[Sammelthread] Ryzen DDR5 RAM OC Thread

Hi zusammen,

nachdem ich dank eurer Hilfe zuletzt die 6.200 @CL28 stabil zum laufen bekam, wollte ich mich doch nochmal an die 6.400 wagen.
Ich habe dafür das aktuelle Beta-BIOS samt aktuellster AGESA 1.1.0.2b verwendet. Es hat seltsamerweise auf Anhieb geklappt :oops: Ich musste allerdings die Primaries etwas anheben von 28-36-36-48 auf 30-37-37-49. In diesem Zuge habe ich auch die Normwerte (Min) aus der Excel genutzt.

Die vorher vorhandenen und messbaren Leistungseinbußen kann ich mit dieser AGESA nicht mehr feststellen/messen.
Kurioserweise konnte auch am CO noch weiter optimiert werden, sodass nun einige Kerne auf -42 laufen (vorher max -30). Hat das noch jemand bemerkt?
Zum Test hatte ich neben TM5 noch knapp 2 Stunden Prime95 large FFTs laufen. y-cruncher werde nochmal ich am WE mal laufen lassen, um die Gesamtstabilität nochmal auf den Prüfstand zu stellen.

Zudem erreiche ich nun auch ohne den abgesicherten Modus gute PyPrime Zeiten. Vielleicht hatte einfach mein letztes BIOS einen Bug.
Ohne die offenen Programme komme ich auf eine Latenz zwischen 54.0 und 54.4.

Fazit: Ich kann nur jedem mal empfehlen, die aktuellste AGESA zu testen.

Schönen Abend noch

EDIT: Ich vergaß zu erwähnen: Ich kühle den RAM nun aktiv, weil ich in der letzten Konfig schon Temperaturen von 60°C erreicht habe und einfach etwas mehr Puffer wollte. Dies wird sicher auch einen Beitrag leisten, dass es nun so "problemlos" geklappt hat.

ROP-PYPrime-AIDA.png6400 TM5.png
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
So, ich habe nun auch das 6400er Kit von A-Data am laufen. Aber bisher nur Expo eingestellt und FLCK auf 2133 und UCLK auf 3200. Mehr noch nicht getestet, da ich heute auch noch den 7800X3D durch einen 7950X3D ersetzt habe.

Damit werde ich dann in der nächsten Zeit mal ein bisschen testen und rumspielen.
 
Hat hier schon einer Richtung 6000MHz mit CL 28 oder weniger optimiert?
 
Quasi Fast Out of the Box
Für eine X3D CPU ist der RAM wohl so OK

RAM reduziert auf 1,325 Volt
TRFC und TREFI

AData Lancer 2x32GB DDR6000 CL30@1,325 Volt
Asus X670e-F Gaming ROG Bios 1904
 

Anhänge

  • ram am5.JPG
    ram am5.JPG
    131,2 KB · Aufrufe: 90
  • ram auslesen.JPG
    ram auslesen.JPG
    154,9 KB · Aufrufe: 85
Hat hier schon einer Richtung 6000MHz mit CL 28 oder weniger optimiert?
BIOS 1415:

PyPrime2.2_6000CL28#21_9.358_54.6_prod.PNG


BIOS 1602 (aktuell):

PyPrime2.2_6000CL28#24_9.419_54.9_prod_1602.PNG


beide Screenshots oben von meinem Windows 10 Pro produktiv System (TM5, Prime & CoreCycler stable)

6000CL28-34-34 TestOS nur benchstable (BIOS 1415):

PyPrime2.2_6000CL28#15_9.294_53.9_testOS.PNG
 
Da ich hier nur viel mitlese und wenig selber einbringen kann möchte ich nochmal Danke an all die Tips die so daher kommen sagen.
Hab es (irgendwie) geschafft die 6400MT cl30 TM5 stabil zu bekommen. (y) Das reicht MIR bisher so weit, Gaming und Windowsbetrieb, sowie Videoencoding haben auch während der "Probierphasen" schon funktioniert.
6400cl30_tm5_bestanden.jpg


zur Vollständigkeit hier nochmal die Ergebnisse mit "normalen" Win11, aber Taskleistenprozesse beendet, ca 150 Prozesse noch aktiv.

6400cl30_consistency_prozesse beendet.jpg

6400cl30_prozesse beendet_benchmate.jpg
 
Bin eigentlich schon ganz froh das 2x 32GB mit Gear1 und 2000Bus läuft
Auch bin ich froh das der PC in 12sec gestartet ist und nicht Minuten lang im Boot hängt....
 
@

LuxSkywalker

ist da auch etwas Richtung CL 26 machbar? Werde mir deine Werte mal auf mein System übertragen.
 
6000CL26 hab ich noch nicht probiert

ich würde lieber 6000CL28-34-34-46-80 stabilisieren - leider bekomme ich bei TM5 1usmus_v3 innerhalb weniger Sekunden mehrere Fehler 6-6-6-6-6... manchmal auch 6-6-6-0 und egal was ich bisher einstelle
  • VDDIO
  • ProcODT
  • CLDO_VDDP
  • VSoc
schaffe ich keine 30 Sekunden ohne die o.g. Fehler :shake: gestern Abend erst wieder probiert...
 
