Seite 3: Innerer Aufbau

be quiet! Pure Base 500 FX

Den Innenraum kennt man so schon von den beiden bisherigen Pure-Base-500-Modellen. Beim Pure Base 500 FX sitzt nun aber an der Rückwand ein Light Wings 140mm PWM mit 20 A-RGB-LEDs und bis zu 1.500 U/min. 

be quiet! Pure Base 500 FX

Neu gegenüber dem Pure Base 500DX ist die große A-RGB- und Lüfterplatine, die einen der 2,5-Zoll-Laufwerksplätze am modularen Laufwerksträger belegt. An ihr können bis zu sechs A-RGB-Produkte und bis zu sechs PWM-Lüfter angeschlossen werden. Die PWM-Lüfter lassen sich so über einen einzelnen PWM-Anschluss des Mainboars steuern. Am Testsystem funktionierte das gut, allerdings wurde keine Drehzahl ausgelesen. Die A-RGB-Produkte können entweder über ein geeignetes Mainboard mit A-RGB-Anschluss oder über die LED-Taste im Deckel gesteuert werden. 

be quiet! Pure Base 500 FX

Das Testsystem ließ sich im Pure Base 500 FX genauso unkompliziert montieren und verkabeln wie schon in den beiden anderen Pure-Base-500-Modellen.