Aktuelles

[Sammelthread] ASUS Prime X470-Pro (AM4)

ehcm

Member
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
40
Eigentlich sollte zumindest die Anbindung dastehen ("running native x16" oder sowas).
Mehr Infos gibts nur mit ner Asus Karte (aber auch da nur Daten die man mit GPUZ auch sieht).
Ja, mehr steht auch nicht da.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Lowjack

New member
Mitglied seit
17.12.2018
Beiträge
3
Hi zusammen, habe seit dem Wochenende ein X470-PRO laufen mit Ryzen 2700x. Nur habe ich folgenden Schönheitsfehler... im BIOS wird die Samsung 970 Evo nicht unter den SATA Drives angezeigt. Habe bereits Windows mit CSM deaktiviert neu installiert, aber das gleich Spiel. Funktionieren tut alles einwandfrei aber warum wird sie nicht im bios angezeigt? Hat jemand vielleicht das selbe Verhalten? Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lowjack

New member
Mitglied seit
17.12.2018
Beiträge
3
Naja ist es denn eine SATA Platte oder doch nvme?
Klar ist es eine NVME. Aber im BIOS sind die unter dem Punkt SATA gelistet. Und unter dem dem ersten M2 Slot wo sie drin steckt ist nichts gelistet. Funktionieren tut sie aber wie gesagt ohne weiteres. Und wird auch bei den Boot Priorities als 970 geführt.
 

Mikam

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
92
Ich habe gesehen dass es es Mod-Bios gibt welches die Lüftersteuerung verbessert. Ich habe in meinem Gehäuse 2 x 200mm Lüfter verbaut welche ich gerne mit <60% betreiben würde. Nur scheint das Mod-Bios auf der Version 4204 zu basieren, ich habe aber bereits die 4207 geflashed. Kann ich das Mod Bios über das 4207 flashen oder sollte man keine ältere Bios-Version als die bereits installierte Version flashen?
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.000
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Wenn du damit meinen Mod meinst, das gilt nur für die beiden PUMP Anschlüsse. Um bei den CPU und Chassis Anschlüsse niedrigere Drehzahlen zu bekommen, musst du einfach nur das Q-Fan Tuning laufen lassen. Ist danach immer noch nichts veränderbar, dann nochmal ein zweites oder drittes mal laufen lassen.
Ein Mod kannst du über jede beliebige Bios Version flashen, es ist aber zu empfehlen die gleiche originale Version vorab zu flashen.
 

Mikam

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
92
OK, Danke, dann werde ich das nochmals mit Q-Fan versuchen. Hatte tatsächlich fälschlicherweise gelesen dass man die Fan Regelung dann grundsätzlich auch unter 60% definieren kann da das aktuell bei meinen Chassis Fan Anschlüssen (DC da keine PWM Lüfter) nur auf min. 60% zu gehen scheint.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.000
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Willkommen im Klub :)
Was für eine CPU und RAM wird drauf verbaut?
 

sprousa

Active member
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
3.862
Ort
Frankfurt (Main)
Hab ich im Moment noch nicht geplant. Dachte an die F4-3200C14D-16GTZR, die haben ja laut Liste die Samsung b dies drauf und scheinen ein guter Kompromiss zwischen Taktung und Timings zu sein, was auf dem Board läuft.

Irgendwas mit schwarz/weissem Farbschema. Die Trident Z RGB passen von der OPtik her ganz gut zu den diagonal geschnittenen Heatsinks auf dem Board.

CPU bin ich mir unschlüssig. IRgendwas für den Übergang, was mir gebraucht in die Hände fällt. Hab es nicht eilig und versuch mal spasseshalber so wenig wie nötig auszugeben :d
 

Mr.Korky

Member
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
160
Ort
Euskirchen
Hallo

ich habe zur zeit probleme mit dem x470 prime , und nem 2700x

es geht darum das; sobald ich SMT deaktiviere bekomme ich einen Kaltstartbug .mit smt on keinen ich benutze bios 4024

mit meinem 2600x und 1600x hatte ich keine Probleme jedoch war ich da noch mit nem 3*** bios unterwegs.

ist einem in der richtung was bekannt ? ram habe ich auch mal zur vorsicht runtergetacktet bringt auch nix
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.000
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Nospherato hatte hier das gleiche Problem geschildert. Kannst ihn ja mal fragen oder vielleicht antwortet er auch hier.
 

