Aktuelles

ASUS ROG Swift PG32UQX im Test: Teures Mini-LED-Display mit 1.400 nits

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.560
Ort
Lübeck
Ja, auch in DP steckt HPCD, ist aber nicht deren Hauptzweck.
Du meinst HDCP und das unterstützt DP auch. Von technischer Seite her müssen HDMI- oder DP-Signale aber auch gar nicht verschlüsselt sein. Bestes Beispiel ist der Raspberry Pi, welcher HDCP nicht unterstützt. Die einzigen, die HDCP fordern, sind aber auch die Mitglieder der Content Mafia und so laufen z.B. einige Streamingdienste über unverschlüsseltes HDMI/DP nur in verminderter Qualität oder eben gar nicht.

Der Kundenkreis (zu dem ich auch gehöre), welcher einen Fernseher bei DP ansteuern will, wird nur einfach so klein sein, dass sich der zusätzliche Aufwand für den Hersteller nicht lohnt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
2.851
Ort
Dickes B
Du meinst HDCP […]
Ups, altes Problem: 1x falsch getippt, 1.000x falsch gepastet (paste=überkleben).

Der Kundenkreis (zu dem ich auch gehöre), welcher einen Fernseher bei DP ansteuern will, wird nur einfach so klein sein, dass sich der zusätzliche Aufwand für den Hersteller nicht lohnt.
Naja, ob "Aufwand" der geeignete Begriff ist, würde ich zur Diskussion stellen.
Ich habe eher den Einfluss der Unterhaltungsbranche, oder wie Du es nennst ContentMafia, im Verdacht.
Aber sie fährt eine recht erfolgreiche Werbestrategie. Kuck mal in den OLED-Thread, dort wird dem neuesten HDMI-Standard fast schon religiös gehuldigt. Ein zertifiziertes HDMI-2.1-Kabel wird als Reliquie des 21. Jahrhunderts angesehen.
 

Stagefire

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.390
Ort
Niedersachsen
Kuck mal in den OLED-Thread, dort wird dem neuesten HDMI-Standard fast schon religiös gehuldigt. Ein zertifiziertes HDMI-2.1-Kabel wird als Reliquie des 21. Jahrhunderts angesehen.

Is mir noch nich aufgefallen in dem über 1 Jahr seit ich in dem OLED Thread unterwegs bin das da der HDMI Standart gefeiert wird.

Allerdings wird auch mir dort zuviel trara um HDMI 2.1 Kabel gemacht .. das is aber nur mal hin und wieder da Fall.
Ich hab mich dagegen im Jahre 2020 einfach mal bei Amazon umgesehen und ein "HDMI 2.1" Kabel gekauft was relativ günstig mit
18 Euro war auch wenn es kein Zertifikat für HDMI 2.1 aufwies zu der Zeit läuft es nun seit Knapp 1 Jahr Problemlos.

Aber ja ... was Kabel angeht sind einige etwas Pingelich. Dabei tuns die günstigen meistens auch.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
9.560
Ort
Lübeck
Ich habe eher den Einfluss der Unterhaltungsbranche, oder wie Du es nennst ContentMafia, im Verdacht.
Wo siehst du denn da Zusammenhang?
Dass Fernseher auch unverschlüsseltes HDMI annehmen, ist normal. Ebenso ist normal, dass DP verschlüsselt ist, was aber nicht heißt, dass es verschlüsselt sein muss. Selbst bei meinem Dell U2713HM von 2012 ist der DP Link verschlüsselt.

HDMI x.y zertifizierte Kabel nimmt man, weil da sicher ist (bzw sein sollte), dass alles fehlerfrei läuft.
 

speedy55

Experte
Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
4.713
Wird das Scheißding auch irgendwann mal zu erwerben sein?
Kann doch nicht sein, dass der Monitor nach Jahren der Ankündigung und jetzigen div. Reviews immer noch nirgends zum Kauf angeboten wird 🤬.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
33.213
Ort
Porzellanthron
Es hieß mal ab Ende Mai wird es das Teil zu kaufen geben.

Es ist durchaus üblich, dass zuerst die Presse Review-Samples erhält und Geräte dann ein paar Wochen später zu kaufen sind.

