Aktuelles

[Sammelthread] Gigabyte X570 Aorus Series – Informationssammlung, Erfahrungen, Tips und Tricks (AM4)

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
... Ich weiß was LLC ist, darum auch geschrieben, es ging um die Settings an sich. Gigabyte definiert nirgends was bei ihnen auto, default, standart, normal usw bedeutet.
inoffizielles Statement von Gigabyte:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Grainger

Member
Mitglied seit
26.07.2002
Beiträge
761
Ort
Odenwald
Das Problem mit den Noctua-Fans hatte ich auch.
Von insgesamt fünf Fans lief einer immer, einer manchmal und die anderen drei sind nie angelaufen.
Alle fünf Lüfter hängen an einem Phobya PWM-Verteiler (Spannungsversorgung erfolgt direkt über das Netzteil).

Laut Argus-Monitor hat das Aorus X570 Pro (die anderen X570 Gigabyte-Boards vielleicht auch, aber das weiß ich nicht) zwei Fan-Controller-Chips:
1) ITE IT8688E
2) ITE IT8792E

Der als SYS_FAN_2 bezeichnete Anschluss hängt am ersten Fan-Controller-Chip und an diesem machen die Noctuas Probleme.
SYS_FAN_4 hängt am zweiten Fan-Controller-Chip und da laufen die Noctuas so, wie sie sollen.

Zumindest bei meinem System ist das absolut nachproduzierbar.
 

Salgado

Member
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Ort
Berlin
ErP hatte ich schon immer eingeschaltet, brauche das USB Laden bei ausgeschalteten PC.
Muss mich hier nochmal korrigieren. Is natürlich Quatsch. Ich habe ErP ausgeschaltet, damit die USB Ports weiter mit Strom versorgt werden, damit ich meine wireless Maus laden kann.
Wenn ErP eingeschaltet ist, wird ja alles abgeschaltet bei PC-Shutdown.

Welche Einstellung wäre denn besser, in Bezug auf den Coldboot Bug? Ist dieser Parameter nicht eigentlich egal.
 

KAIser0815

Member
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
217
Du hast nicht zufälligerweise CSM deaktiviert, falls ja, machs an = fluessiges UI im Bios.
Das hatte ich vorher schon deaktiviert. Bisher war das UI zwar nicht schnell aber zumindest bedienbar.
Ich habe auch schon die default Einstellungen geladen mit CSM an und ErP aus, das Problem bleibt ber bestehen.
Das normale Menü ist sogar noch halbwegs mit der Tastatur bedienbar, aber wenn ich in den Smart Fan per F6 wechsle, dauert es schon 5 Sekunden bis das Menü überhaupt geöffnet wird und dort reagiert auch alles mit ca. 4 Sekunden verzögerung. Die Mausbedienung und somit das Anpassen der Lüfterkurve ist dadurch momentan unmöglich.
Hilft es das Bios noch einmal neu zu flashen?
 

Grainger

Member
Mitglied seit
26.07.2002
Beiträge
761
Ort
Odenwald
Das hatte ich vorher schon deaktiviert. Bisher war das UI zwar nicht schnell aber zumindest bedienbar.
Ich habe auch schon die default Einstellungen geladen mit CSM an und ErP aus, das Problem bleibt ber bestehen.
Das normale Menü ist sogar noch halbwegs mit der Tastatur bedienbar, aber wenn ich in den Smart Fan per F6 wechsle, dauert es schon 5 Sekunden bis das Menü überhaupt geöffnet wird und dort reagiert auch alles mit ca. 4 Sekunden verzögerung. Die Mausbedienung und somit das Anpassen der Lüfterkurve ist dadurch momentan unmöglich.
Hilft es das Bios noch einmal neu zu flashen?
Genau das gleiche Phänomen hatte ich kürzlich auch, nach einem CMOS-Reset läuft wieder alles flüssig.
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Das mit dem ruckelnden/laggenden Smartfan Menu hat ich noch nicht, aber ich hab da auch noch nie die Maus benutzt... man kann die Kurve mit Shift+Pfeiltasten deutlich genauer einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
@oNyX`:
Ich hab immer gemischt bedient. Für das ganze Trallala den Trackball und die Lüfterkurve mit Tastatur.
 

KAIser0815

Member
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
217
Danke für den Tipp mit Shift+Pfeiltaste, das kannte ich noch nicht.

Ich habe jetzt nen CMOS rest gemacht, das F11 Bios noch einmal drüber geflashed und dann die default settings geladen und alles neu konfiguriert. Bis auf das Smart Fan Menü lässt sich jetzt auch alles vernünftig bedienen. Das scheint bei mir nun aber komplett buggy zu sein, denn es ist nicht nur komplett langsam sondern beim SYS_FAN4 wird mir nun keine Lüfterkurve mehr angezeigt die ich anpassen kann. Das Diagramm ist leer und ich kann nur auf "Silent" stellen damit die Lüfter nicht direkt ausrasten...
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Mal Sys Fan4 abgesteckt und dann versucht? Oefters davon gelesen (in Verbindung mit Noctuas) aber selbst nie gehabt.

Ich hab meine Casefans am PWM Hub vom Case und dann auf Sysfan1 spart nach Bios Shanigans Einstellungsarbeit ;)

Edit: Offtopic Empfehlung fuer nen gescheiten PWM Hub der >15w bzw >3 (am besten 6) PWM Fans zulaesst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seelbreaker

Member
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
545
Das hatte ich vorher schon deaktiviert. Bisher war das UI zwar nicht schnell aber zumindest bedienbar.
Ich habe auch schon die default Einstellungen geladen mit CSM an und ErP aus, das Problem bleibt ber bestehen.
Das normale Menü ist sogar noch halbwegs mit der Tastatur bedienbar, aber wenn ich in den Smart Fan per F6 wechsle, dauert es schon 5 Sekunden bis das Menü überhaupt geöffnet wird und dort reagiert auch alles mit ca. 4 Sekunden verzögerung. Die Mausbedienung und somit das Anpassen der Lüfterkurve ist dadurch momentan unmöglich.
Hilft es das Bios noch einmal neu zu flashen?
Interessant. Dieses Phänomen taucht auch auf meinem Asrock b450m Steel Legend auf.

Anfangs dachte ich, dass kommt von der nvme welche langsam den Geist aufgibt, aber da ist alles Paletti.
Dann dachte ich es liegt an den ssds. Aber auch hier alles Paletti.

Das wird aber beim asrock dann auch so schlimm, dass der Boot ewig braucht oder einfach hängen bleibt.

Nein, meine CPU hat keine Folie zwischen dem Kühler ;-)

Ich könnte mir nur noch vorstellen, dass es am Betrieb vom ryzen 2400g auf dem b450m liegt, lt. Asrock ist die Kombination mit aktuellem BIOS nicht empfohlen.

Aber dann würdet ihr ja nicht solche Themen haben...

Zumal es im dauerbetrieb 0 Probleme gibt.

Erklären kann ich es mir auch nicht.
Bei dem Gigabyte X570 I Aorus pro wifi dasselbe.
Beim Gigabyte x370 Gaming k7 dasselbe, aber das existiert ja nicht mehr, weil die RMA es nicht reparieren konnte.

Und es war immer sporadisch. Strom weg, Netzteil abstecken warten und dann geht es meist...
 
Zuletzt bearbeitet:

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Bei nem Asrock noch nie erlebt, hab das B450M Steel Legend (aktuellstes BIOS) meiner besseren Haelfte geschenkt (in Kombi mit nem R5 2600) und bin von dem UI/BIOS eigentlich nur angetan, plain(kein Grafikbloat)/funktional(man findet alles da wo man es erwartet) und schnell (Fan Werte eintragen anstatt diese grafische Sche***) und sogar RGB Kram kann man darueber regeln. Ich wünschte mir so nen UI bei den anderen Herstellern.
 

Cyberbernd

Member
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
506
Ort
Lippe
Hi zusammen

Also der einzige Effekt von F10 auf F 11 ist das die Speicherlatenz mindestens um 1 ns gestiegen ist..... 62 ns auf 63 ns ...doll.....

MIT der alten F6 oder F7 lag singlecore noch 1,5 Volt an....damit boostete die CPU mit 4550 Mhz. Kurzzeitig sogar 4575 Mhz......

Jetzt sind es max 1,48 Volt und der boost ist auf max 4500 Mhz gesunken.....

Man sieht es geht gut voran..... :fresse2:

PBo bringt bei mir echt garnix...egal was ich einstelle...nicht 1 Mhz mehr weder single noch multicore.

Die Mainboard Hersteller sollten die ganzen Marketing Idioten rausfeuern und mal Leute einstellen die was können...zb. Bios technisch.....aber das wäre ja verrückt.

Gruß Bernd
 

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
Edit: Offtopic Empfehlung fuer nen gescheiten PWM Hub der >15w bzw >3 (am besten 6) PWM Fans zulaesst?
AquaComputer Splitty9 Active.
9 PWM Lüfter anschließbar,
Stromversorgung via Netzteil.
Verstärkung des PWM Signals.

Ich habe drei davon in meinem System verbaut. Keinerlei Auffälligkeiten.
 

qiller

Member
Mitglied seit
04.11.2009
Beiträge
259
Hallöchen,

ich habe mir Montag das X570 Master, 3950X und 32GB Gskill Ram zugelegt und habe bislang noch das Problem das ich nicht annährend den angegebenen Boosttakt erreiche. Weder mit PBO noch mir dem auto Overclocking, Im Ryzen Master Tool bekomme ich nach Games oder Cinebench R20 maximal an die 4,4Ghz Boost. Gibt es irgendeine Einstellung im BIOS die von Standard abweicht welche dafür verantworlich sein kann?
Die maximalen Boosttaktraten (im Prinzip nur bei Single-Thread Last erreichbar) sind maßgeblich von 2 Dingen abhängig: Temperatur und Hintergrundlast/Stromfluss. Zuerst solltest du überprüfen, wie deine Hintergrundlast aussieht. HWInfo64 (Intervall bei 2sek am besten lassen) aufmachen und unter Total CPU Usage sollte bei deinem 32-Threader wenn möglich maximal 0.1-0.2% stehen. Zur Temperatur: Der Max-Boost ist von AMD bei einer Temperatur von 50°C gerated. Alle 10K Erhöhung gibts nen Malus auf den maximal erreichbaren Boost.

Die ganzen PBO Einstellungen haben für den max Boost bei ST sogut wie keinen Einfluss (dafür aber bei Multithread-Last).
 
Zuletzt bearbeitet:

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball

Cyberbernd

Member
Mitglied seit
14.08.2002
Beiträge
506
Ort
Lippe
Hi

jaja..... :banana:

Einfach auf die Rückbank setzten und durch die Heckscheibe sehen...und schon geht es voran....:bigok:

Gruß Bernd
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
AquaComputer Splitty9 Active.
9 PWM Lüfter anschließbar,
Stromversorgung via Netzteil.
Verstärkung des PWM Signals.

Ich habe drei davon in meinem System verbaut. Keinerlei Auffälligkeiten.
Cool danke, sogar recht guenstig und AC ist defintiv vertrauenserweckeneder als die anderen Marken die ich bisher so gefunden hatte
 

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
Ich sehe bei den Splitty9Active vor allem den Pluspunkt, daß man eine separate Stromversorgung abseits des Mainboards hat. Damit wird das PWM Signal verstärkt und die Lüfter mit Strom versorgt. Gut ist auch, daß da ein Tachosignal an die Steuerungselektronik zurück geliefert wird. Und sie fliegen einfach problemlos.

