Seite 8: Fazit

Rein optisch kann Enermax mit der AquaFusion 240 sofort punkten. Die AiO-Kühlung zeigt sich in unverwechselbarer Optik: Mit den markanten SquA-RGB-Lüftern, der Rundum-Beleuchtung an der Kühler-Pumpen-Einheit und dazu auch noch mit der dreidimensionalen, geschichteten Beleuchtung im Pumpendeckel. Wenn eine möglichst auffällige AiO-Kühlung gesucht wird, ist die AquaFusion 240 also schon einmal ein heißer Kandidat.

Und sie kann keineswegs nur mit der Optik Punkte sammeln: Die Kühlleistung bewegt sich auf einem hohen Niveau, die AquaFusion 240 gehört zu den leistungsstärksten 240-mm-AiO-Kühlungen im Testfeld. Besonders positiv fällt auf, dass die Kühlleistung bei reduzierter Lüfterdrehzahl weniger stark nachlässt als bei den meisten direkten Konkurrenten. Weil die Lüfter auch weit heruntergeregelt werden können, lässt sich im Alltagsbetrieb eine verträgliche Lautstärke erreichen. Allerdings muss man damit leben, dass die Pumpe bei geringer Lüfterdrehzahl deutlich zu hören ist - wenn auch weniger deutlich, als noch bei der LiqTech II 360 Black

Die Beleuchtungssteuerung hat Enermax einmal mehr nutzerfreundlich gelöst. Wer ein geeignetes Mainboard mit 5-V-RGB-Anschluss besitzt, kann die Beleuchtung direkt über die RGB-Software des Mainboardherstellers steuern. Ansonsten kann einfach der mitgelieferte Controller genutzt werden, um die Beleuchtung zumindest grob anzupassen. Nutzerfreundlich wirkt auf den ersten Blick eigentlich die Montage, die in wenigen Schritten möglich ist. Allerdings wird doch etwas Geschicklichkeit benötigt, um die gefederten Muttern so anzuschrauben, dass man dabei die Backplate nicht wieder herausdrückt. Nutzerfreundlicher wäre es, wenn die Backplate schon vor dem Aufsetzen des Kühlers mit dem Mainboard verschraubt werden könnte. 

Den Mix aus einer hohen Kühlleistung und einer auffälligen Optik mit adressierbarer RGB-Beleuchtung kann die AquaFusion 240 zu einem attraktiven Preis bieten. Das macht vor allem der Blick auf die Konkurrenz deutlich: Corsairs Hydro Series H100i RGB Platinum wird ebenfalls intensiv beleuchtet und erreicht zumindest bei maximaler Lüfterdrehzahl eine leicht höhere Kühlleistung. Diese 240-mm-AiO-Kühlung kostet aber rund 135 Euro. Auch Cooler Masters MasterLiquid ML240R RGB ist nicht für unter 100 Euro erhältlich, kann bei der Kühlleistung aber nicht mithalten. 

Die Enermax AquaFusion 240 gibt es hingegen schon kurz nach Verkaufsstart für rund 85 Euro. Als leistungsstarke AiO-Kühlung mit markanter RGB-Beleuchtung und attraktivem Preis verdient sie sich deshalb letztlich unseren Preis-Leistungs-Award. 

Positive Aspekte der Enermax AquaFusion 240:

  • relativ hohe Kühlleistung, auch bei reduzierter Lüfterdrehzahl
  • eigenständige Optik mit auffälliger, adressierbarer RGB-Beleuchtung im Pumpendeckel und in den Lüfterrahmen
  • Beleuchtung kann wahlweise über ein geeignetes Mainboard oder den mitgelieferten Controller gesteuert werden
  • umfangreiches Zubehör, z.B. auch mit Y-Adapter für Lüfter


Negative Aspekte der Enermax AquaFusion 240:

  • Pumpe bei reduzierter Lüfterdrehzahl klar hörbar
  • Montage zwar in wenigen Schritten, aber durchaus mit Frustrationspotential

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar