Aktuelles
  • Es ist wieder Zeit für unsere jährliche Hardware-Umfrage mit der European Hardware Association. In diesem Jahr verlosen wir unter allen Teilnehmern ein 1.500 Euro-Notebook Eurer Wahl. Wir würden uns über eine breite Teilnahme freuen - Danke!

[Sammelthread] ASUS Prime X470-Pro (AM4)

karenin

Member
Mitglied seit
07.07.2017
Beiträge
443
Wie kannst du über Bios Versionen hinweg Profile laden? Neue Version = alles manuell wieder eintragen. War doch noch nie anders?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.081
Moin Jungs.
Was ist im Zusammenhang mit dem Modbios mit "entfernen der Mac" gemeint?
 

QuisaZaderak

Member
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
93
Ich hab gestern auf meinen beiden Rechnern (R7 2700X und R52600X) auf das neue 4204er Bios upgedated. Habe dazu vorher mit dem User Profile Editor im Bios jeweils eine Sicherung der Settings als Text (Strg+F2) und als CMO Datei (F2) gemacht.
Nach dem Einspielen der 4204 habe ich dann diese Profile wieder neu per CMO eingespielt. Einzig der fTPM hat gemeckert dass er gelöscht/neu initialisiert werden muss.
Alle Übertaktungen blieben erhalten und System weiterhin stabil auf den scharfen 3600er Settings.
 

Flying

Active member
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.896
Ort
Bayern
Interessant, dass er die Settings wieder einlesen lässt.
Könnte ich dann beim Strix auch versuchen und ne Menge Arbeit sparen...
Aber neu testen muss man danach so oder so.
Danke für die Idee.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.510
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Nach dem flashen auf 4204 waren auch noch meine zuvor gespeicherten Profile erhalten. Ich empfehle aber trotzdem diese nicht zu nutzen, da wir nicht wissen ob interne Änderungen vorgenommen wurden.
Die Timings für den RAM sollte/muss man eh neu ausloten, von daher wird es auch nicht viel bringen.


Das modbios schau ich mir aber dennoch bei Gelegenheit mal an. Den blck zu ändern hatte schon etwas.
Den BCLK kannst du auch mit einem Mod nicht ändern. Nur die im Changelog aufgeführten Änderungen sind vorhanden.
 

Darki24

Member
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
142
Ort
Hannover
Moin Jungs.
Was ist im Zusammenhang mit dem Modbios mit "entfernen der Mac" gemeint?
Die MAC Adresse muss geändert werden, damit die Einstellungen übernommen werden können. Dies kann dazu führen, das die Windows Aktivierung nicht mehr vorhanden ist (Windows 10)
Wie genau sich das äußert habe ich gestern Nacht nur überflogen, deswegen kann ich nicht genau sagen was ich machen muss damit es funktioniert. (schaue ich mir heute mal in Ruhe an)

Ich hab gestern auf meinen beiden Rechnern (R7 2700X und R52600X) auf das neue 4204er Bios upgedated. Habe dazu vorher mit dem User Profile Editor im Bios jeweils eine Sicherung der Settings als Text (Strg+F2) und als CMO Datei (F2) gemacht.
Nach dem Einspielen der 4204 habe ich dann diese Profile wieder neu per CMO eingespielt. Einzig der fTPM hat gemeckert dass er gelöscht/neu initialisiert werden muss.
Alle Übertaktungen blieben erhalten und System weiterhin stabil auf den scharfen 3600er Settings.
Das hatte ich auch gemacht, ging halt nach hinten los nach erstem per hand einstellen ging es quch nicht also habe ich nun alles neu gemacht und nach manuellem einstellen läuft nun auch das 4204 Bios.

Hatte wohl ein oder zwei Einstellungen bei mir, die es nicht zugelassen haben das Profil hinterher wieder zu laden.

und @ Karenin die Profile bleiben dann auf dem Speichermedium (bei mir waren sogar alle Profile noch vorhanden)

@ Reous
Hattest du das nicht in den changes geschrieben?

