Aktuelles

ASUS ROG Swift PG32UQX im Test: Teures Mini-LED-Display mit 1.400 nits

Madenleo

Neuling
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
12
Also habe jetzt den Monitor bekommen.

Keine Pixelfehler bisher entdeckt . Habe sowohl im SDR als jetzt auch im HDR Modus geschaut .

Das Dimming natürlich deaktiviert.

Habe Windows HDR aktiviert und Bild ist dadurch etwas schicker und merke nichts vom Lüfter bisher.

Ich muss mit dem Ohr auf die Gehäuse Rückseite gehen um da was mitzubekommen.

Monitor war optimal voreingestellt . Bereits auch im Racing Mode der kallibriert ist .

Blooming ist da bei Mausbewegung hier zb. im Luxx @ Dark Mode und geht dann weg , wenn man das Dimming deaktiviert.

Bis jetzt stört es mich nicht so .

Ich war jetzt allerdings beeindruckt wie wenig BLB dieser Moni auch ohne Dimming hat .

Das Schwarz ist dann nicht satt , aber für ein IPS Panel muss ich sagen Respekt.

Was mich bisschen irritiert ist , dass das Panel für mich bisschen nach hinten geborgen von Vorne aussieht und ist halt komisch , wenn
man vorher 21:09 Curve @ 1900R hatte .

Hab jetzt CP 2077 gestartet . HDR auf Peak 1400 gestellt.

Das brennt dir die Augen weg :d

Selbst in einem hellen Raum.

Allerdings funktioniert die RGB Beleuchtung des Standfußes nicht .
Die der Rückwand funktioniert.

Habe mit Asus gesprochen und ist wahrscheinlich ein defekt .

Habe dann anschließend mit Asus Shop gesprochen und vorgeschlagen , dass die mir eine
Teilgutschrift erstatten sollen . Er redet mit den entsprechenden Leuten und ich bekomme dann Rückmeldung bis Morgen.
Also ich hab die gleiche Erfahrung mit meinem PG32UQX gemacht.

Lüfter kaum wahrnehmbar, Blooming nicht wirklich störend, Bildqualität extrem gut und Helligkeit unglaublich satt.

Bist du dir sicher, dass die Beleuchtung am Standfuß defekt ist? Weil unten am Standfußausgang gibt es eine runde Abdeckung, die du entfernen musst. Ansonsten wird die Beleuchtung durch diese verdeckt.

Schau lieber nochmal nach. Wäre ärgerlich, weil du hast mit dem Panel Glück gehabt und keine Pixelfehler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Haha du hast recht gehabt.

Funktioniert alles habe die Abdeckung nicht gesehen.

Was ist oben drauf ?

Kann man dies auch irgendwie beleuchten (Auf dem Standfuß) ?

Da ist diesen ROG Zeichen ja oben drauf.

Ja habe eben Cyberpunk gezockt und das ist einfach pervers Hell.

Habe mir eben noch einen HEVC Codec geladen und kann jetzt zumindest bei Netflix in HDR schauen via App.

Habe bei Cyberpunk 2560x1440 eingestellt und echt nicht schlecht .
Sieht aus wie bei einem nativen 1440P Monitor .

Haben die gut hinbekommen.
 

Madenleo

Neuling
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
12
Haha du hast recht gehabt.

Funktioniert alles habe die Abdeckung nicht gesehen.

Was ist oben drauf ?

Kann man dies auch irgendwie beleuchten (Auf dem Standfuß) ?

Da ist diesen ROG Zeichen ja oben drauf.

Ja habe eben Cyberpunk gezockt und das ist einfach pervers Hell.

Habe mir eben noch einen HEVC Codec geladen und kann jetzt zumindest bei Netflix in HDR schauen via App.

Habe bei Cyberpunk 2560x1440 eingestellt und echt nicht schlecht .
Sieht aus wie bei einem nativen 1440P Monitor .

Haben die gut hinbekommen.
Das Asus Logo auf dem Standfuß kannst du auch beleuchten. Dazu einfach ins Menü gehen, Lighting Effects -> Light in Motion auf Stufe 3 bzw bei "Aura RGB" die Effekte anpassen. Dann müsste es funktionieren.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Jup danke funktioniert alles .

