Damit die Leistung darüber hinaus aber nicht zu kurz kommt, wird zusätzlich eine 16 GB fassende SSD eingesetzt, die als Flash-Cache dient. Direkten Zugriff auf das Laufwerk hat man allerdings nicht. Der Arbeitsspeicher wird mit 8 GB ausgeführt, was dem aktuellen Standard entspricht – Probleme mit einem zu klein ausgefallenen Arbeitsspeicher wird es so nur bei besonders anspruchsvollen Anwendungen geben.

Lenovo Y500
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-3630QM
Prozessor - Kerne: 4
Prozessor - Grundtakt: 2,4 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,4 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 6 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 650M
Grafikkarte - Grafikspeicher 2 GB
Festplatte

1x 1000 GB + 16 GB

Festplatte - Geschwindigkeit

HDD + SSD-Cache

Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Monitor 
Display - Technik: TN
Display - Diagonale: 15,6 Zoll
Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 102
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
Thunderbolt: -
VGA: 1
USB 2.0: 1
USB 3.0 2
Firewire -
eSATA: -
Audio: Line-in/Line-out
Gehäuse 
Akku: 74 Wh
Material: Aluminium
Abmessungen: 387 x 259 x 36 mm
Gewicht 2,7 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1000 Euro
Garantie: 24 Monate