Was juckt es dich überhaupt, du willst es dir dem Vernehmen nach doch eh nicht zulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
435
Nicht nur wie schlecht der Monitor hier für den aufgerufenen Preis bezüglich Bildqualität etc. ist (oder generell verglichen mit allen MiniLED TVs oder OLEDs), sondern auch im Vergleich mit dem 2021er Samsung Monitor:
$ 1500 UVP, ganze 49 Zoll breit, 2048 Dimmingzonen, 2000 nits, edle Aufmachung, VA-Panel deutlich besser als dieses zu schlieren neigende Teil.

Asus hingegen möchte gern $ 3000 für ihren Monitor.
Asus ist das Apple unter den PC-Monitoren.
 

Schattenluxx

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
3.519
Nicht nur wie schlecht der Monitor hier für den aufgerufenen Preis bezüglich Bildqualität etc. ist (oder generell verglichen mit allen MiniLED TVs oder OLEDs), sondern auch im Vergleich mit dem 2021er Samsung Monitor:
$ 1500 UVP, ganze 49 Zoll breit, 2048 Dimmingzonen, 2000 nits, edle Aufmachung, VA-Panel deutlich besser als dieses zu schlieren neigende Teil.

Asus hingegen möchte gern $ 3000 für ihren Monitor.
Asus ist das Apple unter den PC-Monitoren.
Mit dem Unterschied dass Apple Qualität liefert…
 

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
435
Wenigstens keine Lüfter die laut aufdrehen ;)

Interessant ist auch dass laut Taobao dass der neue G9 G-Sync (Wohl G-Sync compatible) und FreeSync unterstützen soll.
Das gab es bis jetzt mit LCD + FALD noch nicht in der Form; bei mehreren Hunderten von Dimming-Zonen haben sie alle G-Sync Ultimate verbaut (was auch "wunderbar" den Preis nach oben treibt).
Beim 2020 Samsung G9 kam noch der Gedanke auf, dass er beide Adaptive-Sync Versionen unterstützt, weil die 10 Dimming-Zonen nicht viel Rechenleistung abverlangen.
Wenn der neue wirklich ohne G-Sync Ultimate auskommt, haben die Menschen bei Samsung tolles geleistet!
Die FALD-Technik aus den Samsung Fernsehern dann auch in den Monitoren.
Ohne G-Sync Ultimate Modul benötigt es wohl auch keine Lüfter. Jedenfalls lese ich von keinen bei den Samsung Q-LED Fernsehern.
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
ganze 49 Zoll breit
Wobei ich das eher als großen Nachteil sehe, das passt längst nicht für jedes Spiel, Spieler und auch Schreibtisch. Da ist ein 32" 16:9 deutlich "alltagstauglicher".

Und OLED hat das Problem des ABL/Helligkeit und Mini-LED-TV das Problem des zu langsamen bzw dann schlechten FALD im Spielemodus.

Ich denke, ohne G-Sync-Modul wird kein gutes FALD möglich sein, die aktuellen Fernseher sind auch wieder nicht besonders gut: https://www.rtings.com/tv/reviews/samsung/qn90a-qled
 

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
435
Sollte auch keine persönliche Wertung sein ;)
Nur zeigen wie überteuert der Asus Monitor bzw. alle Fald-LCD Monitore so sind. Das Panel hier im Asus ist laut Panellook M320QAN02.6 schon seit Q1 2020 erhältlich.
Alleine der Kostenfaktor 32 gegen 49 Zoll mit Krümmung. Und beides sind keine Produkte die oft über die Ladentheke gehen werden, was die Sache wegen geringem Umsatz teurer macht.
Dennoch ruft man bei Samsung $ 1500 UVP auf. Selbst wenn es für den Samsung dann doch real $€ 2000 werden - immer noch günstiger als der Asus und bietet mehr für das Geld.
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
Klar, da stimme ich dir schon zu, man kriegt beim Samsung mehr fürs Geld, keine Frage. Aber wie gesagt, ich fürchte ohne das G-Sync-Modul ist es einfach nicht möglich, aber das wird sich dann in den ersten Tests zeigen. 1500€ UVP ist halt relativ "günstig" für ein FALD mit so vielen Zonen, irgendwo muss Samsung die Kosten ja einsparen.

Aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen und warte gespannt auf die Tests. Vielleicht hat Samsung tatsächlich einen gaming-fähigen FALD-Controller entwickelt. Die Fernseher dieses Jahr haben allerdings leider noch nicht davon profitiert. Mich würde es freuen, wenn es endlich eine Alternative zum G-Sync-Ultimate-Modul gäbe. Dann würden 16:9 27" und 32" ja auch nur noch eine Frage der Zeit bleiben.
 

Stagefire

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.390
Ort
Niedersachsen
OLED ABL und ABSL :

Kein Wirkliches Problem beim Zocken merkt man 0 ... nutze den 48CX nun seit fast 1 Jahr...
beim Surfen merkt man es nur sehr selten wenn man einen langen Text schreibt zb und eben lange auf dem selben Punkt bleibt
ohne zu Scrollen ( Statisches Bild ) Beim Normalen Surfen mit Scrollen und Webseiten wechsel springt das ABL 0
an da man eh den Dark Mode nutzen soll und zuviel bewegung dabei is.
( ich nutze das Firefox Add On "Dark Reader" ... der schaltet auf jeder Webseite automatisch in den Dark Mode .. man kann auch ausnahmen
angeben falls auf einer Seite der Dark Mode komisch aussieht und auch andere anpassungen vornehmen. )


Surfen und SDR Games = SDR OLED Light : 40-60 nutze ich ... ABL / ABSL beim Surfen und zocken 0 Probleme
HDR Games und HDR Filme = HDR OLED Light : dann natürlich 100 .. und auch keine Probs beim Filme schauen oder Zocken.

SDR und HDR hat jeweils ein eigenes Pofil und er schaltete automatisch in das passende Profil je nach Quelle
man brauch also nicht immer wieder alles umstellen sondern stellt das gewünschte im jeweiligen Profil einmal
ein und dann is gut.


Über 40" :

Ist kein Problem wenn man bereit ist sich weiter weg vom TV/Monitor zu setzen ... ( 80 - 120cm Augenabstand je nach Zoll )
Ist man aber nicht bereit dazu dann sitzt das Problem nicht auf dem Schreibtisch ( TV /Monitor ) sondern davor ( Nutzer ) 8-) ( nich böse gemeint )

Samsung :

Denke mal es geht um die QLEDs ( VA ) .. wie ist das bei den Dimming Zonen im Game Mode ?

Aso glaub du meinst diesen G9 Odysee oder ?

1.JPG


Is halt immer Geschmackssache. Für mich währe er nix .. da hat doch oben jemand die hälfte abgeschnitten :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
ABL und ABSL sind nicht dasselbe, ich habe den Eindruck du sprichst nur vom ABSL, also dass der Bildschirm nach längerer Zeit statischem Inhalt runter dimmt. Das ist nicht mein Problem. Mir geht es um ABL, also Automatic Brightness Limiter, dass er den Bildschirm bei zunehmender Gesamthelligkeit immer mehr dimmt, heißt, ein kleines helles "Highlight" ist zwar hell, aber wenn ein Großteil der Bildschirmfläche hell ist, dann dimmt der OLED das massiv runter, hier nachzulesen unter dem Punkt "HDR Brightness" (https://www.rtings.com/tv/reviews/lg/c1-oled), 10% Weißbild ist mit 760nits noch kräftig hell, aber bei 50% bleiben nur noch 280nits übrig, bis 100% gehts sogar auf 130nits runter. Dadurch wirkt zB ein sonniger Himmel, der gerne mal mehr als die Hälfte des Bildes einnehmen kann, gar nicht mehr so hell.
Muss natürlich nicht jeden stören, für mich ist das ein Dealbreaker. Das ist ein altes Problem der Röhre und Plasma und sollte zur Vergangenheit gehören. In deutlich kleinerem Umfang haben das auch FALD-LCDs gemacht, daher bin ich froh zu hören, dass die neue Mini-LED-Generation wie der PG32UQX 1200nits (vs. 130nits...) halten kann.
Davon abgesehen stört mich beim LG OLED auch, dass er die volle Helligkeit nur bei HDR-Zuspielung zur Verfügung stellt, genauso wie der PG32UQX. Das macht Samsung (TV) deutlich besser und auch SDR-Signale dürfen den vollen Helligkeitsumfang nutzen.

Über 40": Also ich habe mal 40" ausprobiert und das war für Spiele erst auf 1,1 Meter Sichtabstand im Ansatz angenehm, wie weit soll ich da bei 48" sitzen? 1,5 Meter?! Wo gibts so tiefe Schreibtische? Wer hat soviel Platz?
Und das würde wie gesagt nicht das ABL-Problem lösen.

Ja, es geht um den neuen Odyssey G9 Monitor (weißer Text auf hellgrauem Grund liest sich übrigens nicht so toll ;) )
Wie die Dimming Zonen im Game Mode sind, wird sich noch zeigen, die aktuellen Samsung-Fernseher sind gewohnt durchwachsen in dieser Disziplin, ein Riesen-Vorteil der OLEDs, die ihre Bildqualität auch im Spielemodus technisch bedingt nicht verschlechtern.
Und ja, für mich ist das Seitenverhältnis wie oben erwähnt auch nichts, daher IMO keine echte Alternative zum Monitor, um den es in diesem Thread geht. Er ist klar extrem überteuert, aber wirklich Alternativen gibt es mometan meiner Meinung nach wirklich keine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.390
Ort
Niedersachsen
Hatte nie gesagt das ABL und ABSL das selbe sind daher hab ich ja auch beide extra genannt.

Jup gibt einmal das was nach Langer Zeit der anzeige eines Statischen Bildes abdunkelt
und das was bei Viel Weiss recht schnell abdunkelt

Beides 0 Probleme

Die Statische Geschichte ABSL tritt nicht bei Normalen Gebrauch ( rumsurfen , webseite wechsel , scrollen und Gaming ) auf eben weil man viel hin und her scrollt oder schaut.
Sondern halt nur wenn man einen langen Text schreibt und immer auf der selben Stelle is ohne zu Scrollen

Und ABL tritt nicht auf weil man beim Surfen den Dark Mode nutzt und beim Zocken auch nicht ( nicht bei einer BF5 Schnee Map und auch zb nich im Schnee von Red Dead 2 )
Da dimmt nix massiv runter ausser man lässt es drauf ankommen ( Google Start Seite ohne Dark Mode zb )
Aber bei einem OLED sollte man immer den Dark Mode nutzen.
Und beim Gaming merkt man wie gesagt auch 0 davon.



Hatte beides ja beschrieben oben in meinem anderen Post .. ich meine nicht nur das eine oder andere sondern beides .. ABL und ABSL

Somit kommt es ja garnicht erst das man beim Surfen 100 % weiss hat weil eben Dark Mode wie ich schrieb
und beim Zocken hat man auch nie 100 % Weiss sondern immernoch andere Objekte im Bild.


Nutze den 48CX ja wie gesagt seit nun fast 1 Jahr ( Seit mitte Juni 2020 )


Ich selbst kann nur 1 Beispiel nennen wo ich das
ABL beim Gaming mal gesehen hab. und zwar bei Borderlands 3 mit HDR der Mond wenn es Tag wird.
Wenn es im Spiel Tag wird und ich dann auf den Mond schaue wird der Mond leicht dunkler ... aber nur der Mond der rest des
Bildes bleibt gleich hell nur der Mond wird ... wenn ich in mir ganz anschaue .. leicht dunkler und es setzt das ABL an dieser Stelle ein.
Also das Highlight "Mond" wird etwas in den Nits beschränkt .. aber nur der Mond und nicht das ganze Bild.

Schaue ich den Mond nur zu 1/3 an bleibt er schön hell .. schaue ich in mir ganz an wird nur der Mond etwas dunkler.
dazu hatte ich 2020 auch im OLED Thread schon was geschrieben und Bilder von Gepostet

Ansonsten hab ich das ABL aber bisher beim Gaming nie bemerkt.



13jjqb.jpg


2h5jaa.jpg


Hab aber später rausgefunden das man mit HGIG das Abdunkeln des Mondes etwas entschärfen kann.
Da Borderlands 3 eines der wenigen HDR Games auf dem PC ist wo HGIG was bringt.

Mein Beitrag im OLED Thread dazu vom 28.6.2020 ... ich erwähne dort zwar auch BF5 ( 1 Lampen Spot ) als ABL Negativ Beispiel aber das is mehr eine allgemein
Nits Sache weil ich da die OLED Peak Nits ( 600-800 ) mit den Peak Nits vom Asus PG43UQ ( HDR 1000 und damit 800-1000 Nits ) Vergleiche
den ich vor dem 48CX für 2 Wochen ( Mitte Februar - Anfang März 2020 ) hatte und die PG 43UQ HDR 1000 Nits natürlich den 48CX HDR 600-800 Nits überlegen sind das aber zu dem
Zeitpunkt nicht richtig eingeordnet hatte und als ABL Problem beschrieben hab was es aber nicht ist.







