Seite 10: MSI GeForce GTX 1050 Ti Gaming 4GB - Impressionen (2)

Wer den Kühler von der MSI GeForce GTX 1050 Ti Gaming X 4 GB einmal herunternehmen möchte, der muss auf der Rückseite vier Schrauben lösen und die beiden Stecker für die Stromversorgung der RGB-Beleuchtung und die beiden Lüfter vom PCB entfernen.

Aufgrund seiner künstlichen Verlängerung hinterlässt auch das PCB der MSI-Karte einen sehr aufgeräumten Eindruck. Wie bei der Gigabyte-Karte gibt es auch hier eine 3+1-phasige Spannungsversorgung für den GP107-Grafikprozessor.

Der 4 GB große GDDR5-Videospeicher, welcher ebenfalls aus dem Hause Samsung stammt, wird hingegen über eine eigene Phase versorgt. 

Die vier Speicherchips sind lediglich auf der Vorderseite des PCBs untergebracht und rings um die GPU herum verbaut. Sie stellen jeweils 1 GB zur Seite und binden über einen 32-Bit-Controller und damit über ein 128 Bit breites Speicherinterface an die GPU an.

Direkt auf dem Grafikprozessor liegt eine bis zu 8 mm dicke Kupfer-Heatpipe auf, die S-förmig angebracht wurde und damit die Abwärme über die gesamte Kühlerlänge an die zahlreichen Aluminiumfinnen abgibt. An das Gehäuse-Innere abgegeben wird sie abschließend über die beiden 85-mm-Lüfter in Axialbauweise.