Seite 12: ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti OC - Impressionen (1)

Verglichen mit den anderenVertretern unseres heutigen Testfeldes ist die ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti OC Edition ein echter Winzling. Mit einer Gesamtlänge von gerade einmal 153 mm fällt sie deutlich kürzer aus und kommt damit durchaus in Frage, in kompakten ITX-Systemen im Wohnzimmer zum Einsatz zu kommen.

Dafür musste ZOTAC das Kühlsystem deutlich abspecken. Zwar gibt es weiterhin zwei Kupfer-Heatpipes und zwei Axiallüfter, letztere fallen mit einem Durchmesser von jeweils 65 mm allerdings deutlich kleiner aus. Die Zahl der Aluminiumfinnen ist ebenfalls deutlich reduziert worden. Der Kühlung aber tut dies keinen Abbruch, wie unsere Messwerte zeigen.

Das schlanke Kühlsystem macht eine zusätzliche Backplate auf der Rückseite hinfällig.

Das PCB misst gerade einmal 145 mm in der Länge, das Kühlsystem ragt darüber allerdings noch einige Millimeter hinaus.

Seiner GeForce GTX 1050 Ti OC Edition hat ZOTAC eine Single-Slot-Blende verpasst, obwohl der 3D-Beschleuniger zwei Slots in der Höhe belegt. Die Blende hält jeweils einen HDMI-, DVI- und DisplayPort-Ausgang bereit.

Auf ein aufwendiges Beleuchtungssystem hat ZOTAC verzichtet. Das Logo an der Stirnseite ist im Betrieb aber trotzdem beleuchtet.

Während die andere Vertreter ihren Modellen einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker spendieren, hat diesen ZOTAC wie schon bei seiner Mini-Version eingespart.