Aktuelles

[Guide] Zen2/3 CPU & RAM Overclocking Guide

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.724
So, ich habe jetzt seit heute einen Ryzen 5 3600 auf meinem Asus Prime X370 Pro.
Ich habe jetzt auch mehr OC Optionen (AMD Overclocking ist hinzugekommen)

Meinen R5 1600x habe ich per ZenStates übertaktet und den 3600 wollte ich jetzt mal wieder klassisch über das BIOS anpacken.
Gesagt, getan und den Guide hier befolgt.
Leider kann ich in den Einstellungen keine Spannung per AMD Overclocking einstellen. Dadurch scheinen dann auch die C-States wieder nicht zu funktionieren und die CPU klebt im Idle bei, aktuell, 4100Mhz.
Sind diese WErte im Idle denn normal? Ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen: (Mich wundert auch rechts in der Spalte das X bei "CPU (Tctl/Tdie)"
Screen stammt von HWinfo
1608765726319.png
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Doenereater

Enthusiast
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.790
Ort
Oberbayern
Also auf deinem Screen passt doch alles - der effective Clock ist hier ausschlaggebend und die Package Power bei 23 W auch im grünen Bereich :)
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.724
Aber wieso ist der Effective Clock denn anders?
WAs hat der andere Takt denn dann zu sagen?

Das mit dem CPU(Tctl/Tdie) hatt ich auch noch rausgefunden. Irgendwie habe ich bei dem Wert das Monitoring abgeschaltet.

Gut, jetzt muss ich nur noch ausloten bei wie viel V ich wie viel Takt bekomme.
Mit 1.25V scheint es nicht mehr zu laufen. Aktuell bin ich bei 4100Mhz und 1.275V. Denke mal ich habe nicht die beste CPU erwischt oder?
 

Doenereater

Enthusiast
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.790
Ort
Oberbayern
Keine Ahnung wie man das erklären kann - denke der Coreclock ist das, was du fix eingestellt hast und der effective eben der, der gerade anliegt.

Du kannst dich mit deinen Werten mal in der Liste von Def orientieren :) Jedoch darfst nicht vergessen, dass in den Listen meistens nur sehr gute
CPUs landen - somit nicht gleich enttäuscht sein... Ist doch eine tolle Sache wennst mehr Leistung bei weniger Verbrauch/Temp als Stock beommst (y)
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.860
Ort
Hamburg
Der perf clock ist einfach nur Base x multi, anders kann Windows das nicht anzeigen. Der effektive clock ist was real anliegt, allerdings als Durchschnittswert von Zeitspanne x, da der sich im MS Bereich ändert
 

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.469
Ort
München
Ach, meine Krücke ist auch in der Liste - bin trotzdem absolut zufrieden mit der CPU. Bench geht 4350 MHz max. durch, im Alltag 4,2 und dabei sehr kühl, was will man mehr :banana:

So oder so um Welten besser als Stock (gerade bei der Teillast-Effizienz).
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.724
Ja gut, weniger Verbrauch habe ich so auf jeden Fall auch. Aber leider komme ich mit der Spannung nicht weiter runter bei 4,1Ghz.
 

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.469
Ort
München
Naja, 1,275V wäre jetzt nicht so viel Unterschied zu meiner CPU. Spannung alleine erzählt auch nicht die ganze Geschichte - Package Power schon eher. Und da sind die Unterschiede geringer, als es die hohe Spannung suggerieren würde (siehe OC Liste).
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.139
Ort
Steiamoak
Mein Ergebnis mit Allcore OC beim 5800X.
Mehr geht leider nicht, weil der kleine Hitzkopf nicht kühl zu bekommen ist.

4675 MHz.png
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.860
Ort
Hamburg
Man kann ja nicht immer ein Mega Sample erwischen :P
Merkst du denn einen krassen Unterschied in FPS in Games bei den letzten 100-200 mhz? Sonst würd ich eher mit Vcore runter und RAM weiter tweaken, sofern du nicht eh permanent im GPU Limit bist so wie ich und auch 4ghz vollkommen reichen 🙃

Weil guckste hier mit 450mhz Unterschied:

sottr.jpg
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.139
Ort
Steiamoak
Danke für den Tipp.
Das mit den letzten 100 MHz hab ich noch nicht so genau ausgelotet.
RAM wird erst mit neuem BIOS weiter getweaked. Alles über 3800 ergibt einen Totalausfall...
 

mgr R.O.G.

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
9.342
Ort
Thüringen
Ich habe nun endlich meinen ollen Ram (2x8GB G.Skill Ripjaws 3200 CL16) ersetzt durch:


:drool:

Bin gespannt, ob Ram wirklich soviel bringt wie hier im Fred teilweise gezeigt^^.
 