RTINGs misst mit "Warm 2" bzw beim 2021 C1 mit "Warm 50" was das equivalent dazu ist... man verliert pro Stufe etwa 50 Nits .. mit Warm 1 hat man schon wieder ein helleres Bild
und mit Mittel nochmal heller und bei Neutral nochmal heller. RTINGs misst aber immer mit Warm 2 ich nutze zb immer Neutral oder Mittel ... sie haben natürlich dennoch recht ...
aber 100 % weiss Bild .. wann hat man das mal ? Beim Laden vielleicht.


Klar ist ein OLED in Sachen Helligkeit weiter weg von dem HDR 1400 des 32 UQX aber man sollte die Kirche im Dorf lassen ... ABL dunkelt beim Gaming 0 ab und beim Surfen
nur wenn man es drauf ankommen lässt ohne Dark Mode.

In SDR hat man beim OLED genug Helligkeit ... hatte da auch erst immer OLED Light auf 100 gelassen was man eigentlich nur für HDR machen sollte bin dann
aber nach nem halben Jahr in dem Bereich 40-60 gegangen ... für SDR is der OLED massig hell ... nur beim HDR hingt er etwas hinterher und liegt unter HDR 1000
sondern is im Bereich HDR 600 - 800.

Macht euch nich kirre wegen dem ABL !!


Probleme die ich beim OLED sehe :

1: Könnte heller sein "Nur" 600 - 800 Nits
2: bedingt durch 48" relativ niedrige PPI von 92


Der Samsung TV hat ganz andere Probleme wenn du nun von den QLEDs Sprichst in bezug auf Gaming :-)
Da sagen die Dimming Zonen beim Gaming nämliche alle auf wiedersehen.


48" CX Augenabstand :

Monitor Breite = Augenabstand ... 48 CX ist 107cm breit .. also sollten es so 107cm Augenabstand sein.

100 - 120cm reichen aus ... ich bin im Bereich
110 - 120cm je nach Sitz Posi .. aber 100cm sollten es schon sein .. manchen reicht aber auch 80cm
aber das is mir noch zu nah .. so 100cm brauch ich mindestens und mit 110cm is alles tutti.
2 Schreibtische ... bzw ein kleines Regal was an der Wand steht wo der 48CX drauf steht und davor der normale PC Schreibttisch.
Geht alles wenn man will.

So sah es damals zu der Zeit wo ich die Borderlands 3 Mond Bilder gemacht hab bei mir mit dem Abstand aus ... : Ist nun aber ein größerer Abstand geworden
durch das Regal was nun an der Wand steht und der Schreibtisch dann davor. Die Bilder unten sind aber vom Juni 2020 mit etwa 100cm Augenabstand

3ixjnf.jpg


Auch schön mit Dachschräge :

3bjdye5u0dkbu.jpg



Weiser Text auf Hellgrauen Grund :

doch ist ziemlich easy lesbar .. hier mal ein Beispiel wie das bei mir aussieht :


112.jpg



Kann man sehr gut lesen !!


33.jpg


11.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
435
Ganz schön viel, danke ;)
Mit den 107 cm Augen-Monitorabstand wird es so einigen Menschen aber zu viel - also zu wenig.
Bei mir sind es bei 27 Zoll 1440p schon 70 - 80 cm und bei 32 Zoll 4k uhd waren es so 80 - 90 cm.
Augen schonen und Kurzsichtigkeit vermeiden geht vor.

Denke bei 42 Zoll und 105 ppi, wäre so ein 1 - 1,20 Abstand den meisten optimal.
Da passt es nämlich auch noch mit dem Tisch, also vorausgesetzt den sägt man sich selbst oder bestellt ihn so beim Baumarkt; mit 80 cm Tiefe wird es nichts.
Min. 1 m tief sollte er schon sein, das unterstützen auch die meisten verstellbaren Tische. Bei 42 Zoll braucht es somit keine Wandmontage; der Höhe des Monitor wirkt man mit der Höhenverstellung des Tisches entgegen.
Ich saß jahrelang vor einem 42 Zoll Plasma-TV bei 2,5 m Abstand :d
Nun gut, der war nur 1080p, aber dennoch.
 