Falls es interessiert .

Monitor ist von April 2021 .
Steht hinten bei den Aschlüssen drauf.

Ansonsten war ich bisschen voreilig .
Hab bischen schnell zusammengebaut.

Habe jetzt auch COD MW gespielt .

Also für mich passt es auch von der performance her .

Habe so 120 FPS in 4K und ist ok und so langsam fühlt sich der Monitor für mich nicht an.

Mein Acer X34P war jetzt auch nicht der schnellste und daher konnte ich es riskieren.

Ne passt und wird behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Ne passt und wird behalten.

Nach ein paar Stunden Testen is das sone Sache ... hab beim PG43 auch erst nach einer Woche die Nachteile gemerkt bzw konnte sie dann erst zuordnen.
Und Cyberpunk sollte man auch nich als HDR Masstab nehmen .. das HDR is dort kaputt und ist eher ein Hochgezogenes SDR in den HDR Bereich.

Aber bisher is dein Resumee ja Positiv ... aber zock erstmal ein paar Verschiedene Games über mehrere Tage .. anfangs is man immer überwältigt weils neu is.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Naja der PG hat ein VA Panel.

Ich persönlich mag keine VA Panel auf dem Desktop.

Naja ich kann sagen nachdem ich jetzt auch im dunkeln geschaut habe ,
blooming ist da und habe auch das Eizo Monitor Tool und wenn ich das Bild zuschalte welches die kleinen Sternchen anzeigt ,
dann habe ich auch wie der eine User gezeigt wie so kleine Kästchen .

Stelle ich das Dimming dann auf Stufe 3 sieht das dann wesentlich besser aus , aber im Alltag ist Level 2 eigentlich meiner Meinung nach optimal.

Habe jetzt noch hier im dunkeln HDR Netflix angeschaut .

Passt und ist ziemlich gut für ein IPS und dank dem Dimming sieht man halt auch in Games wo dunkelne Bereiche sind mehr Details als sonst mit IPS ohne Dimming.

Blooming ist am stärksten am Desktop vertreten und im Gaming oder Serie/Film macht der Monitor einen guten Job für einen Monitor mit IPS Panel.

Was mich auch positiv stimmt gegenüber meinem Acer X34P ist , dass wenn ich am surfen bin dieses weiß obwohl es heller ist nicht in den Augen beißt .

Obwohl der Monitor größer ist vertragen meine Augen diesen Bildschirm wesentlich besser als den X34P @ LG AH-IPS Panel.

Habe Windows im HDR Mode umgestellt und entsprechend läuft der Monitor durchgehend im Gsync/HDR Mode.

Schade das wenn man im Windows HDR deaktiviert hat bei games mit HDR support oder Filmen nicht einfach in den HDR Modus geht .

Daher muss man HDR im Windows wohl aktiv lassen , außer man mag ständig umschalten.


Natürlich die letzte Frage . Kann der Monitor mit einem aktuelleren LG OLED mithalten?

Nein absolut nicht . Alleine schon das Coating beim OLED macht das Bild brillianter und klarer .

Dann natürlich das Pixelgenaue Dimming ist der absolute Traum .

Jedes Detail perfekt .

Der PG32UQX ist auch wieder ein kompromiss , aber der kann wirklich HDR und den Effekt auch zeigen.

Womöglich im Monitor Bereich das beste was man aus LCD rausholen kann derzeit , aber man kann keine Kaufempfehlung zu diesem Monitor
geben , weil viele Menschen absolute perfektion erwarten würde , aber das geht technisch leider nicht wirklich.

Man könnte sicher via Firmware das ansteuern des Dimming weiter verbessern , aber es bleibt dennoch ein LCD .

1152 Zonen sind noch nicht ausreichend um in allen Anwendungsszenarien optimal darzustellen.

Gaming + Movies geht aber schon ganz ordentlich.

Also bei MS Edge kann man 4K HDR bei Youtube schauen und das ist schon verdammt geil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clonemaster

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
6.931
Ort
Deutschland
Hast du mal einen Acer X27 gesehen ?
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Leider nein.

