Seite 9: Fazit

Lepas NEOllusion dürfte der erste verfügbare Luftkühler mit integrierter RGB-Beleuchtung sein. Diese vielfarbige Beleuchtung ist es dann auch, die den schlanken Single-Tower-Kühler in erster Linie interessant macht. Dabei können wir feststellen, dass die Beleuchtung ihre Wirkung nicht verfehlt. Je nach Farbe taucht sie den Gehäuseinnenraum in ganz unterschiedliche Lichtstimmunngen. Dazu gibt es mit Flash und Sparkle auch noch zwei Beleuchtungsmodi, wobei uns zumindest das Blinken des Flash-Modus im Dauerbetrieb zu sehr gestört hat. 

Für die Regelung einer solchen Beleuchtung bieten sich unterschiedliche Lösungen an - entweder durch Tasten am Kühler, eine kabelgebundene bzw. drahtlose Fernbedienung oder über eine Software bzw. App. Lepa hat sich für eine IR-Fernbedienung entschieden. Damit sind bestimmte Vor-, aber auch Nachteile verbunden. Den Nutzer muss nicht erst eine Software installieren, sondern hat über die Fernbedienung eine direkte Kontrolle. Allerdings begrenzt diese Steuerung die Möglichkeiten zur Farbauswahl. 

Als Kühler überzeugt der NEOllusion mit nachvollziehbarer Montage und guter Kompatibilität, und zwar gerade auch zu den Speicherslots. Die schlanke Bauweise ist allerdings dafür verantwortlich, dass die Kühlleistung bei geringer Drehzahl vergleichsweise deutlich nachlässt. Im mittleren bis höheren Drehzahlbereich schrumpft der Abstand zur Konkurrenz. Es gibt aber durchaus deutlich leistungsstärkere Single-Towerkühler für weniger Geld, besipielsweise Scythes Mugen 5. Voll konkurrenzfähig ist hingegen der geringe Lautstärkepegel, den der mitgelieferte Lüfter heruntergeregelt erreicht - und das selbst schon ohne Nutzung des beiliegenden Drehzahladapters. Die Lüfterinstallation ist zudem vorbildlich unkompliziert, schließlich wird der Lüfter einfach angeclipst. Der entsprechende Montagerahmen kann allerdings ausschließlich für reine 120-mm-Lüfter genutzt werden. Es fehlt ab Werk auch die Möglichkeit, einen zweiten Lüfter für eine Push-Pull-Konfiguration zu installieren.

Wird aktuell ein Luftkühler mit RGB-Beleuchtung gesucht, führt am Lepa NEOllusion kein Weg vorbei. Cryorig hat mit dem H7 Quad Lumi zwar bereits im Juni 2016 einen RGB-Kühler mit App-Steuerung vorgestellt, dieses Modell ist aber nach wie vor nicht verfügbar. Die Kühlleistung dürfte auf dem Niveau des regulären H7 liegen und mit der des NEOllusion ungefähr vergleichbar sein.

Insgesamt ist Lepas NEOllusion ein grundsolider Single-Towerkühler für Nutzer, die es besonders auffällig mögen. Für diese Zielgruppe dürfte auch der Aufpreis gegenüber unbeleuchteten Konkurrenzmodellen zu verschmerzen sein.  

Positive Aspekte des Lepa NEOllusion:

  • mitgelieferter Lüfter ermöglicht angenehm leisen Betrieb, dazu Drehzahl-Adapter und Clipsmontage 
  • Kühler mit RGB-Beleuchtung, direkt mit Fernbedienung steuerbar
  • weitgehend nutzerfreundliche Montage
  • gute Kompatibilität

Negative Aspekte des Lepa NEOllusion:

  • deutlicher Aufpreis für RGB-Beleuchtung
  • vergleichsweise starker Kühlleistungsverlust bei geringer Drehzahl
  • kein Befestigungsmaterial für einen zweiten Lüfter inklusive