Stagefire

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
2.390
Ort
Niedersachsen
War halt viel weil es eben auch viele einzelne Themen waren :-)
Damit es etwas übersichtlicher bleibt hab ich die Gelben Markierungen gemacht damit man schnell
merkt worum es in dem Abschnitt grade geht.

Bei 43" ( Asus PG43UQ ) waren 100cm Augenabstand für mich ok ... bei 48" brauch ich so 110 - 120cm Abstand.
Ist dann natürlich Variable von Mensch zu Mensch .. schrieb ja auch das es einige gibt die mit dem 48CX
nur 80cm Abstand brauchen.

Was nun vor geht muss jeder für sich selbst Entscheiden .. gibt welche die legen mehr Wert auf Augenschonen und Kurzsichtigkeitsschutz
und es gibt welche die legen mehr Wert auf Immersion und es gibt welche die in der Mitte sind.

48" mit 120cm Augenabstand gehen für mich ... ich spreche da nun nur für mich ... absolut klar und habe so schon etliche stunden gezockt
auch am Stück über mehrere Stunden und das seit Juni 2020.

Mit 24" ( der kleine BenQ XL2420T den man auch auf den Bildern rechts stehen sieht ) hatte ich einen Abstand von etwa 50cm und er ist 57cm breit.
Der Asus PG43UQ ( 43" ) ist 975cm Breit und da sass ich 100cm von weg.
Und beim 48CX ( 48" ) der 107cm Breit ist sitze ich 110 - 120cm von weg.

Alle 3 ohne Wandhalterung sondern einfach aufn Tisch bzw aufs kleine Regal. Natürlich Geschmackssache.

Wenn der Tisch nicht passt überlegt man sich was ... ich hab halt noch ein kleines Regal als TV Tisch dazu genommen womit ich noch 30cm abstand
gewonnen hab aber auch da gibt es halt Leute bei dennen die Wohnung das nich zulässt.

.. möchte damit nur aufzeigen das wenn der Wille und die Räumliche Möglichkeit da ist auch 48" völlig gut machbar sind als PC Monitor. ( Gibt ja nun schon etliche die ein 48" OLED als PC Monitor nutzen )
Und das ABL auch kein Großes Thema beim OLED ist wenn man beim Surfen die Dinge beachtet.
Sowie auch Weisse Schrift auf Hellgrauen Hintergrund ( Dark Mode surfen ) super gut lesbar sind.

Einfach mal die Google Suche angeschmissen ( 48CX PC Monitor )

PXL_20201201_043749657-scaled.jpg
ED0XWKz.jpg


l8dznvt36rs51.jpg


IMG_20200821_103659.jpg



Seiten Ansicht vom OLED ..Standfuss geht nach hinten etwa 25cm weg richtung Wand... Stand Fuss ist abnehmbar :

1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
Mit dem 50" großen QN90A ist auch endlich eine FALD-LCD-Alternative zum 48CX erschienen, der zwar momentan noch teurer ist, aber bald auf einen ähnlichen preis fallen sollte (UVP vom CX war ja auch höher)
Laut ersten Berichten soll das FALD auch im Spielemodus inzwischen ziemlich gut arbeiten. Mir ist vorallem eine hohe Spitzenhelligkeit wichtig und da haben die alten im Spielemodus bisher eher versagt.
Könnte für Interessenten des PG32UQX interessant sein. Klar, nur halb so viele Dimming Zonen, aber dafür auch nur ein Drittel so teuer (wenn sich der Preis normalisiert).
Zum Glück per Update auch endlich G-Sync-Compatible.
Es muss allerdings bedacht werden, dass der 50er etwas dunkler ist als die anderen Größen, aber dafür nicht den kontrastmindernden Ultra-Viewing-Angle-Filter hat. 448 Zonen hat der 50er.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.529
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
@SynergyCore mit 1800nits wird der tv bestimmt ordentlich schocken :d

