Seite 1: Einzigartig mit Thunderbolt 4: Das ASUS ProArt B550-Creator im Test

asus proart b550 creator 004 logoAMD-Mainboards inklusive Thunderbolt sind generell rar gesät und wenn es dann auch noch der aktuelle Thunderbolt-4-Standard sein soll, dann wird es besonders schwierig. Genau an diesem Punkt rückt das ASUS B550-Creator aus der ProArt-Serie in den Mittelpunkt, das die Kombination aus aktuellem B550-Chipsatz für AMDs AM4-Ryzen-Prozessoren und Thunderbolt 4 miteinander vereint. Wir haben von ASUS ein Sample erhalten, das wir uns genauer anschauen werden.

Anfang März dieses Jahres hat ASUS das ProArt B550-Creator überraschenderweise offiziell vorgestellt und die Resonanz darauf war besonders positiv, als bemerkt wurde, dass die Platine selbst zwei Thunderbolt-4-Ports an Bord hat. Aber auch von der optischen Seite her wird dem einen oder anderen Interessenten das ASUS ProArt B550-Creator ziemlich zusagen. WLAN wird zwar nicht angeboten, doch dafür halten zwei 2,5-GBit/s-LAN-Buchsen die Stellung, die optional via LACP (Link Aggregation Control Protocol) zu einem 5-GBit/s-Adapter zusammengeschaltet werden können. Das Ganze wird gepaart mit einer absolut runden weiteren Ausstattung.

Das PCB des ASUS ProArt B550-Creator besitzt die Abmessungen des klassischen ATX-Formats und wurde in dunklem Braun gefärbt. Dunkel sind jedoch auch die Kühlkörper, die von ASUS etwas goldenen Touch erhalten haben und optisch ordentlich was hermachen. Das I/O-Panel wird von einem Kunststoff-Cover überdeckt, das auf Wunsch jedoch auch einfach entfernt werden kann, sollte dieses störend sein. 

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen des ASUS ProArt B550-Creator:

Die Daten des ASUS ProArt B550-Creator in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ProArt B550-Creator
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/Spulen und
Spannungswandler
14 Stück (12+2)
(12x VCore, 2x SoC), Vishay SiC639 (50A)
Preis ab 265 Euro
Webseite ASUS ProArt B550-Creator
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD B550 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.100 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM UDIMM, ECC-Support
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 2x PCIe 4.0/3.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Matisse/Vermeer)
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über AMD B550
2x PCIe 3.0 x1 über AMD B550
PCI -
Storage 4x SATA 6 GBit/s über AMD B550
1x M.2 mit PCIe 4.0 x4 über CPU (M-Key, PCIe 4.0 x4)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (M-Key)
USB CPU:
4x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 4x extern) über CPU

Chipsatz:
3x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 3x intern) über AMD B550
6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern) über AMD B550
Grafikschnittstellen 1x DisplayPort 1.4 Input
1x HDMI 2.1 Output
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt 2x USB-Typ-C Thunderbolt 4 über Intel JHL8540
LAN 2x Intel I255-V 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
2x 4-Pin Chassis-FAN-Header
LED-Beleuchtung 2x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin ARGB-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, CMOS-Clear-Jumper, Flash-BIOS-Button

 

Das mitgelieferte Zubehör

  • Mainboard-Handbuch und Treiber- und Software-DVD
  • zwei SATA-Kabel
  • DisplayPort-Kabel für Thunderbolt 4
  • M.2-Abstandshalter aus Gummi
  • Aktivierungsschlüssel für ASUS Control Center Express

Viel Zubehör hat ASUS dem ProArt B550-Creator nicht beigelegt. Neben dem Handbuch und der DVD befinden sich noch ein DisplayPort-Kabel, zwei SATA-Kabel sowie zwei M.2-Abstandshalter aus Gummi im Karton. Ebenfalls mit im Boot: Der Aktivierungs-Key für ASUS' Control Center Express zur Überwachung und Steuerung von diversen IT-Geräten, die im User-Interface übersichtlich dargestellt werden.