> > > > Die Asetek 690LX-PN bändigt Intels Extrem-CPU Xeon W-3175X

Die Asetek 690LX-PN bändigt Intels Extrem-CPU Xeon W-3175X

Veröffentlicht am: von

asetekMit dem Xeon W-3175X kommt die schnellste und teuerste Intel-CPU auf den Markt - und auch eine, die eine Herausforderung an die Kühlung stellt. Mit der Asetek 690LX-PN wird eine potente AiO-Kühlung verfügbar, die sogar speziell für diesen Prozessor entwickelt wurde.

Asetek ist zwar eigentlich nicht mit eigenen Endkundenprodukten im Handel präsent, spielt als Fertiger von AiO-Kühlungen jedoch eine wichtige Rolle. Von Arctic bis Thermaltake vertreiben etliche Partner die Asetek-Produkte. Die neue Asetek 690LX-PN wird nun aber gleich direkt über die Asetek-Seite zum Kauf angeboten. Entwickelt wurde diese AiO-Kühlung in Zusammenarbeit mit Intel. Dabei wurde das Entwicklungsziel einer extrem leistungsstarken AiO-Kühlung verfolgt. Die Asetek 690LX-PN soll den Xeon W-3175X nicht nur im Standardbetrieb (mit immerhin schon 255 W TDP) kühlen, sondern auch Übertaktungsspielraum bereitstellen. Ausgelegt ist sie auf eine Leistung von bis zu 500 W. Asetek beschreibt die Kombination aus Intels 28-Kern-Prozessor und der 690LX-PN selbst als "ultimative Erfahrung" für professionelle Content-Ersteller, CAD-Nutzer und Spieleentwickler. 

Dass es bei der 690LX-PN klar um Funktionalität geht, macht der Blick auf die Produktbilder deutlich. Denn Asetek spart sich alles, womit die eigenen Partner sonst gern ihre Produkte aufwerten lassen. So gibt es keine textile Schlauchummantelung und keine RGB-Beleuchtung. Und die Asetek-Pumpe der sechsten Generation sitzt praktisch nackt auf der auch von oben sichtbaren Kupferbodenplatte. Am wuchtigen 360-mm-Radiator sitzen drei 120-mm-Asetek-Lüfter. Genaue Spezifikationen wie Lüfterdrehzahl oder die Maße des Radiators bleibt Asetek noch schuldig. Der Hersteller teilt immerhin noch mit, dass er zwei Jahre Garantie gewährt. 

Aktuell liefert Asetek die 690LX-PN allerdings nur in den USA aus. Dass die AiO-Kühlung schlicht gestaltet wurde, sorgt übrigens nicht für einen wirklich günstigen Preis. Das Nischenprodukt soll stattliche 399 Dollar kosten. Wer die 4.000 Euro für den Xeon W-3175X bezahlt, wird aber sicherlich auch noch rund 10 % dieser Summe in die Kühlung investieren können. 

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 10102
Ich sehe kein RGB :confused:
#4
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 1038
und ich sehe nicht wo sich der 1. post beschwert hat, dass kein rgb verbaut ist.
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
Ich bin schon einige Zeit ab von WaKü, aber eine Fertig-WaKü würde ich mir nie anschaffen wollen, allein der Kupferplatte macht das Teil wenigstens ansehnlich, aber mehr auch nicht, aber das ist ja sowieso nur ein Nischenprodukt.
#6
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 1038
also ich bin mit meiner arctic aio ganz zufrieden.

werde diese 240er aio auf meine gpu packen und eine 360er dann zum ryzen 3000er release kaufen.

warum bist du ab von wakü?
#7
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4960
Mal eine AIO ohne Plastik, nur das, was wichtig ist. Ganz nett. Ich denke, diesen werden schon einige kaufen.

Die Lüfter sehen dicker aus als 25mm. Entsprechend Druck erzeugen können.
#8
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 611
Zitat estros;26778280
Mal eine AIO ohne Plastik, nur das, was wichtig ist. Ganz nett. Ich denke, diesen werden schon einige kaufen.

Die Lüfter sehen dicker aus als 25mm. Entsprechend Druck erzeugen können.


radi dürfte 60mm sein, die lüfter sehen aus dem winkel ähnlich fett aus... hätte ich gerne mal zum spielen die dinger :love:
#9
customavatars/avatar223637_1.gif
Registriert seit: 04.07.2015
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 706
Diese News gehört ins Wakü-Unterforum. Hier ist Luftkühlung...:rolleyes:
#10
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Fregattenkapitän
Beiträge: 2563
Um 400€/$ kann man sich halt auch schon eine "richtige" Wakü kaufen, sofern es für den Sockel schon Kühler gibt. Ist natürlich immer die Frage, ob man sich die Bastelei antun will, aber besser ausschauen würde es auf jeden Fall.
#11
customavatars/avatar277198_1.gif
Registriert seit: 02.11.2017
Heidenau
Leutnant zur See
Beiträge: 1039
Radi ist ein Hardwarelabs Blackice Nemesis GTX ... zumindest rein optisch sieht er ihm 100% ähnlich :)
#12
Registriert seit: 27.10.2004

Gefreiter
Beiträge: 36
Wenn die Gerüchte stimmen, und es tatsächlich nur 1500 Stück von Intels 28er-Kern-OC-Xeon gibt, lohnt sich das ja richtig für alles Zubehör-Hersteller. Erst recht wenn der Xeon nur an OEMs und SIs geht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

    be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

  • Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

    Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

  • Noctua NF-A12x25 im Test - auf dem Weg zur Lüfter-Referenz?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NF-A12X25_LOGO

    Nach langer Entwicklungszeit kann Noctua mit den NF-A12x25-Modellen endlich eine ganz neue Lüftergeneration anbieten. Die Erwartungen sind entsprechend hoch. Im Test klären wir, wieso die NF-A12x25-Lüfter besonders innovativ sind und ob sie sich tatsächlich von bisherigen Lüftern absetzen... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H100i PRO im Test: Spart Platz und Geld

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HYDRO__SERIES_H100I_PRO_LOGO

    Mit der Hydro Series H100i PRO verspricht Corsair nun auch eine leise 240-mm-AiO-Kühlung. Per Software lassen sich Pumpe und Lüfter regeln. Und im Leerlauf können die Lüfter dank Zero RPM-Modus sogar komplett lautlos bleiben. Im Test finden wir heraus, wie leise die Hydro... [mehr]

  • Aerocool P7-L240 im Test - AiO-Kühlung mit maximaler RGB-Beleuchtung

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/AEROCOOL_P7-L240_LOGO

    Maximalen RGB-Leuchtspaß - den verspricht Aerocool mit der P7-L240. Sowohl die beiden Lüfter als auch der transparente Ausgleichsbehälter werden effektvoll beleuchtet. Das ist Grund für uns, Aerocools erste AiO-Kühlung ausführlich zu testen.  Dass Aerocool das Thema RGB-Beleuchtung sehr... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H100i RGB Platinum und H115i RGB Platinum im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_H100I_H115I_PLATINUM_LOGO

    Mit Hydro Series H100i RGB Platinum und H115i RGB Platinum bringt Corsair zwei neue AiO-Kühlungen auf den Markt. Sie versprechen vor allem zwei Dinge: Eine hohe Kühlleistung und eine maximal auffällige RGB-Beleuchtung. Im Doppeltest klären wir unter anderem, wie groß der... [mehr]