Ich finde die hohe helligkeit auch super aber ich würde auf die samsungs mit OLED backlight warten
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
@Powerplay
Jo, das macht HDR eben für mich aus und da ist OLED nunmal leider uninteressant für mich.
Mich stört Blooming dafür halt nicht so. Muss jeder für sich abwägen.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.529
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Naja in einer tageslicht scene ( Metro Exodus zweites Level) wo man dann noch zusätzlich in die Sonne schaut wird der Samsung sicherlich nen OLED voll zerstören aber wenn du dann mal nen Resident Evil 8 oder das Resident Evil 3 Remake spielst wird der OLED den Samsung völlig zerstören.
auch wenn man nen Doom spielt wird die Bewegungsschärfe beim OLED halt deutlich besser sein
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
Ja ich spiele eher Warzone und Apex, da hast du eh kaum dunkles sondern viele helle Flächen.
Klar, bei RE und co. ist der OLED besser.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.529
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Wichtig ist halt aber auch der input-lag und auch die bewegungsschärfe und da ist der LG OLED schon ein echtes Brett mit dem man schon hardcore (esports tauglich) zocken könnte aber klar die Helligkeit ist da nicht so hoch.
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
Input Lag ist bei den Samsungs super niedrig. Bewegungsunschärfe ist ein Punkt, aber da ist er auch nicht viel schlechter als ein durchschnittliches Gaming-LCD.
Und wenn man wirklich kompetitiv spielen will, braucht man sowieso eher 240Hz aufwärts.

Wie gesagt, alles eine Frage des Geschmacks, ich persönlich bevorzuge ganz klar FALD-LCD. Alleine auch aus dem Grund, dass ich den ohne Probleme auf voller Helligkeit fahren kann und nicht ständig mit irgendwelchen Dark-Modes und Bildschirmschonern hantieren muss. Oder auch die Bedienbarkeit von Windows mit ausgeblendeten Taskleisten usw. ruinieren.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.529
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
ja wie gesagt ich finde die hohe helligkeit auch gut und mein nutzerverhalten wäre sicherlich nicht so toll für nen OLED.
ich will aber auch möglichst einen hohen nativen Kontrast haben.
der Samsung mit OLED Backlight + Quantum Dot Filter interessiert mich weil man da halt nur Blaues OLED licht nutz was na klar von der haltbarkeit ganz gut sein sollte und auch die Farben sollten mega gut sein.
ein 4K Display mit nem 720P OLED Backlight hätte ja dann 1.000.000 Zonen :d

Aber was Samsung TVs angeht bin ich da eigentlich nicht wirklich nen Freund von 🙈
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.724
Klar, würde ich auch besser finden, aber ich hätte gerne nicht erst in 10 Jahren einen guten Bildschirm ;) Und die 2000Nits inkl. den LCD-Verlusten müssen vom OLED-Backlight auch erstmal erreicht werden.
Man sieht ja z.B. alleine schon bei den 8K-Modellen von Samsung, wie sie bei der Helligkeit schon massive Probleme haben aufgrund der hohen Pixeldichte.
Irgendwo muss man halt Kompromisse eingehen.
Man kann natürlich auch noch etwas länger auf MicroLED warten...

Und ich find Samsung jetzt auch nicht so toll, aber welche Alternative hat man denn, wenn man kein OLED will?
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.529
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
also wenn ich jetzt kaufen müsste weil mein Monitor defekt ist dann wüsste ich aktuell nicht welches Gerät ich kaufen soll.
habe keine HDMI 2.1 Grafikkarte weshalb ich wohl wieder den Philips Momentum nehmen würde aber womöglich auch den OLED LG mal dazu bestellen würde zum testen aber Freesync ist eigentlich für mich nicht verzichtbar geworden
 

Thunderburne

Legende
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
11.182
Ort
Pampa
Klar, würde ich auch besser finden, aber ich hätte gerne nicht erst in 10 Jahren einen guten Bildschirm ;) Und die 2000Nits inkl. den LCD-Verlusten müssen vom OLED-Backlight auch erstmal erreicht werden.
Man sieht ja z.B. alleine schon bei den 8K-Modellen von Samsung, wie sie bei der Helligkeit schon massive Probleme haben aufgrund der hohen Pixeldichte.
Irgendwo muss man halt Kompromisse eingehen.
Man kann natürlich auch noch etwas länger auf MicroLED warten...

Und ich find Samsung jetzt auch nicht so toll, aber welche Alternative hat man denn, wenn man kein OLED will?
Der 50er kommt doch mit 1500 nits daher wen ich mich nicht irre.
 
Oben Unten