> > > > Cryorigs H7 Quad Lumi wird von RGB-LEDs beleuchtet und per Smartphone gesteuert

Cryorigs H7 Quad Lumi wird von RGB-LEDs beleuchtet und per Smartphone gesteuert

Veröffentlicht am: von

cryorig

Der Cryorig H7 entpuppte sich in unserem Test als allemal solider, aber nicht gerade spektakulärer Mittelklassekühler. Doch rechtzeitig zur Computex wird der Single-Tower-Kühler nun aufgepeppt. 

Dabei ist es weniger die zusätzliche 6-mm-Kupferheatpipe, die den H7 Quad Lumi besonders macht. Das eigentliche Highlight ist das Lumi-Beleuchtungssystem. Cryorig hat dafür mit NZXT zusammengearbeitet. Über NZXT CAM können die beiden LED-Kanäle für Logo und Kühlerbasis gesteuert werden - und das nicht nur über die CAM-Software, sondern auch über die Smartphone-App. Über CAM kann auch die CPU-Temperatur überwacht und die Lüftergeschwindigkeit kontrolliert werden.  

Cryorigs Lumi-System basiert auf dem NZXT Hue+-Controller. Es bietet zum Start neun Lichteffekte. Weitere Effekte können jederzeit per Firmware-Update nachgereicht werden. Die vierte Heatpipe soll für eine um 10 % höhere Kühlleistung sorgen. Zudem hat Cryorig die Montage überarbeitet und auch auf LGA 2011 v3 ausgelegt. Schließlich gibt es mit dem QF120 LED einen neuen Lüfter. Die maximale Drehzahl liegt weiterhin bei 1.600 U/min, dafür werden nun aber weiße LEDs integriert. 

Cryorig will den H7 Lumi rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft anbieten. Der Kaufpreis für den RGB-Kühler steht noch nicht fest. 

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Schick ja, aber irgendwie ist diese lightshow solala.
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46978
Das Geblinke sieht man sich imo schnell über und stellt auf Dauerlicht um :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]