Aktuelles

[Sammelthread] ASUS B550 Strix/TUF/Prime Series Sammel- und Laberthread

ASUS B550 Sammel- und Laberthread
Reviews & VRM Info | UEFI Download | Q&A



Unterstützte CPU/APU
Basierend auf enthaltene Microcodes
1202.png


B550 Strix Serie
550i.jpg
550e.jpg
550fwifi.jpg
550f.jpg
550a.png
Strix B550-I Gaming
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
Strix B550-E Gaming
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
Strix B550-F Gaming Wifi
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
Strix B550-F Gaming
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
Strix B550-A Gaming
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:


B550 TUF Serie
tuf550pluswifi.jpg
tuf550plus.jpg
tuf550mpluswifi.jpg
tuf550mplus.jpg
TUF Gaming B550-Plus Wifi
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
TUF Gaming B550-Plus
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
TUF Gaming B550M-Plus Wifi
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:
BIOS Mod
TUF Gaming B550M-Plus
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback:


B550 Prime Serie
550plus.jpg
550mawifi.jpg
550ma.jpg
550mk.jpg
Prime B550-Plus
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback: X
Prime B550M-A Wifi
Produktseite
Spezifikationen
Downloads
Handbuch
Preisvergleich
USB Flashback: X



Q&A
  • Sound setzt aus oder knistert
    Immer wieder USB Disconnects

    Meistens tritt dieses Problem auf, wenn man einen hohen RAM Takt verwendet. In diesem Fall kann man versuchen die SOC Spannung auf 1.125V zu erhöhen. Sollte das nicht ausreichen, zusätzlich noch die VDDG CCD Spannung auf 1.00V (oder niedriger), sowie VDDG IOD Spannung auf 0.925V stellen.
  • USB Disconnect
    Mit bestimmten UEFI/Agesa Versionen (v2 1.1.0.0/ 1.1.8.0) können sporadische USB Disconnects auftreten. Um dies zu umgehen bitte folgende Einstellung im Bios deaktivieren:
    UEFI -> Advanced -> AMD CBS -> Global C-States deaktivieren
    Der Verbrauch steigt dadurch um ca. 5Watt an aber ansonsten hat man keine weiteren Nachteile
  • Chipsatz Temperatur zu hoch?
    Unter "Onboard Devices Configuration" die vorhandenen Steckplätze (PCIe X16, X1, M.2, SB Link) manuell auf PCIe 3.0 umstellen, sofern man keine PCIe 4.0 Karte verwendet. Bei Auto Einstellung wird automatisch PCIe 4.0 angelegt, was zu einer höheren Last führt. Bei eventuell vorhandenen MOD Versionen kann man zusätzlich den ASPM Support aktivieren
  • Kann ich ein altes Bios Profil mit einer neuen Bios Version nutzen?
    Nein, es ist zu empfehlen kein altes Profil mit einer neuen oder älteren Bios Version zu nutzen. Dies endet meist mit einem Blackscreen. Nach jedem Bios Flash bitte die Einstellungen neu vornehmen. Selbst wenn sich ein Profil laden lässt, kann es trotzdem zu Instabilität führen.
  • BIOS/UEFI Downgrade
    Ein UEFI Downgrade ist ohne Probleme mit USB Flashback möglich, soweit vorhanden.
  • USB Flashback funktioniert nicht
    Bitte folgende Punkte ausprobieren:
    - Datei richtig umbenannt? Vorzugsweise mit dem im BIOS Download enthaltenen Renamer
    - Vor dem Flashen das BIOS auf Werkseinstellungen zurück setzen!
    - Einen anderen USB Stick ausprobieren. Vorzugsweise ein USB 2.0 Stick
 
Zuletzt bearbeitet:

PoMpIs

Semiprofi
Mitglied seit
03.01.2017
Beiträge
10
Kein neues BIOS?

Weil ich viele Probleme mit USB habe ... und Whea-Fehler
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Baumtreter

Neuling
Mitglied seit
17.11.2020
Beiträge
1
Hi Leute.
Leider lese ich hier, dass es noch mehr Leute mit USB Problemen gibt. Ich schildere hier mal meins.

