Seite 1: Vier Modelle der GeForce GTX 760 im Test

gtx760-logoNach der GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770 dürfte NVIDIA mit der GeForce GTX 760 am heutigen Tage die GTX-700-Serie für dieses Jahr abschließen - zumindest sieht die NVIDIA-Roadmap keine weiteren Modelle vor. Gleich zum Launch heute haben wir uns vier Modelle der GeForce GTX 760 nebst der Referenzversion angeschaut. Alle vier Retail-Modelle unterscheiden sich nicht nur in Sachen Taktraten, sondern natürlich auch bei der Kühlung.

Nachdem sich die GeForce GTX 780 einen völlig eigenen Performance-Bereich einverleibte und die GeForce GTX 770 rein technische in groben Zügen auf der GeForce GTX 680 basiert, ist es nun spannend zu sehen, wie NVIDIA die GeForce GTX 760 entwickelt hat und gegen welche Karte(n) sie aus dem Hause AMD antreten muss.

Bevor wir die einzelnen Modelle der GeForce GTX 760 ausführlich vorstellen und durch unseren gewohnt breit angelegten Benchmark-Parcours jagen, werfen wir noch einen näheren Blick auf die Architektur des Grafikprozessors (in seiner Referenzversion) selbst. 

Architektonische Eckdaten

Wie bereits erwähnt, hat die GeForce GTX 760 keinen direkten Vorgänger aus der GTX-600-Serie. Zwar basiert auch sie auf der GK104-GPU, verwendet aber eine völlig neue Ausbaustufe des Chips. Dieser kommt entweder mit drei oder vier GPCs (Graphics Processing Clustern) daher. Je nachdem wie gut die Ausbeute der Fertigung ist, können die sechs verwendeten SMX-Cluster aus eben drei oder vier GPCs entstammen. Ähnlich ist dies auch bei der GeForce GTX 780, für dies es auch unterschiedliche Anordnungen aus GPCs und SMX-Clustern gibt. In jedem Fall ergeben sich aus den sechs SMX-Clustern 1152 CUDA-Kerne, 96 Textur-Einheiten und 32 ROPs.

Den Basis-Takt der GPU gibt NVIDIA mit 980 MHz an. Per GPU-Boost soll es auf mindestens 1033 MHz gehen. Die 2 GB GDDR5-Grafikspeicher lässt NVIDIA mit 1502 MHZ arbeiten, was bei einem 256 Bit breiten Speicherinterface in einer Speicherbandbreite von 192,3 GB/Sek. resultiert. Weiterhin sieht NVIDIA für die Referenzversion eine zusätzliche Stromversorgung über zwei 6-Pin-Anschlüsse vor. Die Thermal Design Power liegt bei 170 Watt.

Noch ein paar Worte wollen wir zum Praxisbetrieb mit GPU-Boost 2.0 verlieren. NVIDIA gibt einen Boost-Takt von 1033 MHz an, den unsere Referenzversion aber deutlich überbieten konnte. Bis zu 1150 MHz liegen zeitweise an, allerdings arbeitet die Karte recht schnell mit 82 °C GPU-Temperatur, was dann wiederum dazu führt, dass die Karte diesen Takt nicht lange halten kann.

NVIDIA GeForce GTX 760
Straßenpreis ab 240 Euro
Homepage www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-225-A2)
Fertigung 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 980 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1033 MHz
Speichertakt 1502 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 192,3 GB/Sek
DirectX-Version 11.0
Shadereinheiten 1152 (1D)
Textur Units 96
ROPs 32
Pixelfüllrate 33,9 GPixel/Sek.
TDP 170 Watt
SLI/CrossFire SLI

Etwas anders verhält es sich zumindest in Sachen Takt bei den sieben Retail-Karten im Test. Diese werden wir unter der nun folgenden Tabelle gegeneinander vergleichen und jede Karte einzeln beleuchten, bevor es dann zu den Benchmarks geht.

Vergleich mit der Konkurrenten

Die Modelle gegen die Konkurrenz
Modell ASUS GeForce GTX 760 DirectCU II OC EVGA GeForce GTX 760 Superclocked ACX
Straßenpreis 270 Euro (UVP) 249 Euro (UVP)
Homepage www.asus.de eu.evga.com
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-225-A2) GK104 (GK104-225-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1006 MHz 1072 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1072 MHz 1137 MHz
Speichertakt 1502 MHz 1502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 192,3 GB/Sek. 192,3 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 1152 (1D) 1152 (1D)
Texture Units 96 96
ROPs 32 32

 

Die Modelle gegen die Konkurrenz
Modell Inno3D iChill GeForce GTX 760 Palit GeForce GTX 760 Jetstream
Straßenpreis 264,90 Euro -
Homepage www.inno3d.com www.palit.biz
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-225-A2) GK104 (GK104-225-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1059 MHz 1072 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1124 MHz 1137 MHz
Speichertakt 1553 MHz 1550 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 198,8 GB/Sek. 198,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 1152 (1D) 1152 (1D)
Texture Units 96 96
ROPs 32 32

NVIDIA hat zur GeForce GTX 760 auch eigens ein Launch-Video veröffentlicht, das wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten wollen:

Kommen wir nun zu den einzelnen Modellen, beginnen wollen wir mit der ASUS GeForce GTX 760 DirectCU II OC.