"Option für Bus Speed Spread Spectrum hinzugefügt"

Das meine ich.
Wenn dem nicht so ist, auch egal, dann schau ich es mir trotzdem mal an.
Ach und wenn ich mit meiner Äußerung oben bezüglich der Mac Adresse eine Falschaussage getätigt habe dann korrigiere mich bitte.
Aber so hatte ich das beim schnellen querlesen verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

karenin

Member
Mitglied seit
07.07.2017
Beiträge
443
Ja ka, wenns funzt mit den Profilen. Aber ggü Asus schräg kommen und was von "4204 ist mist" faseln, während man es noch nichtmal von Hand probiert hat ist halt recht kurzsichtig..
Erinnert mich an die Nachbarin die sich, als ichn Knirps war und Zeitungen ausgeteilt habe, laufend beschwert hat das sie keine Zeitung hat. Auf die Idee das ich die wenn es regnet ganz in den Breifkasten stecke und nicht ins Zeitungsfach, weil sie sonst logischerweise nass wird, kam sie bei 30 Anrufen kein einziges mal^^
 

Darki24

Member
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
142
Ort
Hannover
Auf wen bezog sich das "4204 ist Mist" ?

Wenn es sich auf mich bezogen hat, dann habe ich ja oben erklärt wieso es nicht lief aber habe nie geschrieben "es sei Mist".
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.510
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Die MAC Adresse muss geändert werden, damit die Einstellungen übernommen werden können. Dies kann dazu führen, das die Windows Aktivierung nicht mehr vorhanden ist (Windows 10)

@ Reous
Hattest du das nicht in den changes geschrieben?
"Option für Bus Speed Spread Spectrum hinzugefügt"

Bus Speed Spread Spectrum beeinflusst nur den Basistakt von 100MHz. Im Prinzip bringt es auch nur was für die Augen. Der Takt ist dann nicht mehr bei ~98.8xMHz sondern schwankt zwischen 99.94MHz und 100.0xMHz.

Wenn man ein ModBios flasht, dann werden die System UUID, interne Mainboard SN und die MAC Adresse gelöscht. Dies hat zur Folge, dass man zb Windows neu aktivieren muss oder entsprechende Programme. Um das zu vermeiden fügen wir die originalen Werte in das ModBios ein.
 

Darki24

Member
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
142
Ort
Hannover
@ Reous

Danke erstmal für deine Mühen mit dem ModBios.
Habe es nun geflashed und dank des übertragen der Mac Adresse, wie in der Anleitung beschrieben, läuft auch alles wunderbar.

Das mit dem Bus Speed hatte ich noch im Hinterkopf von einer anderen Plattform.
Dies musste man dort aktivieren um den BLCK einstellen zu können, deswegen meine Verwirrung.
Aber auch schön zu sehen, dass nun 100MHz dort stehen, anstelle von 98,xx oder sowas. :)

Nach einem kurzen Test kann ich aber sagen, dass ich zwar mit 3600MHz Ramtakt Booten kann, sogar noch mit 3733 aber ich habe gerade keine Lust die Timings so anzupassen, dass es auch stabil läuft (vorallem mit scharfen Subtimings)

Belasse es jedenfalls erstmal bei 3466MHz und diesen Timings 3466 Timings 1006.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Mikam

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
92
Gibt es mit dem Prime x470-Pro auch bereits Erfahrungen mit Vollbestückung von "guten" 8GB Modulen ab PC3200 aufwärts? Im Speicherthread wurde berichtet, dass auf einem "Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI " eine Bestückung von 4x G.Skill Flare X (F4-3200C14D-16GFX) mit 3200MHz stabil läuft. Ist das Asus-Board in dieser Beziehung ähnlich gutmütig ? In der QVL findet man bei schnelleren Modulen eigentlich nirgendwo ein Sternchen bei 4 DIMMS.
 

-Dimi-

Active member
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
1.899
Ort
München
Mal 'ne Frage zur LLC. Im Startpost steht ja Folgendes:
Load Line Calibration
Zur besseren Spannungsstabilisierung kann man LLC verwenden.
Bei einer zu hoch gewählten LLC können Spannungsspitzen entstehen, welche die CPU beschädigen.
Ich habe meine CPU mit dem offset soweit wie möglich undervoltet und dazu die höchste LLC Stufe verwendet. Sind die erwähnten Spannungsspitzen unbedenklich, wenn man undervoltet?
 

Celinna

Member
Mitglied seit
12.09.2008
Beiträge
40
Update AMD chipset driver 18.10.20.02 or latest version before update this BIOS.

kann mir einer erklären wieso ich Chipsatztreiber installieren soll ? Hab bisher keine drauf nach ner frischen Windowsinstallation und merke keinen Unterschied zu vorher als ich welche installiert hatte.

