Seite 3: Die Eingabegeräte

 

Alienware nutzt den üppigen Platz, den das 18-Zoll-Gehäuse bietet aus, und verbaut zahlreiche Eingabegeräte.

Alienware M18x R2

Anders als es heute der gängige Standard ist, setzt Alienware auf ein klassisches Tastatur-Layout mit 12 x 14 mm großen Tasten, die an den Rändern abgeschrägt sind und so gesehen anders als bei Chiclet-Anordnungen optisch zusammenhängen. Tippen lässt sich die Tastatur erstklassig. Der Hub ist nicht allzu lang, der Druckpunkt knackig präzise. Noch dazu besitzt das gesamte Keyboard ein aufgeräumtes Layout – so lassen sich längere Texte mühelos erstellen.

Links neben dem Hauptblock hat Alienware darüber hinaus sechs Sondertasten integriert, die sich mit Shortcuts belegen lassen und natürlich gerade bei Games ausgesprochen praktisch sein können.

Alienware M18x R2

Auch einen numerischen Zahlenblock hat Alienware integriert. Bedingt durch die Größe ist es für Alienware möglich, die zusätzlichen Tasten zu integrieren, ohne dass es negative Auswirkungen auf das eigentliche Tastatur-Layout gibt. Gerade im 17-Zoll-Bereich haben wir hier in der letzten Zeit immer wieder Einschränkungen sehen müssen, wie beispielsweise beim MSI GT70 (zum Test) oder dem Medion Erazer X7817 (zum Test). Anwender, die das M18x also auch für die Office-Arbeit nutzen wollen, können sich freuen.

Alienware M18x R2

Wie beim Alienware M17x integriert Alienware auch beim großen Bruder zahlreiche Shortkeys im oberen rechten Eck. Das ist praktisch und sieht darüber hinaus noch recht ansprechend aus. Einmal daran gewöhnt, möchte man die Tasten nicht mehr missen.

Alienware M18x R2

Das Touchpad wird sicherlich nur in den seltensten Fällen wirklich benutzt werden, denn das M18x schreit förmlich danach, mit einer dedizierten Maus ausgestattet zu werden. Dennoch: Das Pad ist mit 100 x 55 mm ausreichend groß dimensioniert und weist gute Gleiteigenschaften auf. Wer das M18x also doch einmal unterwegs nutzen möchte, der findet im integrierten Pad einen adäquaten Partner.

Rein optisch gesehen sind die Eingabegeräte ohne Frage mit am entscheidendsten, wenn es um die Optik eines Alienware-Notebooks geht – schließlich lassen sich allein die Tastatur, das Pad und die Shortkeys in sechs verschiedenen Farben beleuchten. Eine kleine Auswahl der schier endlosen Farbkombinationen haben wir in der unten stehenden Gallery zusammengefasst.