Seite 1: Asetek 645LT im Test: Die maßgeschneiderte AiO-Kühlung für den Mini-PC

asetek 645lt logo

Eine maßgeschneiderte AiO-Kühlung für besonders kompakte PC-Systeme will Asetek mit der 645LT anbieten. Im Test klären wir, ob diese 92-mm-AiO-Kühlung wirklich in der Praxis überzeugen kann. 

AiO-Kühlungen können in Mini-PCs zwar mit teils extrem flachen CPU-Kühlern punkten. Vor allem der Radiator braucht aber doch Platz. Üblich sind mindestens 120-mm-Radiatoren. Doch Aseteks 645LT verspricht mit ihrem 92-mm-Radiator nun einen deutlich geringeren Platzbedarf. 

Dass Asetek überhaupt AiO-Kühlungen unter eigenem Namen vertreibt, ist schon bemerkenswert genug. Eigentlich agiert das Unternehmen als Auftragsfertiger und tritt selbst kaum in Erscheinung. Doch einige Speziallösungen bietet Asetek nun doch selbst an. Nach der extremen 690LX-PN für Intels 28-Kern-Prozessor Xeon W-3175X folgt mit der winzigen 645LT das komplette Kontrastprogramm. 

Das Testsample wurde uns von Caseking zur Verfügung gestellt. Es erreichte uns nicht in einer aufwendigen Verpackung, sondern schlicht in einem Caseking-Karton. Caseking bietet die 645LT ausschließlich als sogenanntes King Kit an. Das Zubehör stammt dabei von den Premium-Herstellern Noctua und (optional) von Thermal Grizzly. Umso erfreulicher, dass der Kaufpreis für die 645LT im Rahmen bleibt. Bei Caseking wird sie für 89,90 Euro angeboten. Allerdings muss der Käufer sich beim Bestellvorgang für ein Montagekit entscheiden: Entweder Intel LGA 115x oder Intel LGA 2011 oder AMD AM4. Bei einem späteren Plattformwechsel wird man gegebenenfalls also noch ein Montagekit nachkaufen müssen. Gegen Aufpreis kann beim Bestellvorgang außerdem noch Wärmeleitpaste von Thermal Grizzly ausgewählt werden. 

Im Ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf die AiO-Kühlung. Darin erklären wir auch, dass wir für die Asetek 645LT ein spezielles SFF-Testsystem nutzen. Wir kombinieren dafür unser Mini-ITX-Gehäusetestsystem mit einem Streacom DA2. Um die Kühlleistung der kleinen AiO-Kühlung einschätzen zu können, werden wir sie mit Noctuas überzeugendem Top-Blow-Kühler NH-L12S vergleichen.

Spezifikationen
KühlernameAsetek 645LT
Kaufpreis 89,90 Euro
Homepagewww.asetek.com
Kühlertyp All-in-One Wasserkühlung mit 92-mm-Radiator
Maße Radiator (ohne Lüfter) 92 x 92 x 34 mm  (L x B x H)
Material Bodenplatte: Kupfer
Radiator: Aluminium
Schläuche 25 cm Länge, ohne Ummantelung
Serienbelüftung Noctua NF-A9x14 PWM, 92-mm-PWM-Lüfter mit bis zu 2.200 U/min
Sockel wahlweise mit Brackets für Intel-Sockel 115x, 2011 oder AMD AM4