Ich hatte damals danach geschaut ob ich irgendwo im Laden einen stehen sehe , aber nein war nicht da.

Habe mal den PG35QV im Laden angeschaut , aber da hat mir das Panel schon nicht gefallen.

Dimming kann man im hellen Geschäft auch nicht gut testen.

Den X27 habe ich damals nicht bestellt , weil klar war , dass der Lüfter laut ist und bestelle ungern Sachen und schicke sie dann
einfach zurück , wenn das im Vorfeld für mich klar ist das es so kommen wird .

 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Naja der PG hat ein VA Panel.
Ich persönlich mag keine VA Panel auf dem Desktop.

Du sollst den PG oder VA auch nich mögen 😜 es ging mir darum das man Zeit brauch bis die Euphorie des neuen verflogen ist und man
mit Objektiven Auge das neue Gerät beurteilen kann. Daher sagte ich dir nimm dir erstmal Zeit und Zocke einige Tage um ihn dann nochmal
in Ruhe zu beurteilen.

Ich war wie gesagt vom PG43 die erste Woche auch begeistert bis mir dann eben die ganzen Probleme aufgefallen sind für die ich
zuvor noch kein Auge hatte weil die Euphorie des neuen noch da war.

Habe Windows im HDR Mode umgestellt und entsprechend läuft der Monitor durchgehend im Gsync/HDR Mode.
Schade das wenn man im Windows HDR deaktiviert hat bei games mit HDR support oder Filmen nicht einfach in den HDR Modus geht .
Daher muss man HDR im Windows wohl aktiv lassen , außer man mag ständig umschalten.

Schau dir mal Auto HDR an ( is nich das neue Windows Auto HDR )

Natürlich die letzte Frage . Kann der Monitor mit einem aktuelleren LG OLED mithalten?
Nein absolut nicht . Alleine schon das Coating beim OLED macht das Bild brillianter und klarer .

Das stand ja eh ausser Frage ... OLED is da schon ne andere Liga aber auch mit anderen Problem Zonen :

PPI von 92 ( 48" )
Nur HDR 600-800
Aufpassen auf Burn Outs
Erst ab 2022 in 42" Verfügbar

Der PG32UQX ist auch wieder ein kompromiss

Ist der 48CX OLED für mich auch. Aber er kostete im Juni 2020 zumindest "nur" 1650 Euro .. und nun nur noch 1100 - 1300 Euro statt 3500 wie der PG32

aber man kann keine Kaufempfehlung zu diesem Monitor geben , weil viele Menschen absolute perfektion erwarten würde

Und er absolut schweine Mässig überteuert ist ... und genau das bricht ihm das Genick ... währe der bei so 1000 Euro kein Ding .. aber
3500 Euro für einen 32" Monitor auszugeben is halt schon Mutig.
 
Zuletzt bearbeitet:

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Ja HDR ist sehr stark.

Habe mir mit dem MS Edge Browser auf Youtube dieses in HDR angeschaut


und dieses von Samsung


Das sieht man wie die Details bei Erhöhung der Nits schön gezeigt werden,

aber der LG OLED macht das aber auch sehr gut dank DTM .

Was mich allerdings wundert das man sogar bei 144 HZ bei Nvidia 12bits einstellen kann.

Sehen tue ich zwar kein unterschied , aber interessant das es geht.

Colorbanding ist mir bis jetzt auch nicht aufgefallen.

Ich zocke jetzt mal ne Runde PUBG .

COD MW und vorallem Black Ops Cold War kommt echt gut in 4K :)
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Ja HDR ist sehr stark.
Das sieht man wie die Details bei Erhöhung der Nits schön gezeigt werden,
aber der LG OLED macht das aber auch sehr gut dank DTM .

Jep diie Youtube 4K HDR Demo Videos sehen mit dem OLED auch ziemlich gut aus.
Dennoch sahen diese mit HDR 1000 des PG43 auch heller aus.

Die HDR 600 - 800 brechen halt dem OLED das Genick ( zumindest für mein empfinden )
Das is der Stärkste Negativ Punkt den ich beim OLED hab.


