Seite 6: Systemleistung

 

Nachdem wir uns nun hinlänglich über die extreme Ausstattung ausgelassen haben, die Alienware für seinen 18-Zoll-Maxi ausgewählt hat, muss sich das M18x R2 nun in der Praxis beweisen.

Cinebench 11

7-Zip

In unseren ersten Benchmarks machen sich die zusätzlichen Megahertz unserer Extreme Edition natürlich bemerkbar, sodass das M18x R2 klar auf dem ersten Platz landet. Davon sollte man sich nun aber nicht aus der Ruhe bringen lassen, denn auch ein Intel Core i7-3610QM bietet mehr als genügend Leistung, als in den meisten Fällen auch nur ansatzweise benötigt wird. Gerade Gamer werden darüber hinaus keine Unterschiede bemerken, denn noch immer geben die Mobile-GPUs die maximale Framerate eindeutig vor – genügend Wumms von den Prozessoren kommt da allemal.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Natürlich profitiert auch der Speicherdurchsatz von den gesteigerten Taktraten. Im Gegenzug gilt aber auch hier, dass der Unterschied in der Praxis im Grunde genommen nicht bemerkbar ist.

Eine exzellente Leistung bietet die von Alienware verbaute SSD mit einem Fassungsvermögen von 512 GB. Die Leistung gehört mit zum Besten, was wir von einer Single-SSD bislang gesehen haben. Deutlich absetzen kann sich das MSI GT70 aber noch einmal, da zwei SSDs im RAID0 kombiniert werden.

PC Mark 7

Im PC Mark 7 liefert das Alienware M18x R2 natürlich eine extreme Leistung ab und kann sich klar an die Spitze setzen.