Kleine Frage in die Runde, ich würde gerne die folgenden RAMs kaufen für meinen Ryzen 7900X. Kann man damit was falsch machen?

Anhang anzeigen 977180
Anhang anzeigen 977181
Kommt darauf an, 6400 ist in den meisten Fällen kein Plug-and-Play.
Wenn du selber tunen willst, ist das bestimmt kein schlechtes Set.

Wenn du Plug an Play willst, nimm eines mit 6000.

Oder lädst das XMP und stellst von Hand auf 6000.
 
korrekt, 6400 laufen OotB nur in den seltensten Fällen

mein 7900X IMC will z.B. keine 6400MT/s machen - zumindest nicht in für mich vertretbare Spannungen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt aber auch mittlerweile auch 6400er xmp Kits damit ist die Wahrscheinlichkeit zumindest noch am höchsten, das es läuft....
du meinst EXPO und nicht XMP ?!?

bedeutet aber auch noch lange nicht das diese Kit's zwingend in jedem System OotB laufen...

alles über 5200MT/s (bei zwei Modulen) ist OVERCLOCKING - auch der von AMD beschworene Sweetspot von 6000CL30 ist und bleibt Overclocking 😉
 

Kleine Frage in die Runde, ich würde gerne die folgenden RAMs kaufen für meinen Ryzen 7900X. Kann man damit was falsch machen?

Anhang anzeigen 977180
Anhang anzeigen 977181
Das gleiche Kit hab ich auch im Einsatz. Mir ist aufgefallen dass beim laden des XMP die SoC Spannung auf 1,3v gesetzt wird und die tRCD+tRP Timings werden von meinem Bios als 38 anstatt 39 ausgelesen. Das kann man aber alles manuell korrigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
@LuxSkywalker hab gerade in CS2 einen Bluescreen bekommen. Hab jetzt mal wieder mit Deinen Timings auf 6000mhz mit ULK 2000 gestellt.
 
Das gleiche Kit hab ich auch im Einsatz. Mir ist aufgefallen dass beim laden des XMP die SoC Spannung auf 1,3v gesetzt wird und die tRCD+tRP Timings werden von meinem Bios als 38 anstatt 39 ausgelesen. Das kann man aber alles manuell korrigieren.
Auf welchen Timings laufen die denn bei dir?
Wäre ein Cl 30-36-36-36 bei 6200MHz möglich?
 
Auf welchen Timings laufen die denn bei dir?
Wäre ein Cl 30-36-36-36 bei 6200MHz möglich?
Die laufen bei mir aktuell auf 8000c38. Rechnerisch sollten 6200c30 möglich sein mit ca. 1,40v. tRCD mit 36 könnte je nach Luck mit deinem Kit knapp werden bei 6200. tRP 36 sollte easy sein bzw noch niedriger gehen.
 

Anhänge

  • 8000c38_2466.png
    8000c38_2466.png
    17,5 KB · Aufrufe: 81
Zuletzt bearbeitet:
Ja mit 6200 MHZ bei 6000MHZ sind diese stabil im Spiel
Ich hab gerade nochmal im anderen Thread geschaut. Alle deine Screenshots waren mit 6000MT/s - daher waren meine Timings auch für 6000 vorgesehen 😉

Für 6200 sollten die etwas entspannt werden. Ich kann dir im Laufe des Tages nochmal einen ZenTiming Screenshot dazu Posten...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die laufen bei mir aktuell auf 8000c38. Rechnerisch sollten 6200c30 möglich sein mit ca. 1,40v. tRCD mit 36 könnte je nach Luck mit deinem Kit knapp werden bei 6200. tRP 36 sollte easy sein bzw noch niedriger gehen.
FCLK 2467 😳 Junge die 8000er gehen da aber gut.

Kannst du mal bitte AIDA oder PyPrime mit 2000 und 2467 Posten? Mich würde Interessen wieviel das bringt 🙏
 
Die laufen bei mir aktuell auf 8000c38. Rechnerisch sollten 6200c30 möglich sein mit ca. 1,40v. tRCD mit 36 könnte je nach Luck mit deinem Kit knapp werden bei 6200. tRP 36 sollte easy sein bzw noch niedriger gehen.
Und ich dachte, meine 2233 FCLK wären schon ungewöhnlich.

Ach ist ja ein Monolithischer ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
@TobiK87

6200CL30 - kannst ja mal probieren ob dein 64GB Kit mit diesen Timings ebenfalls läuft 8-)

obwohl du tRFC ~120ns von meinen A-Die so nicht übernehmen kannst - deine M-Die sollten so um die 160ns liegen, drunter wird es schwierig ^^also tRFC nicht 372 wie bei mir sondern eher um 496 !!

PyPrime2.2_6200CL30#12_9.278_53.3_TM5_testOS.PNG
 
Das sind aktuell meine Einstellungen.
Sind aber wahrscheinlich noch einige Kinken drin. :fresse: Läuft aber bisher stabil. :)
Muss die Tage nochmal Aida runterladen.

Screenshot 2024-03-04 161928.png
 
sieht gut aus. Würde Vsoc noch nach unten ausloten. 1.3v ist auf der hohen Seite. MemVPP 1,85v?
Wie sind die anderen Spannungen? ZenTimings lkest da teilweise falsch aus.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh