Seite 2: Das Tablet im Detail (1)

Das Fire HD 10 Plus zeigt sich auf den ersten Blick als typisches Fire-Tablet. Das 10,1-Zoll-Display wird von einem relativ breiten Rahmen eingefasst. Das wirkt zwar optisch nicht gerade modern, sorgt aber für eine angenehm breite Griffzone, in der keine Fehlbetätigung des Touchdisplays droht. Amazon selbst spricht zwar von einem Full-HD-Display, eigentlich ist es aber ein Full-HD+-Display mit 1.200 statt 1.080 Pixeln in der Vertikalen. Laut Amazon steigt die maximale Helligkeit um immerhin 10 Prozent. Nach unseren Eindrücken ist das Display für eine Innenraumnutzung hell genug, im Freien fällt aber schon auf, dass die Helligkeitsreserven nicht besonders üppig sind. Gefertigt wird der Bildschirm aus verstärktem Aluminium-Silikat-Glas. Amazon legt offenbar Wert auf Robustheit und betont, dass das Fire HD 10 Plus in Falltests 1,7 Mal robuster als das neueste iPad 10.2 wäre. 

Wir haben diese Behauptung zwar nicht nachprüfen können, das schiefergraue Kunststoffgehäuse macht im Vergleich zu edleren Materialien wie Glas aber durchaus einen recht robusten Eindruck. Die Soft-Touch-Oberfläche verhilft dem Kunststoff zu einer leicht samtigen Oberfläche und kommt der Haptik zu Gute. So mancher Nutzer dürfte aber die Einschränkung auf die eine, schiefergraue Farbvariante bedauern. Das Fire HD 10 Plus hat etwas abgespeckt und wiegt 468 g. Die Vorgängergeneration kam noch auf knapp über 500 g. 

Alle Tasten und Anschlüsse hat Amazon auf einer Seite, und zwar der rechten, kontentriert. Von oben nach unten sitzen dort die Lautstärkewippe, die Power-Taste, der USB-Typ-C-2.0-Anschluss und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.