Seite 8: Testresultate Serienlüfter, OC

Unser Intel Xeon E5 2678W wurde nun von 3,1 auf 3,6 GHz übertaktet und zusätzlich mit 1,25V befeuert, um zusätzliche Hitze zu produzieren und die Kühler mit genug Abwärme zu versorgen, sodass diese besser glänzen können.

Den übertakteten Intel Xeon E5 2678W bei 600 Umdrehungen pro Minute ausreichend zu kühlen, ist die schwerste Aufgabe im Testparcours und trennt die Spreu vom Weizen. Verständlicherweise wird die Differenz zu den größeren und kühlstärkeren Twin-Tower Kühlern größer, doch der Brocken 2 kann sich vor seine direkten Konkurrenten setzen und platziert sich somit wieder genau in der Mitte bzw. an der Spitze seiner Leistungsgruppe.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei 1000 Umdrehungen pro Minute, auch wenn der kleine Freezer i30 von Arctic Cooling hier am Brocken 2 und sogar auch am Alpenföhn K2 vorbeiziehen kann, da dieser durch seine Bauart bedingt besonders positiv auf schneller drehende Lüfter anspricht.

Bei maximaler Leistung fällt der Brocken 2 erneut etwas ab und landet wieder an letzter Stelle des Testfeldes. Doch das ist, wie bereits erwähnt, nicht weiter verwunderlich, da der Serienlüfter mit maximal 1160 Umdrehungen deutlich langsamer dreht als der Großteil seiner Konkurrenz.