Seite 5: Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Die Messungen beginnen wir wie immer mit der Lautstärke, schauen uns dann aber auch die Leistungsaufnahme und GPU-Temperaturen an.

Lautstaerke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Wie bei allen modernen Grafikkarten schaltet auch Gigabyte die drei Lüfter im Idle-Betrieb ab einer GPU-Temperatur von 42 °C ab. Die Karte ist demnach als semipassiv anzusehen und gibt in diesem Zustand keinerlei Geräusche von sich. Ob die Lüfter stillstehen, ist aber nicht nur hörbar, sondern wird durch eine LED-Anzeige auf der Stirnseite der Karte auch deutlich angezeigt.

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Im Last-Betrieb ordnet sich die Karte dann mitten im Testfeld ein, gehört dabei aber eher zu den leiseren Modelle der GeForce GTX 1080. Einige Modelle sind noch etwas leiser, dies soll die Leistung der Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 xtreme edition 8G aber nicht mindern. Offenbar hat Gigabyte die Zeit genutzt und noch etwas an der Lüfterkurve gedreht.

Temperatur

Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Die Idle-Temperatur ist mit 42 °C etwas höher und der Wert liegt genau auf der Abschalttemperatur. Bei längerem Idle-Betrieb fällt die Temperatur natürlich noch etwas, wir messen die Idle-Temperatur nach 20 Minuten und somit ist dieser Wert auch nicht weiter verwunderlich. Da die Lüfter erst wieder ab einer GPU-Temperatur von 54 °C anfangen sich zu drehen, stellt dies auch kein größeres Problem dar.

Temperatur

Last

in Grad C
Weniger ist besser

Unter Last wird die GPU nicht wärmer als 69 °C. Damit stellt die Temperatur keine Hürde für den Boost-Mechanismus dar, die Karte wird eher durch das Power-Target limitiert. Mit diesen 69 °C hätte die Karte auch noch etwas Luft, um an der Lüftersteuerung niedrigere Drehzahlen zu verwenden, was die Karte unter Last noch etwas leiser macht und die GPU-Temperatur nur leicht ansteigen lässt.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

in W
Weniger ist besser

Beim Idle-Stromverbrauch gibt es innerhalb aller Modelle der GeForce GTX 1080 keine großen Unterschiede. Da die Spannungen und Taktraten überall abgesenkt werden und es keinerlei Fehler in den entsprechenden Mechanismen gibt, liegen alle Karten hier auch auf gleichem Niveau.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in W
Weniger ist besser

Unter Last verbraucht die Karte natürlich deutlich mehr und entsprechend der höheren Spannung nebst gesteigerten Taktraten liegt der Verbrauch der Karte auf dem Niveau der Konkurrenz. Einen übermäßigen Verbrauch konnten wir nicht feststellen.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle - 2 Monitore

in W
Weniger ist besser

Wiederum keinerlei Probleme sehen wir für den Betrieb mit mehreren Monitoren. Die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems steigt nur unwesentlich an und stellt damit in diesem Bereich keine Hürde dar.