Mikam

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
92
OK, Danke, dann werde ich das nochmals mit Q-Fan versuchen. Hatte tatsächlich fälschlicherweise gelesen dass man die Fan Regelung dann grundsätzlich auch unter 60% definieren kann da das aktuell bei meinen Chassis Fan Anschlüssen (DC da keine PWM Lüfter) nur auf min. 60% zu gehen scheint.
Habe ich das arme Board zu unrecht beschuldigt: Die Lüfter waren mit einem Verlängerungskabel im Gehäuse versehen und das hatte blöderweise nur 2 Adern, also ohne Tacho. Jetzt sind die Lüfter schön ruhig :)
 

Freakomat

New member
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
16
Ort
Downtown Alley ;-)
Hallo zusammen,

hat noch jemand das Problem, das einzelne Lüfterkanäle nach einer gewissen Zeit keine Werte mehr anzeigen / komplett den Betrieb einstellen / viel höher laufende Lüfter als im UEFI eigegeben? Oder die Temperaturwerte komplett falsch angezeigt werden (CPU = -107°C) und das mittels Aida64 und der Asus Suite 3.
Der Asus-Support schweigt sich derzeit aus und hat mir nach 72 Stunden immer noch keine Antwort geliefert. (Bis jetzt habe ich nur von einem Fall gelesen hier im Thread.)
Hallo DMHas1,

Ich habe das Asus Prime x470 jetzt seit 3 Tagen in Betrieb und habe exakt dieses Problem was du Beschreibst.Ich habe eine Enermax Liqmax II 240 am AIO Header angeschlossen.Die zwei Fans am Radiator am CPU Fan und OPT Fan hängen Am Gehäuse 1 und 3 Header sind zwei Noctuas im Betrieb.Das Board produziert plötzlich vollkommende Ausfälle der einzelnen Pins oder sie Lüfter drehen plötzlich vollkommen auf und andere bleiben stehen.Besonders Kritisch wird dies bei der AIO Wasserkühlung.Wenn hier die Pumpe ausfällt steigt die CPU Temp meines Ryzen 5 2600 ganz schnell an.Beim ersten Ausfall der Pumpeneinheit wurde der Prozessor dann mal ganz schnell fast 95°C heis und das Board schaltete noch nicht einmal ab.Hier muss ich bedenken haben, das ich mir nicht bald die CPU grille.

Die AI Suite 3 Software habe ich bewusst nicht installiert, auch wenn sich hier in der Oberfläche von Windows alles komfortabel verwalten lässt.Ich dachte hier liegt das Problem begraben, aber leider scheint es ein Bug oder ein Defekt des Boards zu sein.

Sehr ärgerlich das ganze.hast du einen Tipp für mich, was ich hier um Bios am besten einstellen sollte ? Gerade wo ich hier schreibe hauts den CPU FAN und OPT FAN von 500RPM auf 1600 RPM hoch Die Pumpensteuerung habe ich im UEFi schon deaktiviert, so das sie konstant mit 2500 RPM dreht.Hier kann es aber auch plötzlich zum Stillstand kommen und die CPU wird gekocht.

Hatte vorher ein MSI x470 Gaming Plus.Hier hatte das Board ein Speichererkennungs Problem mit den Corsair Vengeance LPX 3000Mhz.Hat statt 16GB nur 8 GB aktzeptiert und der eine Riegel lies sich nur mit 2133 Mhz betreiben.

Bis jetzt überzeugt mich die AM4 Plattform ehrlich gesagt noch nicht.Meine alte AM3+ Plattform mit FX 8320 und 970 Chipset lief wesentlch stabiler als die zwei Bretter die ich auf AM4 bis jetzt getesten habe.Traue mich schon gar nicht, nur irgendein Game zu starten wegen diesem BUG BUG BUUUUUUUUUGGGGGGGGGG ;-)

Greetz !

FreakomatWahlloses Aufdrehen oder Ausetzten der Lüfter.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DMHas1

Member
Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
65
Ort
Hamburg
@Freakomat :
Leider habe ich auch keine Lösung für das Problem. Ob von Asus eine UEFI-Update das ganze lösen kann/wird, glaube ich nicht (denke eher in Richtung, dass der Controller-Chip das Problem ist). Mit dem Update auf 4206 fällt "nur" noch der CPU-Anschluß aus. Alle anderen Lüfteranschlüße (nutze noch FAN_1 und FAN_2) laufen (bis jetzt problemlos durch
). Einzig die CPU-Temperatur (nicht Kerntemperatur) bleibt auch noch "stehen" irgendwann. Die Wasserpumpenanschlüße nutze ich nicht. Leider habe ich auch keine Einstellung gefunden, welche das Problem einigermaßen löst (ich habe mich einige Tage dem Problem gewidmet).
Das Einzige was mir aufgefallen ist, das es mit der AsusAI Suite (bei alleiniger Nutzung) es nicht passiert. Jedoch sind die Möglichkeiten der Temperaturanzeige "sehr begrenzt" und daher nicht brauchbar.
Was ich bis jetzt noch nicht getestet habe, ist der MSI Afterburner. Das werde ich aber mal zum Ende des Jahre probieren. Mit AIDA64 jedenfalls treten die Probleme immer noch (wenn auch abgeschwächt) auf. Eventuell hilft auch das Update auf 4207 (aber das halte ich eher für unwahrscheinlich).

Auch wenn das X470 ein gutes Mainboard ist, ist es doch ein ärgerlicher Fehler...
 

Freakomat

New member
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
16
Ort
Downtown Alley ;-)
@◙DMHas1:

Danke für deine Antwort.Wie hast du denn die Lüfter im Bios konfigiriert ? Kannst du bei Gelegenheit bitte ein paar Bilder posten ? Wäre super. Greetz °^°
 

RayKrebs

Active member
Mitglied seit
18.03.2011
Beiträge
1.797
Ist das Problem immer noch nicht abgestellt? Das wird doch schon seit Anbeginn hier im Forum diskutiert, das die Überwachung-Software die Sensoren lahm legt. Das ist ein Board Problem von dem Asus X470 Brett, so habe ich es bisher verstanden und sollte mit einem Bios Update behoben werden
 

DMHas1

Member
Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
65
Ort
Hamburg
@DMHas1:

Danke für deine Antwort.Wie hast du denn die Lüfter im Bios konfigiriert ? Kannst du bei Gelegenheit bitte ein paar Bilder posten ? Wäre super. Greetz °^°
Nichst zu Danken! Bilder mache ich und stelle sie hier rein.

Update 1: Bilder eingefügt. Eventuell hilft es.

Update 2: Ich habe das Update auf UEFI 4207 gemacht. Nach einer halben Stunde Testen funktionierten die Lüfterdrehzahlanzeige und Temperaturanzeige fehlerfrei. Das möchte ich baer noch ausgiebiger testen (eine halbe Stunde ist nicht wirklich aussagekräftig - läßt aber hoffen).

Update 3: Nach ca. einer Stunde ist die Drehzahlanzeige für die Lüfter FAN_1 und FAN_2 ausgefallen. Die Drehzahlanzeige für den CPU-Lüfter wurde aber korrekt angezeigt.
(Q-Fan control im UEFI für CPU_FAN: ausgeschaltet / für FAN_1 und FAN_2: eingeschaltet. Möglicherweise ist die Q-Fan Funktion für die ausfallende Drehzahlanzeige die Ursache. Werde weiter testen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Freakomat

New member
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
16
Ort
Downtown Alley ;-)
@DMhas1:

Danke für deine Unterstützung.Ich habe mir in der letzten Nacht noch Gedanken gemacht, wie ich den Ausfall meiner Wasserpumpe über den Pin AIO Anschluss umgehen kann.Letztendlich habe ich eine gute Lösung gefunden, wenngleich ich jetzt erstmal die Pumpengeschwindigkeit per UEFI nicht mehr regeln kann. Die Enermax läuft jetzt über einen 4Pin Molex Stecker, so das sie nicht mehr ausfällt.Im UEFI ist die Pumpensteuerung nun deaktiviert.Für den Chasis Fan 1 und 3 Port wo die Noctuas dran hängen habe ich nichts verändert.Ich poste hier für alle mal meine Bios Settings für die FANS weil ich nun ein absolut stabiles Verhalten seit letzter Nacht habe.

Ich glaube das wenn zu viele FAN Pins verwendet werden das Board mit diesen Zicken anfängt.Hier sollte ASUS echt bald eine Lösung finden.Wenn es einem durch solche BUGS fast die CPU grillt finde ich das nicht witzig.

Greetz to all an Nice Christmas an a happy New Year :-)

181222081538.jpg
181222081559.jpg
181222081625.jpg
181222081645.jpg
181222081708.jpg
 

DMHas1

Member
Mitglied seit
08.08.2018
Beiträge
65
Ort
Hamburg
@Freakomat: Danke für dein Testen. Eventuell kommen wir dem Problem doch noch auf die Spur. Ich nutze den CPU_FAN nur zur Drehzahlkontrolle des Durchflußsensors und die Steuerung habe ich für diesen Anschluß deaktiviert. Werde mal weitertesten (nach Weihnachten).

Solange allen Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!
 

Freakomat

New member
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
16
Ort
Downtown Alley ;-)
Hallo,

Leider keine Verbesserung des Situation.Das was ich gestern gepostet habe incl Bilder hat nur einen Tag seinen Dienst verrichtet.Heute wieder urplötzliches Aufdrehen der Noctuas von 500rpm auf 1400rpm und anschliesend mal mehr mal weniger regelung.Die Thermalsensorik dieses Mainboards ist shice :-(

Sollte bei einem Mutterbrett das grob zwischen 160 und 180 Öcken im Handel kostet eigentlich nicht passieren.Könnte das Mainboard auch defekt sein ? Weil es gibt ja hier Leute, die überhaupt keine Probleme damit haben.

Greetz !
 

amdx2

Member
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
869
Ort
Österreich
Zuerst mal Frohe Weihnachten!

Jetzt habe ich mal eine dumme Frage: Hat jemand einen Vergleich mit dem Asrock x470 Taichi? Mich juckt es in den Fingern das Board zu wechseln, einfach aus Neugier. Wahrscheinlich ist das dumm denn kommt ja wohl bald x570 und da wäre es klüger dann zu wechseln wenn es schon sein muss...
Was meint ihr?
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.716
@Freakomat, hast du DC oder PWM Fans? Ich hab zwar das Board nicht (hab nen Z370-A Prime), aber die Lüftersteuerung hat bei mir mit BQ SW3 140mm auch gesponnen (PWM Fans), der Trick war den Fan-Mode (bei jedem einzelnen Lüfter) exlizit auf PWM zu setzen und nicht AUTO.
 

Freakomat

New member
Mitglied seit
16.11.2012
Beiträge
16
Ort
Downtown Alley ;-)
@Freakomat, hast du DC oder PWM Fans? Ich hab zwar das Board nicht (hab nen Z370-A Prime), aber die Lüftersteuerung hat bei mir mit BQ SW3 140mm auch gesponnen (PWM Fans), der Trick war den Fan-Mode (bei jedem einzelnen Lüfter) exlizit auf PWM zu setzen und nicht AUTO.
Ich habe bei den Noctuas Pulsweitenmodulation also PWM.Das habe ich im Bios auch so gesetzt.Trotzdem ergab es keine Verbesserung.Nachdem ich mich mit dem UEFI Bios weiter auseinandergesetzt habe, kam ich zu dem Menüpunkt Digi+VRM.Hier habe ich das Phasentuningprofil mal von CPU auf Asus optimiert gesetzt und bis jetzt scheint es wie aus heiterem Himmel keine Probleme mehr mit der Lüfteransteuerung zu geben.Ich teste das über die nächsten zwei bis 3 Tage noch weiter aus.Sollte es zu keinen Problemen mehr kommen, so behalte ich das X470 Prime.Wenns wieder auftaucht, dann schicke ich es im Rahmen meines 14 tätigen Widerufrechtes an Mindfactory zurück und hole mir das ASUS x470 ROG Strix Board.

Greetz !

Nachtrag: Auch diese Settings haben nichts bewirkt.Irgendwie läuft, egal wie man die Lüftersteuerung konfiguriert das mal für einen Tag ohne murren, beim nächsten Neustart des Rechners fangen die Mukken wieder an.

Ist echt nervig.Bin mal gespannt, ob sich der ASUS Support nach den Feiertagen bei mir melden wird.Ansonsten wird wohl nur der Kauf einer separaten Lüftersteuerung Abhilfe schaffen.Noch mehr Kabelgemurks im Gehäuse.Geht eigentlich gar nicht :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

Walder91

Member
Mitglied seit
25.10.2017
Beiträge
48
Hallo,

ich hätte mal eine Frage da mich das Board zusammen mit einem Ryzen 5 2600 + OC und Ram der Optimiert wird intersssiert:

Wie viel Spannung oder Power verträgt das Board so das es SAFE sage ich mal 5 Jahre lang nicht kaputt geht.

Angst macht mir zum Beispiel das hier jemand schreibt das sein C6H Tot ist und das ist ja nochmal besser verarbeitet als dieses hier und ja ich hatte auch die Erfahrung mit meinem alten p8p67 gemacht als ich mich jetzt vor den defekt des Boars an moderaten OC und RAM Tuning mit nem i5 2500k versucht habe mit vlt. maximal 50-100 mV mehr als wenn es auf Auto lief.

Und das mit der Lüftersteuerung was hier beschrieben wird macht mir halt auch angst da mir diese wichtig ist.

Wobei ich mir vlt. vorstellen kann das es daran liegt das er multiple Temperaturen Quellen gewählt wenn er es z.B. nur nach MB Temp regelt vlt. ist es da besser.

Und Frohe Weihnachtsfeiertage an alle.

Und noch ne Frage kriege ich mit dem Board DC Lüfter auch nur minimal auf 60 %?.....

gibts da Boards die weniger können ?

Wobei ich auch iwo gelesen hab das man die dann mit der ai suite weiter runter regeln kann und das sich dann iwi ins bios einliest und man ai suite wieder deinstallieren kann
 
Zuletzt bearbeitet:

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.000
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Wie viel Spannung oder Power verträgt das Board so das es SAFE sage ich mal 5 Jahre lang nicht kaputt geht.
Hey :)
Das Board gibt es jetzt erst seit ca einem 3/4 Jahr, von daher ist eine Langzeitprognose schwierig. Ich hätte jetzt gesagt, dass bei hohen Spannungen eher die CPU kaputt geht und nicht das Board. Was für Spannungen schweben dir denn vor?


Und das mit der Lüftersteuerung was hier beschrieben wird macht mir halt auch angst da mir diese wichtig ist.
Ist leider ein Problem, welches schon lange gefixt sein sollte. Wenn du auf alle OC, sowie Monitoring Tools verzichten kannst, dann solltest du normalerweise auch keine Probleme damit haben.


Und noch ne Frage kriege ich mit dem Board DC Lüfter auch nur minimal auf 60 %?....
Ja, mit dem Q-Fan Tuning kannst du eine Kalibrierung durchführen und danach sind niedrigere Werte verfügbar. Dies gilt allerdings nur für den CPU, sowie alle 3 Chassis Anschlüsse. Die PUMP Anschlüsse verbleiben bei 60% (Nur mit dem ModBios bis 0% einstellbar).
 
Oben Unten