Seite 1: SilverStone Lucid Series LD03-AF im Test: Transparentes Mini-ITX-Gehäuse

silverstone lucid eries ld03-af logoSilverStone hat das Lucid Series LD03-AF als Mini-ITX-Gehäuse entwickelt, das trotz überschaubarer Maße hohe Tower-Kühler und leistungsstarke Grafikkarten aufnehmen kann. Die Kühlung soll ein vertikaler Luftstrom gewährleisten. Und auch optisch zeigt sich das transparent gestaltete Gehäuse eigenständig. 

SilverStone hat sich schon vor Jahren an Mini-ITX-Gehäuse mit ungewöhnlichem Innenaufbau gewagt - in guter Erinnerung ist beispielsweise das FT03-MINI, das wir 2012 getestet haben. Auch wenn sich das LD03 aus der Lucid Serie äußerlich mit einem ganz anderen Design zeigt, gibt es beim Innenaufbau durchaus Parallelen. Auch im aktuellen Modell wird das Mini-ITX-(bzw. Mini-DTX-)Mainboard mit dem I/O-Panel nach oben gerichtet montiert. Und auf vertikalen Luftstrom und werkzeuglos abnehmbare Seitenelemente setzen ebenfalls beide Modelle. 

Das genutzt Layout hat auch 2020 klare Vorteile. Bei einer Standfläche von nur 265 x 230 mm kann das Lucid Series LD03-AF einen bis zu 19 cm hohen Tower-Kühler und eine bis zu 30,9 cm lange Grafikkarte aufnehmen. Gegenüber dem erwähnten FT03-Mini (im Bild unten rechts zu sehen) erhält man damit deutlich mehr Flexibilität, allerdings auch ein etwas größeres Gehäuse. Optisch unterscheiden sich beide Modelle massiv. Während das FT03-Mini mit seinen Aluminiumseiten edle Eleganz versprüht, wirkt das kantige Design des LD03-AF deutlich aggressiver. Dazu ist es mit gleich drei Glasseitenteilen auch ein Showgehäuse - zumindest für beleuchtete Komponenten. 

Im Handel wird das transparent gestaltete Lucid Series LD03-AF aktuell für rund 115 Euro angeboten. Die AF-Variante ist bereits eine leicht überarbeitete Variante des ursprünglichen LD03. SilverStone spendiert ihr eine zusätzliche Luftöffnung im Glas für eine bessere Grafikkartenkühlung (deshalb AF - Airflow) und rüstet USB Typ-C nach. Kaufinteressenten sollten deshalb darauf achten, welche Variante sie bestellen. 

Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf das Gehäuse:

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

SilverStone liefert das Gehäuse mit relativ wenig Montagematerial, Kabelbindern, Ersatz-Push-Pins für die Seitenteilmontage, Y-Adapter für die beiden Gehäuselüfter und Garantiehinweisen aus. Eine Anleitung lag unserem Sample nicht bei, wird aber auf der Produktseite zum Download angeboten. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: SilverStone Lucid Series LD03-AF
Material: Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße: 265 x 414 x 230 mm (B x H x T); 25,2 Liter
Formfaktor: Mini-DTX, Mini-ITX
Laufwerke: 1x 3,5/2,5 Zoll (intern), 1x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 120 mm (Deckel, 1x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Boden, 1x 120 mm vorinstalliert)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Boden: 1x 120 mm 
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 19 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): bis 30,9 cm, Breitenbeschränkung von 16,7 cm
Gewicht: etwa 5,22 kg
Preis: rund 115 Euro