Seite 5: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Werfen wir nun einen Blick auf die Lautstärke, die Leistungsaufnahme und das Temperatur-Verhalten der Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming. 

Lautstaerke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Gigabyte lässt die Lüfter der GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming im Idle-Betrieb stillstehen. Daher nehmen wir die Laustärke der Karte in diesem Zustand als nicht existent an. Allerdings ist Gigabyte längst nicht der einzige Hersteller, der diese Option wählt.

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Eine wirklich gute Leistung präsentiert der Kühler unter Last, denn mit einer Lautstärke von gerade einmal 42,4 dB(A) ist nur die ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix leiser. Viel besser geht es aktuell unter Last für eine GeForce GTX 980 Ti nicht mehr. Ein Spulenfiepen konnten wir nicht feststellen.

Temperatur

Idle

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Aufgrund des Stillstands des Lüfters erwärmt sich die GPU im Idle-Betrieb etwas mehr, als dies eigentlich der Fall ist. 38 °C spielen aber sicherlich kaum eine Rolle und die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming bewegt sich hier auch in einem üblichen Bereich für eine passiv gekühlte GeForce GTX 980 Ti.

Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Interessanter wird es dann schon unter Last, doch mit 73 °C hält die Karte in allen Benchmarks ihren maximalen Boost. Erst bei über 80 °C ist für eine GeForce GTX 980 Ti der kritische Bereich erreicht. Zieht man zudem auch noch die Last-Lautstärke mit in Betracht, krönt dies eigentlich die Leistung der Karte und des Kühlers, denn Gigabyte schafft es die GPU kühl zu halten und dabei die Lautstärke in Grenzen zu halten.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

in Watt
Weniger ist besser

Recht wenig zu besprechen gibt es bei der Idle-Leistungsaufnahme. Hier spielen die übrigen Komponenten des Systems eine wesentlich wichtigere Rolle. Ein kaufentscheidendes Kriterium können wir jedenfalls nicht feststellen.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser

Unter Last zeigt sich bei der Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming dann doch etwas das werksseitige Overclocking, wenngleich wir mit 438,7 Watt für das Gesamtsystem auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegen. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass je höher das Overclocking, umso schlechte liegt die jeweilige Karte hier. Auch wenn eine vom Hersteller übertaktete GeForce GTX 980 Ti sich aus dem von NVIDIA festgelegten Effizienzfenster heraus bewegt, so schaffen es die Karten dennoch meist in einem guten Performance/Watt-Verhältnis zu bleiben.