Ich habe das B550-F in einem O11-Dynamic in der Razer Edition. Dieses zeichnet sich nur durch das eingravierte Logo, sondern auch durch integrierte Lightstrips aus, die an Razer Synapse via einem proprietären Controller angebunden sind.
Dieser wird an einen internen USB Header angeschlossen.
Damit ich das System nicht mit verschiedenen RGB Steuerungsprogrammen aufblase habe ich mir noch den Razer ARGB Controller gegönnt. Dieser wird ebenfalls an einen internen USB Header angeschlossen.
Nun passiert jedoch folgendes: aktiviere ich Beleuchtungseffekte, ist die Wellenanimation an meinem Case „ruckelig“ heißt es läuft nicht mehr flüssig durch. Ziehe ich den Controller ab läuft es normal weiter.
Man sollte meinen, es ist ein Razer Problem. Warum ich das bezweifele: hänge ich den ARGB Controller mit einem normalen USB Kabel an einen Port auf der Rückseite, läuft alles wie geschmiert.
Das „ruckeln“ hatte ich auch schon, als ich den Corsair Link Pro Controller vor dem ARGB Controller angeschlossen hatte. Hier hat es jedoch genügt, einfach die Software zu beenden.
Ich hatte auch schon einen internen USB Hub mit separater Stromversorgung getestet. Leider auch hier ohne Erfolg.
Die Treiber sind aktuell, ich dafür mit meinem Latein am Ende.
Razer schickt mir nun einen neuen Controller zu aber ich bezweifele, dass das Problem dann gelöst sein wird.
Habt Ihr noch Ideen? Hat noch jemand Probleme mit den internen Ports? Treiber und BIOS sind aktuell.

Edit: Wobei mir gerade einfällt, dass auch gestern in CoD eine ganze Zeitlang und nicht reproduzierbar die Tastaturbefehle nicht angekommen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crabman

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
68
Kein neues BIOS?

Weil ich viele Probleme mit USB habe ... und Whea-Fehler
Ich gehe davon aus, dass es nach dem Release der 6800 Karten ab morgen noch sehr, sehr viel mehr Leute mit diesen Problemen geben wird, weil anscheinend hängt es stark mit PCIe 4.0 Hardware zusammen. Ich werde mir den Boardtausch deswegen sparen, anderswo sieht es nicht besser aus, das muss AMD selbst fixen.
 

Mischa-Korpo

Neuling
Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
2
Hallo,
mit dem 1202 nur Probleme mit USB. Probleme machten bei mir Headsets. Wenn Headset dran fuhr der PC hoch, sowie er am Anmeldebildschirm von Windows ankam gab es einen Neustart. Mit viel Glück war es das dann. Es kam aber auch oft vor, dass während der arbeit der PC einfach einen Neustart machte. In der Zuverlässigkeitsüberwachung steht dann "
Das System wurde zuvor am ‎17.‎11.‎2020 um 10:49:27 unerwartet heruntergefahren.", sonst nichts. Außerdem steht in der Ereignisanzeige oft der Fehler WHEA-Logger. Headset abgemacht, alles lief ohne Fehler, selbst wenn man zusätzlich einen USB-Stick dranhing, die WHEA-Fehler blieben.
Problem konnte ich beseitigen in dem ich wieder auf die 1004-Version ging. Jetzt alles ohne Fehler, auch mit Headset. ;)
 

Tomson124

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
75
Hallo allerseits, B550-E gekauft, 5900X drauf, in Phanteks P500 rein und jetzt habe ich folgendes seltsames Problem: Wenn ich Maus (habe mehrere probiert) und/oder Tastatur (Razer Blackwidow) an die oberen vier USB Anschlüsse stecke, kommt es früher oder später zu Aussetzern bei beiden inkl. Reconnects, die immer schlimmer werden, bis garnichts mehr geht. An den beiden USB Ports darunter laufen sie problemlos, zumindest aktuell.

BIOS Version macht keinen Unterschied und ich hatte auch schon gelegentliche Hänger während der Windows Installation.