Ich habe bei mir ein Quadro verbaut. Danach kommen eben diese drei Splitty. Auf der RGB Seite habe ich zwei farbwerk360 verbaut. Alles läuft ohne Probleme ab Systemstart. Selbst beim Systemstart leuchtet alles wie es soll. Die Profile werden direkt im Gerät gespeichert. Eine Angelegenheit, die man bei RGB Fusion nicht kennt. Das braucht immer die laufende Software.
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Ist bei dem PWM Hub vom Define S2 auch so (Strom via Sata), PWM Signal vom Board, aber gehen halt max. 3x Fans bzw 15w, und die BQ SW3 140er sind schon 3.6w each.

Mir war oede, mal was neues :d
 

Anhänge

GuruSMI

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
920
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzeb 3800
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
H2O by EKWB Quantum
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
Das Ace war eine der Alternativen zu meinem Master. Schuckelige Angelegenheit. Viel Spaß.
 

Salgado

Member
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Ort
Berlin
ErP aktiv und nicht mehr vom Strom trennen @Salgado
Hallo oNyX,
habe ich gestern abend gemacht. Heute morgen kurz den Rechner gestartet. Bootvorgang dauert gefühlt eine halbe Ewigkeit und die BIOS Settings wurden komplett zurück gesetzt.
Was ist das denn jetzt? Ist die CMOS Batterie runter?? Das Board ist kein halbes Jahr alt.
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Es liegt nicht an der Batterie, wie gesagt der Coldbootbug nervt unglaublich, ErP kann helfen, genau wie manuelle Ram Settings aber 100% sicher ist nichts.

So hatte ich am Ende meine Settings bei dem 3600er Gskill (F4-3600C16D-32GTZNC), Rechner wurde immer via Leiste ausgeschaltet.

P.S ich weiß man kann mit F12 Screenshots machen, Handy war praktischer ;)
 

Anhänge

Salgado

Member
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Ort
Berlin
Hallo oNyX, erstmal danke.

Auf den Fotos sehe ich, du hast ja ErP gar nicht aktiv. Du hast es ja auch ausgeschaltet. Das war bis jetzt auch immer meine Einstellung, weil nur dann werden noch die USB Ports mit Strom versorgt, wenn der Rechner aus ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
NP, Ich sagte ja es kann helfen, muss nicht.
 

Salgado

Member
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Ort
Berlin
Es liegt nicht an der Batterie, wie gesagt der Coldbootbug nervt unglaublich
Bist du dir da sicher, das es dieser ominöse Coldboot Bug ist (BIOS Einstellungen vergessen)? Es sieht fast so aus, als wenn die CMOS Batterie die Grätsche macht. Ich weiß es aber letztendlich nicht.
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.714
Tausch sie aus, kostet paar Cent, ich wette allerdings mit dir das es nicht daran liegt, haben viele vor dir gemacht.

Wenns wirklich die Batterie waere, wuerde er das Datum/Uhrzeit vergessen, ist aber nach dem Reset nie der Fall...

a) Board bootet normal
oder
b) Bootloop bis CMOS reset/gar kein Boot (Fan auf abheulen) oder BACKUP Bios (falls auf Board vorhanden)
 

Salgado

Member
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Ort
Berlin
Bei mir war es b). Ich schalte ErP erstmal wieder aus. Ich habe jetzt das F12b auf dem Elite, ich überlege, ob ich wieder auf F11 zurück gehe. Ich glaube dort hatte ich nicht das Problem.
 

Marcool

Member
Mitglied seit
02.01.2008
Beiträge
197
Mit dem F11 habe ich aktuell auch das Problem. Ist der Rechner nen paar Tage an und ich gehe ins "Bios -> FAN Steuerung" reagiert er sehr träge. Im Rest des Bios alles I.O. (ab und an minimal träge). Mache ich Strom am NT kurzfristig aus läuft alles wieder. Ab und an bootet er dann nicht mehr richtig und ich darf die Einstellungen nochmal laden. ERP ist bei mir aktiv.
 
Oben Unten