Braucht man das obwohl ich ja übers Bios selber auf die neue Version Update, ich mache das nicht über Windows.
 

Progears

Member
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
762
Besitze das Board mit Ryzen 2700X jetzt auch seit knapp 2 Wochen.
Mein Eindruck: Sehr gute Lüftersteuerung und der GSkill Ripjaw GVKB läuft auch mit 3200MHz stabil, AI Suite regelt die Taktrate auch zuverlässig herunter.
Von den genannten Problemen mit Taktraten und der Lüftersteuerung, kann ich nichts feststellen. Nach richtiger Justage, ist auch der CPU Kühler im Desktopbetrieb lautlos, das hoch- runterregeln in den Standardeinstellungen war ja extrem nervig.
Somit reicht der Boxed Kühler vollkommen aus.
Das Board ist sein Geld wert.
 

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.081
Update AMD chipset driver 18.10.20.02 or latest version before update this BIOS.

kann mir einer erklären wieso ich Chipsatztreiber installieren soll ? Hab bisher keine drauf nach ner frischen Windowsinstallation und merke keinen Unterschied zu vorher als ich welche installiert hatte.

Braucht man das obwohl ich ja übers Bios selber auf die neue Version Update, ich mache das nicht über Windows.
Wahrscheinlich hat Windows dir den über Windows Update installiert ohne dass du das mitbekommen hast. Die Version ist dann aber wahrscheinlich nicht aktuell. Relativ aktuelle Treiber beziehe ich immer hier:
Station-Drivers - PRIME X470-PRO

Ich habe das neue Bios mal geflasht, bin aber wieder zurück zum 4024, da ich Probleme mit dem neuen habe.
Nachdem ich mit dem neuen Bios meine vorher stabilen Settings geladen habe, bootete das Board nicht und nur CMOS Clear half. Danach habe ich alles runtergestellt und neugestartet und der Monitor bekam kein Signal. Als dann endlich Bild kam, war Windows schon auf dem Desktop. Bei folgenden Neustart kam gar kein Bild mehr, obwohl bis zum Windows Desktop gebootet wurde. Ich konnte zwar nichts sehen, aber über die Tastatur konnte ich Windows mit Windowstaste+X und dann mit den Pfeiltasten herunterfahren. Ein Bild bekam ich dann aber überhaupt nicht mehr, obwohl er wieder bis auf den Desktop bootete und wie vorher über Tastatur bedienbar war. Habe dann CMOS Clear gemacht und zurück geflasht, jetzt läuft wieder alles vrnünftig, wie dem Update.
 

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.081
Ich bin die zumindest alle durchgegangen und die Werte stimmten mit denen vorher überein, was A.I. Tweaker betrifft. Nur einige andere einzelne Settings z.B. unter Onboard-Devices o.Ä. musste ich neu einstellen.
Wenn also nicht andere Werte anliegen, als angezeigt werden/eingestellt sind, sollten die Settings identisch sein. Ich habe danach auch mal alles runtergeschraubt, ohne das sich etwas geändert hat. Und dass der Monitor nicht angesprochen wird, obwohl Windows offensichtlich bootet und bedienbar ist, fühlt sich für mich stark nach einen Bug an. Aber ich weiß es natürlich nicht. Ich mache mich da bestimmt irgendwann nochmal dran, aber im Moment fehlt mir die Zeit und Geduld dafür :d
 

Belo79

Member
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
855
Ort
Nähe Koblenz
Habe das 4204er auch heute drauf gebügelt, läuft einwandfrei. Bei mir waren alle Einstellungen allerdings weg, habe es via EZ Update Windows installiert. Nicht schlimm habe fast alles auf Standard, nur ein paar Onboard Features deaktivieren und den DOCP wieder rein, das wars.
 
