> > > > Cryorigs H7 Quad Lumi wird von RGB-LEDs beleuchtet und per Smartphone gesteuert

Cryorigs H7 Quad Lumi wird von RGB-LEDs beleuchtet und per Smartphone gesteuert

Veröffentlicht am: von

cryorig

Der Cryorig H7 entpuppte sich in unserem Test als allemal solider, aber nicht gerade spektakulärer Mittelklassekühler. Doch rechtzeitig zur Computex wird der Single-Tower-Kühler nun aufgepeppt. 

Dabei ist es weniger die zusätzliche 6-mm-Kupferheatpipe, die den H7 Quad Lumi besonders macht. Das eigentliche Highlight ist das Lumi-Beleuchtungssystem. Cryorig hat dafür mit NZXT zusammengearbeitet. Über NZXT CAM können die beiden LED-Kanäle für Logo und Kühlerbasis gesteuert werden - und das nicht nur über die CAM-Software, sondern auch über die Smartphone-App. Über CAM kann auch die CPU-Temperatur überwacht und die Lüftergeschwindigkeit kontrolliert werden.  

Cryorigs Lumi-System basiert auf dem NZXT Hue+-Controller. Es bietet zum Start neun Lichteffekte. Weitere Effekte können jederzeit per Firmware-Update nachgereicht werden. Die vierte Heatpipe soll für eine um 10 % höhere Kühlleistung sorgen. Zudem hat Cryorig die Montage überarbeitet und auch auf LGA 2011 v3 ausgelegt. Schließlich gibt es mit dem QF120 LED einen neuen Lüfter. Die maximale Drehzahl liegt weiterhin bei 1.600 U/min, dafür werden nun aber weiße LEDs integriert. 

Cryorig will den H7 Lumi rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft anbieten. Der Kaufpreis für den RGB-Kühler steht noch nicht fest.