  • Danke
Reaktionen: def

ClearEyetemAA55

Experte
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
2.421
Ort
FFM
Heute Nacht erste Gehversuche mit 3700x, 2x8gb 3200c14 Bdies auf Tomhawk b450Max. Kühlung mit WraithMax (noch)

CTR avx-light
1,25V bei 4275mhz (silver)
Effektiv bin ich dann pauschal auf 1,28V/4250MHz gegangen --> 10Min Cinebenchr23 stabil

Ryzen Timing Calculator
3600c15-16 (slow) bei 1,4V/FCLK 1800
3800cl15-16 (slow) bei 1,42V/FCLK 1900
Effektiv sind es bisher 3600c16-16. Allerdings booten auch die 3800c16. Nur gibt mir memtest für die 3800mhz bei 70% nen Error aus. Und Cinebench r23 geht mehr oder weniger direkt in den Reboot.

Möglicherweise benötigt die CPU aufgrund des höheren Memory-Durchsatzes einfach noch etwas mehr Voltage, um Cinebench stabil zu bekommen? Und wie stabilisiere ich zusätzlich den RAM? Pauschal 1,45V habe ich nicht im Memtest geprüft. Cinbench23 schmiert damit allerdings weiterhin zuverlässig ab
 

Racus

Urgestein
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
4.745
Ort
Duisburg -NRW-
Ich habe nun endlich meinen ollen Ram (2x8GB G.Skill Ripjaws 3200 CL16) ersetzt durch:

:drool:

Bin gespannt, ob Ram wirklich soviel bringt wie hier im Fred teilweise gezeigt^^.
Wo bleibt die Rückmeldung :wink:
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
@def

Danke für dein Guide, das wichtigste gleich zuerst: die Reihenfolge der Einstellungen!

Hab mal mein 3900XT mit CB20 Single Core laufen lassen, inklusive HWinfo64.
Dafür dass es nur DDR4-2133 sind und nur AGESA Version 1.0.0.3 not bad: -> https://abload.de/img/cb20_hwinfo64_singlec8gj92.jpg

Hier mal noch CB15, da war wenigstens noch der openGL Test dabei. :)

cb15_stockjxk1w.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: def

jaeppi

Semiprofi
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
110
Moin,

habe die entsprechende Anleitung genutzt und im Bios die Settings angepasst.
Pc startet nun die Lüfter drehen hoch, allerdings black screen und CPU leuchte am Mainboard leuchtet.

Jemand eine Idee?
Bios reset?

Ryzen 5 3600
msi gaming edge b550i
rtx3070
ddr4-3600 cl16
 
Zuletzt bearbeitet:

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.860
Ort
Hamburg
Was hast du denn eingestellt? Zur not erstmal CMOS Clear, damit der Rechner wieder hochfährt.
 

jaeppi

Semiprofi
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
110

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.860
Ort
Hamburg
Du hast den Text im Guide aber auch gelesen, nicht nur die Bilder oder? :d
 

jaeppi

Semiprofi
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
110
Du hast den Text im Guide aber auch gelesen, nicht nur die Bilder oder? :d
Berechtigter Hinweis natürlich hab ich gelesen was da stand 🙈😂

mache später mal einen 2. Anlauf...

Msi hat ja auch dieses Dragon Center, taugt das was für moderates overclocking?
 

def

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.860
Ort
Hamburg
Installier das bloß nicht und bitte kopiere NICHT meine Werte aus den Bildern, sondern ermittel deine anliegende Vcore @stock während eines Cinebench Runs und nutze DIESE Vcore mit exakt dem dort anliegenden Takt als Allcore Basis Setting. Danach tastest du dich jeweils 100mhz nach oben bei genau dieser Spannung bis es nicht mehr geht bzw Cinebench instabil wird. Ab da gehst du dann entweder mit der Spannung hoch oder gehst mit dem Takt runter, je nach dem wie du es gern hättest. Und danach gehts ans exakte ausloten zwecks Stabilität mit dem Setting deiner Wahl.

Wenn bei mir Cinebench im Loop stabil läuft (R20/23), brauch ich noch ca. 30mv oben drauf damit Prime95 small FFT mit vollem AVX auch stabil ist, so als Richtwert.

PS: Und bitte nehm nicht Cinebench R15 zum groben ausloten, das hat keine AVX Last und bringt dir überhaupt nichts.
 

nibbler2k2

Enthusiast
Mitglied seit
31.08.2008
Beiträge
973
Ort
Thurgau - Schweiz
nvm
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.369
@def Danke für deine Guides.
Ich versuche gerade nach einem Wechsel von Intel zu AMD damit warm zu werden und versuche meine RAM auszuloten.
Ich frage mich - beim austesten des IF nutzt du ja AIDA zum Stabilitätstest. Wartest du da auf Fehler in AIDA oder brichst du da bei WHEA Fehlern schon ab und musst mit der IF runtergehen?

Habe 2x16GB Kit, dass ich auf Intel mit 4100MHz betrieben habe... was sollte ich da anvisieren? Syncron IF und RAM mit ev. niedrigeren Timings oder Ansynchron besser?
 

RoE187

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
328
Ort
Am Deich 23
Meines Wissens nach, sollte FLCK/ULCK und Ram (/2) synchron laufen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Habe es nicht gegen getestet aber so lautet die breite Meinung
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bin auch ein Wechsler 😉
 

Wernersen

Legende
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
24.729
Oben Unten