Seite 1: Scythe Fuma 2 im Test: Mit der Kraft der zwei Türme

scythe fuma 2 logo

Ein Dual-Tower-Kühler mit zwei Lüftern und breiter Kompatibilität zum attraktiven Preis - das beschreibt den Scythe Fuma 2. Im Test klären wir, wie leistungsstark der Doppelturm-Kühler wirklich ist und ob er insgesamt überzeugen kann. 

Für maximale Performance setzen die Kühlerhersteller typischerweise auf Dual-Tower-Kühler. Als Flaggschiff-Modelle sind sie in der Regel aber auch relativ hochpreisig. Der Scythe Fuma 2 sorgt hingegen für eine angenehme Abwechslung. Im Handel gibt es ihn schon für rund 50 Euro. Trotzdem wird der Kühler mit zwei 120-mm-PWM-Lüftern ausgeliefert. Scythe nutzt eine vernickelte Kupferbodenplatte und gleich sechs 6-mm-Heatpipes. 

Auf eine RGB-Beleuchtung muss anders als bei den Scythe TUF-Kühlern allerdings verzichtet werden. Dadurch fällt der Preis aber auch sehr moderat aus. Im Handel gibt es den Fuma 2 trotz Doppelturm-Aufbau bereits für rund 50 Euro.

Spezifikationen
KühlernameScythe Fuma 2 (SCFM-2000)
Kaufpreis rund 50 Euro
Homepage scythe-eu.com
Kühlertyp Dual-Tower-Kühler
Maße (inkl. Lüfter) 137 x 131 x 154,5 mm (L x B x H)
Gewicht 1.000 g
Material Bodenplatte und Heatpipes: Kupfer
Kühlrippen: Aluminium
Heatpipes sechs 6-mm-Heatpipes
Serienbelüftung Kaze Flex 120 Slim PWM und Kaze Flex 120 PWM, je max. 1.200 U/min
Sockel AMD: AM2, AM2+, AM3, AM3+, AM4, FM1, FM2, FM2+
Intel: LGA 775, 1150, 1151, 1155, 1156, 1366, LGA2011 (v3), LGA2066