Was ich noch nicht probiert habe, ist M/T an die Frontanschlüsse des Gehäuses zu hängen. Nehme an, dass das Board einen Schlag hat aber vielleicht hat jemand noch eine Idee, was ich probieren könnte?
Dann gesell ich mich da mal als nächste Person hinzu. Habe das B550-E mit einem 5600X. Selbes Problem, USB2.0 ports haben mehrmals in der Minute Disconnects (auch am Gehäuse, Frontpanel). USB 3.0 funktioniert allerdings einwandfrei. Auch bei mir ist es eine RTX 3070. Naja der ASUS support meinte ursprünglich "der USB 2.0 Controller wird defekt sein" ich solle bei meinem Händler um eine Reparatur bitten. Naja MediaMarkt schiebts aktuell von einer "Fachabteilung" in die nächste, also kurzerhand ein neues zweites Board geholt und siehe da, exakt selbes Problem (zusätlich zu dem "0D" Code bei "Kaltstart", also nach getrennter Stromversorgung, bleibt er bei dem Code hängen bis man einmal den Resetknopf drückt). Ich gehe also davon aus, das ASUS entweder gar nicht weiß dass es ein weitreichenderes Problem ist oder sie es, wie schon desöfteren bei ihren Boards oder BIOS Versionen, einfach unter den Teppich kehren.
Wollte eigentlich jetzt zu einem anderen Board wechseln, aber die einzigen wo ich wenig bzgl. Problemen gehört habe sind MSIs B550 Boards, die haben aber allesamt sehr wenige USB Anschlüsse, was für mich eher unpraktisch ist :d
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.356
Schon mal mit etwas mehr Spannung auf dem SoC (nicht der CPU...) versucht?
 

Tomson124

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
75
Ja hab SoC mal mit 1.10 Volt und mit 1.125V versucht, beides nichts wirklich was gebracht. Gefühlt wurde der Abstand zwischen den Disconnects länger, aber sie sind definitv nicht weg.
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.356
Schon auf die Idee gekommen das bei ASUS zu melden?
 

Tomson124

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
75
Hab ich doch geschrieben, dass ich es gemeldet habe und die meinten der USB Controller sei defekt. Habe heute auch nochmal dem Support geschrieben dass es mit einem anderen Board exakt genauso passiert.
Allerdings habe ich noch viel mit den Spannungen rumgespielt, und scheint so als hätte ich jetzt etwas fast stabiles hinbekommen. Dennoch finde ich kann es eigentlich nicht sein, dass wenn ich für 230€ ein Board kaufe, bei dem erstmal die Spannungen richtig einstellen muss damit es funktioniert wie gewollt. Denn am RAM lags nicht, selbst ohne RAM OC (XMP) funktionierten die USB 2.0 Anschlüsse nicht richtig.
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.356
Es sollte nicht passieren, allerdings arbeiten auch dort nur Menschen und die machen bekanntlich auch Fehler (einige davon sind aber nur noch peinlich...).
Zen3 ist neu, das Board aber gab es schon vor den CPUs und die Wahrscheinlichkeit dass die das länger als paar Minuten getestet haben (wenn überhaupt...) recht gering.

Davon abgesehen betrachten die Hersteller Boards in diesem Preisbereich mittlerweile höchstens als Mittelklasse und entsprechend sieht es auch mit dem Support aus der bei ASUS leider kaum noch vorhanden ist (nicht dass die anderen viel besser wären^^).

Dass man auf deren HP bei Auswahl von AMD weiterhin Werbung zu Intel bekommt ist nur folgerichtig und wenn man die Auswahl auf AM4 einschränkt, dann kennen die nur noch A320 und B450 - kommt davon wenn man nur Praktikanten arbeiten lässt und das zieht sich wohl so, oder so ähnlich durch den ganzen Laden.

ASUS.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomson124

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
75
Ichw eiß ASUS ist in den letzten Jahre echt steil bergab gefahren, allerdings hatte ich zumindest mit meinem alten X470 oder dem b450 Board eines Kumpels damals as Zen 2 kam keine Probleme mit den Boards. Und was halt meinen speziellen Build betrifft, der auch RGB und viel "Show" beinhaltet, war as Aura Ecosystem noch eine der besseren Implementierungen von allen (auch weil Icue kompatibel). Daher fiel meine Entscheidung wieder auf ASUS, dass es aber mit den Boards so viele Probleme gibt wusste ich nicht. Bei Reddit z.B. habe ich eigentlich nur von Problemen mit AsRock BIOS und dem USB Problem bei Gigaybte Boards gelesen. Aber scheinbar hat ASUS hier ähnliche Probleme. Viel schlimmer, ein Kumpel der sich das B550 Tomahawk geholt hat, hat keine Probleme, sehr ähnliche Austattung (eig. nur weniger USB Ports auf der Rückseite und kein WLAN/Bluetooth) und das Board kostete ihn nur 140€ und hat als Aktion von MSI sogar noch das neue Assins Creed bekommen. Ich bezweifle da allmählich meinen KAuf bei einem "Premium Hersteller" zu einem Premium Preis mit quasi nicht vorhandenem Support. MSI z.B. bietet sogar schon ein neues BETA BIOS an für AMDs SAM Unterstützung. Mal sehen was mir der Support nächste Woche antwortet, sonst glaub ich werd ich doch wechseln, so schön der Build mit Aura, etc. auch wäre, aber er soll auch funktionieren und das tut er aktuell nur so halb. Lieber hab ich bei MSI dann weniger USB Ports, wenn dann wenigstens alle gehen. Weil aktuell hab ich bei meinem B550-E eig auch nur 2x USB3.x ports auf die ich mich verlassen kann.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.525

PoMpIs

Semiprofi
Mitglied seit
03.01.2017
Beiträge
10
morgen bekomme ich einen RX6800xt .. und im BIOS gibt es keine Möglichkeit, das "SAM" zu aktivieren (Smart Access Memory ) ¿? ¿? :rolleyes2:
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.525
@PoMpIs
Um SAM zu aktivieren:

UEFI -> Advanced -> PCI Subsystem Settings ->
Above 4G Decoding aktivieren
Re-Size BAR Support aktivieren (erscheint wohl erst, wenn Above 4G aktiviert wird)
 

gerbrian

Experte
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
79
Gibt seit heute wohl eine neue Beta, aber ich warte noch auf den final release. Das USB Problem bleibt bestehen, wenn auch seltener.
 

Vincy

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2007
Beiträge
3.503
Ort
GT (OWL)
Ja, BIOS-Version 1216.
Ist da aber bei der bisherigen AGESA 1.1.0.0 C geblieben.

Version 1216 Beta Version

2020/11/25 19.54 MBytes

TUF GAMING B550M-PLUS (WI-FI) BIOS 1216
1. Support AMD AM4 AGESA V2 PI 1.1.0.0 Patch C
2. Improve system stability
3. Improve DRAM compatibility
4. Improve system performance
 
Zuletzt bearbeitet:

bonet69

Neuling
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
22
Hello! Could you share or compile the bios 1202 mod for B550-F Gaming (non wifi) i couldnt find it for download, thanks!

Regards
 

chogger

Experte
Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
357
Kurze Frage in die Runde: Die VGA LED auf die Bios leuchtet bei mir dauerhaft weiß. Es liegt aber kein Fehler vor. Grafikkarte / System funktioniert einwandfrei. Grafikkarte ist eine NVIDIA 2070...
Irgendwelche Ideen?
 

Flexxx

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
878
Hallo zusammen, ich habe mir vorgestern das Strix B550 E Gaming Board neu gekauft und installiert. Jetzt hab ich da ein paar fragen zu, ich komm ja ursprünglich vom Crosshair VI Hero x370 Board. Beim alten x370 Crosshair wurden mir unter Sensorwerte immer die DRAM Spannungswerte angezeigt, gibt es das jetzt gar nicht mehr beim B550 Board??? Ich kann das nirgendwo finden :cautious::unsure:!


Und ich hatte beim Windows neu inst. erhebliche Probleme mit der USB Maus & Tastatur... alle paar Sekunden kommunikation Abbrüche, die hab ich aber in den griff bekommen zum glück. Sonst eigentlich ein gutes Mainboard. Das Booten dauert nur halb so lange wie mit dem alten Crosshair. Ach ja gewechselt hab ich nur weil es ja für das Crosshair VI wohl kein Zen3 Bios geben wird weil der x370 nicht unterstützt werden soll offiziell.
 

Flexxx

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
878
ja ist er 2x 8GB GSkill TridentZ neo @3600Mhz CL16
 

Flexxx

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
878
Doch Temperatur wird mir überall angezeigt. Aber ich fragte nach der Spannung V

sollten ja auf 1,3500V laufen
 

eratte

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2002
Beiträge
906
Ort
Rheinberg / NRW
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, DRAM V fehlt bei der Boardsektion bei mir und dem Strix-E auch - beim C8H z.B. vorhanden.
 

Flexxx

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
878
ach soooo.. ja das ist ja mal Käse :sneaky:

na hoffen wir mal das sie das irgendwann per Biosupdate nachreichen. Weil in Al Suite3 wird es ja angezeigt, also muss es ja auch irgendwie in Aida, HWinfo usw ja auch angezeigt werden können. Da ist bestimmt seitens Asus eine blockierung progammiert.
 
Oben Unten