Zuletzt bearbeitet:

nospherato

Member
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
198
An alle die hier flashen: Bitte flashed nicht über Windows! Es kann gut gehen, aber eure Chance, dass ihr euer BIOS bricked ist deutlich höher als beim flashen über den ezflash im BIOS z.B.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.510
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Gibt es mit dem Prime x470-Pro auch bereits Erfahrungen mit Vollbestückung von "guten" 8GB Modulen ab PC3200 aufwärts? Im Speicherthread wurde berichtet, dass auf einem "Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI " eine Bestückung von 4x G.Skill Flare X (F4-3200C14D-16GFX) mit 3200MHz stabil läuft. Ist das Asus-Board in dieser Beziehung ähnlich gutmütig ? In der QVL findet man bei schnelleren Modulen eigentlich nirgendwo ein Sternchen bei 4 DIMMS.
Aufgrund der verwendeten Topologie ist bei Vollbestückung maximal ca DDR4-2933 möglich. Wenn du unbedingt 32GB mit DDR4-3200+ benötigst, dann am besten ein passendes 2x16GB Kit nehmen.


Ich habe meine CPU mit dem offset soweit wie möglich undervoltet und dazu die höchste LLC Stufe verwendet. Sind die erwähnten Spannungsspitzen unbedenklich, wenn man undervoltet?
Kommt drauf an auf wie viel du sie jetzt abgesenkt hast? Jeder sieht das Thema eh unterschiedlich. Es wird auch manche geben, wo sagen es macht nichts aus.
 

-Dimi-

Active member
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
1.899
Ort
München
Mit Übertaktetem RAM schaffe ich bei der CPU knappe 1.2V bei der Einstellung: 1.19375V (Min/Max Werte sind laut HWInfo 1.125-1.375V)
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.510
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Das ist in meinen Augen völlig unproblematisch :)
 

Celinna

Member
Mitglied seit
12.09.2008
Beiträge
40
Wahrscheinlich hat Windows dir den über Windows Update installiert ohne dass du das mitbekommen hast. Die Version ist dann aber wahrscheinlich nicht aktuell. Relativ aktuelle Treiber beziehe ich immer hier:
Station-Drivers - PRIME X470-PRO

Ich habe das neue Bios mal geflasht, bin aber wieder zurück zum 4024, da ich Probleme mit dem neuen habe.
Nachdem ich mit dem neuen Bios meine vorher stabilen Settings geladen habe, bootete das Board nicht und nur CMOS Clear half. Danach habe ich alles runtergestellt und neugestartet und der Monitor bekam kein Signal. Als dann endlich Bild kam, war Windows schon auf dem Desktop. Bei folgenden Neustart kam gar kein Bild mehr, obwohl bis zum Windows Desktop gebootet wurde. Ich konnte zwar nichts sehen, aber über die Tastatur konnte ich Windows mit Windowstaste+X und dann mit den Pfeiltasten herunterfahren. Ein Bild bekam ich dann aber überhaupt nicht mehr, obwohl er wieder bis auf den Desktop bootete und wie vorher über Tastatur bedienbar war. Habe dann CMOS Clear gemacht und zurück geflasht, jetzt läuft wieder alles vrnünftig, wie dem Update.
hab mal im Gerätemanager nachgeschaut und nein mir wurde nichts installiert, Win10 (1809)
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7.510
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro (Bios 5406X)
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 4000C19 32GB @ DDR4-3600C16
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
SSD
Crucial MX500 M.2
HDD
Seagate BarraCuda Compute 2TB + 3TB
Soundkarte
Creative Titanium Fatality Pro
Netzteil
Seasonic Platinum Fanless 400W
Betriebssystem
Windows 10 x64 (1909)
Immer wieder gerne :)
 

Kothie

Active member
Mitglied seit
06.09.2005
Beiträge
1.450
Ort
Niederbayern
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 2600
Mainboard
Asus ROG Strix X470-F Gaming
Kühler
AMD Wraith Prism
Speicher
16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 CL14
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ Special Edition
Display
MSI Optix MAG27CQ
SSD
Silicon Power PCIe M.2 1TB, 2x Crucial SSD MX100 512GB
Opt. Laufwerk
Asus DVW DRW-24D5MT
Soundkarte
Sharkoon Gaming DAC Pro S
Gehäuse
PHANTEKS Enthoo Pro M
Netzteil
be quiet! Straight Power E10 500 Watt
Keyboard
Logitech G213 Prodigy
Mouse
HyperX Pulsefire FPS Pro
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Musste auch ein CMOS Clear machen (PC bootete nicht mehr), nachdem ich ein altes gespeichertes Profil geladen hatte, beim letzten Biosupdate waren die alten Profile weg - komisch
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten