Seite 1: Corsair iCUE 220T RGB Airflow im Test: Corsair macht RGB günstiger

corsair icue 220t rgb airflow logoCorsair war einer der ersten Gehäusehersteller, die konsequent RGB-Beleuchtung für Gehäuse nutzten. Doch meist mit einem klaren Aufpreis. Das neue iCUE 220T RGB Airflow bietet jetzt gleich drei RGB-Lüfter und einen RGB-Controller für unter 100 Euro. Im Test zeigen wir die Beleuchtung und klären auch, ob das ATX-Gehäuse auch den versprochenen Airflow bieten kann. 

Dass Corsair schon frühzeitig besonders effektvoll beleuchtete Gehäuse anbieten konnte, liegt an der breiten Aufstellung der Unternehmens. So konnten bei Zeiten nicht nur eigene RGB-Lüfter entwickelt, sondern auch ein eigenes RGB-Ökosystem aufgebaut werden. Gerade die Glasgehäuse aus der Crystal Series werden schon länger mit RGB-Lüftern ausgeliefert. Wirklich günstig sind die entsprechenden Modelle allerdings nicht. Das zuletzt von uns getestete Crystal Series 680X RGB kam beispielsweise mit einer UVP von 249 Euro auf den Markt. Viele andere Hersteller bieten RGB-Gehäuse hingegen schon deutlich günstiger an - und setzen so auch Corsair unter einen gewissen Druck. 

Die Reaktion folgt jetzt mit dem iCUE 220T RGB Airflow. Das neue ATX-Modell unterschreitet bei einer UVP von 99,90 Euro knapp die wichtige 100-Euro-Marke. Dabei wird es mit ganzen drei SP120 RGB PRO-Lüftern ausgeliefert, die alle von je acht adressierbaren RGB-LEDs beleuchtet werden. Die RGB-Steuerung Lighting Node CORE wird gleich mitgeliefert und erlaubt es, die Beleuchtung einfach über die iCUE-Software zu steuern. Allein die drei RGB-Lüfter mit Controller kosten beim Einzelkauf schon um die 50 Euro

Die iCUE-Software wurde sogar zum Teil des Produktnamens - wenn auch scheinbar sehr kurzfristig. Die OVP unseres Samples nennt das Gehäuse noch Graphite Series 220T RGB. Ergänzt wurde beim neuen Produknamen außerdem ein "Airflow". Damit macht Corsair auf die relativ offen gestaltete Front aufmerksam, die auf eine gute Gehäusekühlung hoffen lässt. Vom Start weg soll das Gehäuse in zwei Farbvarianten angeboten werden: Schwarz und Weiß.  

Ausgeliefert wird das iCUE 220T RGB Airflow mit dem vorsortierten Montagematerial, einem Bündel Kabelbinder und der Anleitung. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: Corsair iCUE 220T RGB Airflow
Material: Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße: 210 x 450 x 395 mm (B x H x T)   
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 3,5/2,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/2x 140 mm (Front, 3x 120 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Rückwand, optional), 2x 120/140 mm (Deckel, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360/280 mm, Deckel: 240 mm, Rückwand: 120 mm
Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 16 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 30 cm
Gewicht: etwa 7 kg
Preis: 99,90 Euro (UVP)