Was mich allerdings wundert das man sogar bei 144 HZ bei Nvidia 12bits einstellen kann.

Ich mein der hat doch auch DSC .. liegt also daran.
Aber sollte der nich generell nur 10 Bit haben ?
Wo kommen die 12 Bit auf einmal her ?


Und 4K Black Ops Cold War sah nur die Bar Scene ( Singplayer Start ) und das direkt danach gut aus .. also das Level 1 .. danach wurde es Mau.
Das gabs damals zu meiner 3080 Strix dazu. Hab aber auch nur den Singleplayer gespielt .. bis auf BF5 zocke ich nur SP Games.
 
Zuletzt bearbeitet:

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Keine Ahnung lässt sich zumindest soweit einstellen.

Edit: Wird auch im OSD übernommen unter Informationen.
 

Anhänge

  • PG32UQX 2.jpg
    PG32UQX 2.jpg
    554,1 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Keine Ahnung lässt sich zumindest soweit einstellen.
Edit: Wird auch im OSD übernommen unter Informationen.

Jup .. is wie bei den OLEDs .. grad mal danach gegoogelt.

10 Bit + 2 Bit FRC Dithering ( Fake 12 Bit ) .. is ja nur ein 10 Bit Panel .. die Fake 12 Bit werden durch das Dithering erreicht

"For bandwidth reasons 8-bit + FRC is employed by the monitor at 144Hz for the native resolution via DP, whereas for lower refresh rates or resolutions true 10-bit is supported. The difference between the two implementations is negligible in practice. 12-bit can also be selected, which adds a 2-bit GPU dithering stage for all refresh rates (up to 144Hz)
*Using HDMI 2.0, the monitor supports Full Range RGB 10-bit and 12-bit at up to 60Hz for the native resolution. 12-bit again includes an additional 2-bit dithering stage offloaded to the GPU.
"

 
Zuletzt bearbeitet:

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Wundert mich dennoch , weil aufgrund der Bandbreite max. bei 144HZ eigentlich 8+2bit gehen sollte und nativ 10 Bit @ 120HZ .

Also das ich es einstellen kann 10+2bit bei 144HZ wundert mich schon.

Stört mich ja nicht . Habe es auf Auto und dann nimmt er 10 bit RGB
Habe es nur mal getestet.

Wir sind eh schon verwöhnt . Mein erster Gsync Monitor war FHD 144HZ 6+2 bit TN Panel :d

Was mir jetzt aber gut gefällt und war auch ein Kaufgrund .
Dieses Gsync Ultimate Modul kann auch mit AMD Karten und soll auch fehlerfrei funktionieren.

Bei meinem x34P war ich Nvidia gebunden.

Ob ich mal wieder ne AMD Karte nach so langer Zeit kaufen werde weiß ich nicht , aber ist zumindest ne Option.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Wundert mich dennoch , weil aufgrund der Bandbreite max. bei 144HZ eigentlich 8+2bit gehen sollte und nativ 10 Bit @ 120HZ .Also das ich es einstellen kann 10+2bit bei 144HZ wundert mich schon.

DSC wie gesagt.
Display Screen Compression
Is wie bei ner MP3 .. das Bild Signal wird Verlustfrei Komprimiert und so die Benötigte Datenmenge Verkleinert damit 144hz möglich sind bei 4K und "10 Bit" mit DP 1.4

Damit gehen halt wie beim PG schonmal 4K + 144hz mit 8 Bit + 2 Bit FRC Nativ. ( 10 Bit )
Der PG43 von 2020 war der erste DSC Monitor.

Die 2 Bit Extra ( Fake 12 Bit ) sind ja nur GPU "Emuliert" Dithering halt ... macht zb Windows auch Automatisch wenn man den TV/Monitor auf 8 Bit schaltet und dann HDR anmacht.
Schaut man dann unter der Erweiterten Anzeigeeinstellung steht dort 8 Bit + Dithering und somit Fake 10 Bit weil man für HDR 10 Bit brauch ... ob nun 8 Bit + Dithering
oder 10 Bit direkt is da egal.

Das Dithering hilft allerdings bei Color Banding weil es die Farbverläufe der Farbübergange "verschmiert" bzw zwischen Farben selbst einfügt.

Wir sind eh schon verwöhnt . Mein erster Gsync Monitor war FHD 144HZ 6+2 bit TN Panel :d

Der 48CX war mein erster Gsync Monitor( Den PG43 für 2 Wochen mal aussen vor ) .. von 2012 - 2020 hab ich nur den 24" BenQ XL2420T gehabt .. 1080p , 24" , 3D Vision , TN Panel , SDR , 6 Bit + 2 Bit FRC Dithering.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Ja bei Anzeigeeinstellung sieht das bei mir so aus. Habe es auch wieder auf Auto.

Den Helligkeitshöchstwert kannst du dir ja mal auf der Zunge zergehen lassen :d
 

Anhänge

  • PG32UQX.jpg
    PG32UQX.jpg
    105,9 KB · Aufrufe: 43

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
3.161
Ort
Niedersachsen
Ja bei Anzeigeeinstellung sieht das bei mir so aus. Habe es auch wieder auf Auto.

10 Bit reichen auch ... nur falls du mal Probs mit Color Banding in Games haben solltest würde ich die 12 Bit bzw das Dithering dazuschalten.
Allerdings macht Reshade bzw das darin enthaltene "deband" da einen besseren Job als Dithering und läst sich auch manuell feinjustieren.

Den Helligkeitshöchstwert kannst du dir ja mal auf der Zunge zergehen lassen :d

Is ja nur der Peak Wert ... der wird meist nur kurz gehalten und fällt dann ab.
Beim PG war er halt 1000 Nits aber meist war man mit 850 Nits unterwegs.

Und beim OLED is der 800 Nits aber geht dann so auf 650 - 720 Nits runter
bzw dort halt auch je mehr Weiß zu sehen ist umso dunkler wird OLED halt auch.
 

SynergyCore

Experte
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
4.928
Der PG32UQX soll aber 1200Nits durchgehend auf 100% Weiß erreichen. Das ist selbst verglichen mit Fernsehern sehr beeindruckend (Die steigen bei spätestens 700Nits aus).

Aber insgesamt sehe ich es auch so. Für die 3500€ müsste er schon perfekt sein:
- absolutes High-End-Coating mit 1% Reflektion
- eines der neuen Fast-IPS-Panels
- 180Hz Refresh-Rate um selbst für Esports gut nutzbar zu sein
- Selbstverständlich HDMI 2.1 für die Konsolen
- Volle Helligkeit auch im SDR abrufbar und nicht wieder nur lächerliche 500Nits (warum kriegen das eigentlich nur die Fernseher hin?)
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Den/die Lüfter hört man definitiv. Da brauche ich gar nicht hinten horchen. Er hat laut einem Review 20 - 30 dB je nach Temperatur. Außerdem klackert/klackern der/die Lüfter.

Ich habe den 32EP950 gekauft :d. Ein Pixelfehler und sieht aus wie ein HDR400 IPS Billigmonitor nur ohne Blooming. Überhaupt nichts besonderes. Jeder 48" Oled schlägt das Teil bei HDR um Längen.

Das einzig Positive ist, dass der 60 Hz Effekt den man von normalen Lcd Monitoren kennt nicht bemerkbar ist. Also es kommt einem nicht so vor als wenn Bewegungen im Zeitlupentempo ablaufen würde.
Die unter 1 ms sind also eine Kompensation der niedrigen Bildwiederholfrequenz.

Der 32EP950 soll ein Grafikermonitor sein :d. 70 % des Panels sind gelblich/dunkel. Außer das linkseitige Drittel alles. Zumindestens konnte ich kein Staub im Panel entdecken.

Die Kalibrierung hätten die sich bei dem grottigen Panel sparen können. Und das gesamte Gehäuse inkl. des Fußes ist aus billigstem Plastik. Wie bei einem 200 Euro Monitor.
Nur die Stange ist aus Metall. Ähnlich gebaut wie die des 38GL950G.

Es gibt also nur PG32UQX mit massivem Blooming oder JOLED mit den o.g. Problemen. Effektiv kann man sich das viele Geld sparen und auf deutlich fehlerfreiere Produkte warten, sofern man etwas Brauchbares im Gegenwert von 3000 - 3500 Euro sucht und bis dahin einen 48" Oled für ca. 1000 Euro kaufen. LG released 2022 nach der CES einen 42" OIed.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Also mein Lüfter klackert nicht und ist unauffällig. Gibt sicher ne gewisse Serienstreunung.

Blomming ist klar und Blickwinkelstabilität ist auch nicht so gut wenn man von der Seite schaut.

Das der Oled gelblich wirkt und es an Leuchtkraft mangelt liegt vielleicht am Coating.

Schon abgezogene Coating gesehen die gelblich waren über die Jahre von User Reviews.

Coating sind immer so ne Sache. Das Coating des x34p war recht ordentlich.

Semi glossy halt und schützt auch vor Reflektionen.

Samsung macht es bei manchen TV Geräten scheinbar richtig gut was Reflektionen angeht.

Die LG Oleds reflektieren recht stark da ich ein 65er 2020er Modell im Wohnzimmer stehen habe.

Allerdings Bild wirklich Top und Performance ebenfalls.
 

Madenleo

Neuling
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
12
Den/die Lüfter hört man definitiv. Da brauche ich gar nicht hinten horchen. Er hat laut einem Review 20 - 30 dB je nach Temperatur. Außerdem klackert/klackern der/die Lüfter.

Ich habe den 32EP950 gekauft :d. Ein Pixelfehler und sieht aus wie ein HDR400 IPS Billigmonitor nur ohne Blooming. Überhaupt nichts besonderes. Jeder 48" Oled schlägt das Teil bei HDR um Längen.

Das einzig Positive ist, dass der 60 Hz Effekt den man von normalen Lcd Monitoren kennt nicht bemerkbar ist. Also es kommt einem nicht so vor als wenn Bewegungen im Zeitlupentempo ablaufen würde.
Die unter 1 ms sind also eine Kompensation der niedrigen Bildwiederholfrequenz.

Der 32EP950 soll ein Grafikermonitor sein :d. 70 % des Panels sind gelblich/dunkel. Außer das linkseitige Drittel alles. Zumindestens konnte ich kein Staub im Panel entdecken.

Die Kalibrierung hätten die sich bei dem grottigen Panel sparen können. Und das gesamte Gehäuse inkl. des Fußes ist aus billigstem Plastik. Wie bei einem 200 Euro Monitor.
Nur die Stange ist aus Metall. Ähnlich gebaut wie die des 38GL950G.

Es gibt also nur PG32UQX mit massivem Blooming oder JOLED mit den o.g. Problemen. Effektiv kann man sich das viele Geld sparen und auf deutlich fehlerfreiere Produkte warten, sofern man etwas Brauchbares im Gegenwert von 3000 - 3500 Euro sucht und bis dahin einen 48" Oled für ca. 1000 Euro kaufen. LG released 2022 nach der CES einen 42" OIed.
Kann auch das gleiche sagen wie MS1988. Der Lüfter bei meinem PG32UQX klackert auch nicht und ist sehr leise. Wie auch er muss ich da erst mit dem Ohr über den oberen Luftauslass, um ihn hören zu können.
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Lüfter hört man definitiv. Ich weiß nicht was ihr für Systeme oder Ohren habt, aber die sind laut und nervig. Nur erträglich mit Kopfhörern bzw. Sound. Bei mir würde es keine Rolle spielen, da ich den nicht als Hauptmonitor nutzen würde. Die meisten werden den sicherlich alleine nutzen wollen. Deswegen der Hinweis ;).

Ich habe den dritten PG32UQX getestet. Wieder 2 Staubeinschlüsse. Ein richtig fetter und ein kleinerer.

Halten wir fest:

1. PG32UQX "nur" Subpixelfehler
2. PG32UQX 2 Staubeinschlüsse
3. PG32UQX 2 Staubeinschlüsse

Ich würde an eurer Stelle genau mit dem Eizotest (weißes Bild) nachgucken. Nachher entdeckt ihr doch Pixelfehler/Staubeinschlüsse und ärgert euch schwarz.
Subpixelfehler sind sehr klein bei der Auflösung. Da muss man schon genauer schauen. Meinen Subpixelfehler (pink auf weiß/ schwarz auf rot) sah man am besten beim roten Testbild.

Ein Grund warum ich von einem weiteren Versuch ablasse ist das variable backlight das ist anscheinend sehr langsam. Man sieht richtig das langanhaltende Nachleuchten (besonders auf uniformen Grau habe ich es gestern gesehen) wenn man bei aktivem Fald mit dem Mauscursor Bahnen zieht.
Zusätzlich hat das Panel eventuell auch eine kurze Imageretention oder es ist einfach langsam. Hardwareunboxed hat ja bei diversen Übergängen um 20 ms festgestellt.

Ich muss nach längerem gestrigen Test auch sagen, dass mir das Coating eindeutig zu grob ist. Dadurch geht viel Schärfe der 140 PPI verloren. Ich finde meinen LG Ips Monitor mit 109 PPI deutlich angenehmer und nicht viel weniger scharf.

Die Halos sind übrigens selbst in Videos deutlich sichtbar.

Der Ufotest ist bei 60 Hz nur noch Schmierbrei. Der Monitor ist meilenweit von einem schnellen G9 oder LG 34GN850 entfernt.

Insgesamt kann man diesen Monitor nicht für 3500 Euro rechtfertigen. Viel zu viele Nachteile und die Qualitätskontrolle ist unter aller Sau. Pixelfehler sind erlaubt, bei über 500 Euro nimmt sie fast niemand hin. Staubeinschlüsse fallen unter die Garantie bzw. DOA. Die dürften also nicht durchgehen. Es sei denn man spekuliert darauf das es einige Blindfische gibt die es schon nicht merken werden.

Ich habe außerdem den FI32U getestet. Hatte 2 Pixelfehler, aber kein Staub :d. Auf reddit liest man, dass jemand 6 FI32U in Folge mit Pixelfehlern hatte. Macht sicherlich Spaß so viele zu bestellen und trotzdem nur Nieten zu ziehen.

Das Panel ist ziemlich langsam. Bis aufs fehlende "white smearing" ähnlich wie das des PG32UQX.
Ein Panel mit Reaktionszeiten von "gestern".

Außerdem hat der FI32U lautes Spulenfiepen im Hdr Modus und das Gehäuse knackt aufgrund von Wärmeausdehnung. Wie bei den ganz billigen Monitoren.

Alles außer die erste Overdrive Stufe hat extremen Overshoot. Alles ab Balance.

Die Arretierung des Standfußes am Monitor war kaum möglich. Grob verarbeitet. Nicht passgenau. Nach viel Probieren funktionierte es dann.

Backlightbleed war nicht besonders schön. Jedoch war das gelbliche Leuchten (Ips glow) gerade noch so tolerabel, sofern er nicht in einem dunklen Raum genutzt werden soll.

Erinnerte an Auo Modelle von 2016. Die hatten auch diesen gelblichen Ecken.

Man kann nur hoffen, dass Samsung mit ihren Miniledmassenmarktprodukten LG dazu verleitet selbiges anzubieten. Dann hätte man endlich eine Art eierlegende Wollmilchsau (ohne Scanlines (G9 Neo), gravierende Qualitätsmängel (Staub) (G9 Neo und PG32UQX), verdrehte Farben und Grauschleier im Hdr Modus (G9 Neo), unzureichende Helligkeit (G9 Neo), Flickering (G9 Neo), Popping noises (G9 Neo)) hoffentlich ohne Lüfter bei DSC (wie beim LG 27GN950) :d.
 
Zuletzt bearbeitet:

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Hab nochmal Eizo Monitor Tool geschaut .

Inzwischen 6-7 mal .

Habe jetzt immernoch nichts gefunden außer drei Pünktchen auf dem Panel welche ich mit einem Tuch wegwischen konnte.

Ich höre jetzt nach den paar Tagen auch auf zu suchen.

Bin ja froh das ich nichts derartiges sehe.


Man kann nur hoffen, dass Samsung mit ihren Miniledmassenmarktprodukten LG dazu verleitet selbiges anzubieten. Dann hätte man endlich eine Art eierlegende Wollmilchsau (ohne Scanlines (G9 Neo), gravierende Qualitätsmängel (Staub) (G9 Neo und PG32UQX), verdrehte Farben und Grauschleier im Hdr Modus (G9 Neo), unzureichende Helligkeit (G9 Neo), Flickering (G9 Neo), Popping noises (G9 Neo)) hoffentlich ohne Lüfter bei DSC (wie beim LG 27GN950) :d.

Von Vincent Teoh gibt es was zu LG mini LED TV wo LG auch IPS Panel einsetzt.

 
Zuletzt bearbeitet:

Blood1988

Experte
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
4.509
Der FI32U passt aber vom Coating und Schärfe.
Bei Asus würde ich mir da wieder Sorgen machen.
Ansonsten kann ich alles so unterstreichen,auch mit dem knacken,das ist bei mir aber immer nur in den ersten 5min gewesen.
Störte mich aber nicht,Stuck Pixel in der mitte eher schon..
Habe jetzt immernoch nichts gefunden
Leider ist das heute keine Garantie mehr...
Wie oft ich lese das nachträglich doch welche auftauchten die vorher zu 100% nicht da waren,ist schon nicht mehr feierlich.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Jep das ist richtig.

Bei meinem Acer x34P kam nach zwei Wochen ein blauer subpixelfehler der dann auch blieb .

Habe damit dann jetzt 3 Jahre gelebt .
Hat damals 1000 Euro gekostet.

War dann ärgerlich .

Habe den Acer Monitor nun meinen Schwager geschenkt .Er freut sich darüber , weil schlecht war der nicht .

Muss sagen hatte mich sehr an das 21:09 curve gewöhnt, aber 4k HDR gefällt mir am ende tatsächlich besser .
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
@Madenleo: Hattest du eigentlich schon irgendwie seit du den Monitor hast mal beim starten das problem , dass das Mainboard ein Fehler bezüglich VGA anzeigt?

Ich habe das sporadisch das mal gehabt , dass mein Rechner am rumpiepen war und die Fehler LED auf dem Board auf VGA am leuchten war.

Habe vier LED am Board für VGA, CPU , Ram und Boot wenn da irgendein Fehler ist.

Ein Fehlercode auf dem Display ist nicht vorhanden.

Der Monitor macht dann erst Bild , wenn Windows geladen ist .

Habe mal DP Tiefschlaf deaktiviert und den DP Port direkt angewählt .

Anscheinend tritt der Fehler auf , wenn ich die Steckerleiste anmache und relativ schnell den Rechner einschalte und der Monitor den DP Port noch nicht ausgewählt hat.

Die VGA LED bleibt dann auch an , wenn der Fehler kam und nach einem Neustart geht diese dann aus.

Jemand hatte das schonmal mit einem anderen Asus Monitor und musste dann lediglich die Aura Software runter schmeissen , aber habe selber keine
Asus Software installiert und beim Monitor selber Aura deaktviert.

Er hatte da aber auch ein Asus Board.
 
Zuletzt bearbeitet:

ring0r

Profi
Mitglied seit
08.10.2018
Beiträge
117
Ort
Frankfurt am Main
Hallöchen, nach meinem Verständnis unterstützt jetzt jeder G Sync Monitor die neuen AMD Radeon Karten, also müsste ich doch im Prinzip mit einer 6900xt den Monitor mit Freesync Premium Pro (HDR) nutzen können? Gibt's leider überhaupt keinerlei Informationen diesbezüglich... Für mich absolut unverständlich
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.510
Also bei diesem Monitor wurde bei Prad eine AMD Grafikkarte verwendet. Daher mal den Test lesen .

HDR Mode geht mit diesem Monitor definitv mit AMD.
 

ring0r

Profi
Mitglied seit
08.10.2018
Beiträge
117
Ort
Frankfurt am Main
Oben Unten