Aktuelles

[Sammelthread] AMD Radeon RX 6000 Undervolting - Thread (Auf der Suche nach dem Sweetspot)

EchseDino

Neuling
Mitglied seit
03.01.2021
Beiträge
11
Hab es bei mir jetzt nochmal bei warmen Temps Timespy probiert.

Standardprofil 102°C Hotspot knapp unter 12000 Punkte
Mein OCUV - 100mV + 5%PL 98°C Hotspot Setup knapp 12500
Mein UV Setup - 120mV +5%PL 92°C Hotspot genau 12000 Punkte

Schon echt krass, wenn die chipgüte so variiert bei der 6700XT
Deine Karte schafft 12500 Punkte bei 1080 mV? Jetzt bin ich traurig. Aber zumindest die Temperaturen scheinen ähnlich zu sein, da mach ich mir keine Sorgen. Wie groß ist denn bei dir der Unterschied zwischen der GPU Temperatur und dem Hotspot? Im Standartprofil sind es bei mir immer um die 21°C.

1. Warum schluckt meine Karte im Idle ca. 30 Watt? Laut ersten Recherchen im Internet immer noch ein Problem was AMD nicht in den Griff bekommt oder sollte das ein Treiber schon gelöst haben? VRam Takt liegt immer voll an und dadurch wird die Karte unnötig warm. 🙄 (UWQHD 144hz)
Interessant, zumindest das Problem scheint die 6700 XT nicht zu haben. Die schluckt bei 1440p 144Hz 7W.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Induktor

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
616
Ort
Münster/ Osnabrück
Ja die Herz Zahl runter habe ich auch gelesen. Allerdings will man ja nicht als hin und her schalten. Das mit dem CRU scheint die elegantere Art zu sein.
Naja, mehr Frames fordern auch mehr Leistung, welches sich in einem höheren Verbrauch widerspiegeln. Ich bin gerade gar nicht sicher, ob man im Wattman dafür spezielle Profile anlegen kann. Nach dem Motto: wenn ich Spiel XY starte, sollen die Bildschrim-Settings (inkl. Bildwiederholrate) auch geladen werden. Vielleicht wäre da ja eine Möglichkeit.


Der Ultimate Chip und red Devil Kühler geben es ja her... aber den Ultimate Chip will man ja zu gerne kitzeln
Ich kann das absolut verstehen, gerade bei deiner Karte. Deswegen habe ich mir auch eine Grafikkarte mit Dual-BIOS, stärkerem VRM, Kühlung usw. geholt. Ehrlich gesagt, ist das für mich aber nur zum Benchen interessant. Klar, ne stärkere Kühlung, leisere Karte usw. sind auch für's daily zocken vorteilhaft, berücksichtigt man aber den Verbrauch in Hinblick auf das Plus in FPS, lohnt sich's mMn einfach nicht deutlich mehr Strom dafür zu verbraten. Kannst ja mit den Ingame-Benchmarks relativ leicht testen.

Wie gesagt, ich will hier keinem vorschreiben, wie hier jemand seinen Sweetspot definieren muss. Wenn du da Lust drauf hast und es deiner Meinung nach wert ist, mach das ruhig. Andere gehen wiederum von den Taktraten noch weiter runter, um die Voltage weiter abzusenken, ohne großartig an FPS zu verlieren. Auch machen nicht alle GPUs 2300/2400 @ 1085v mit.
 

GerryB

Experte
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
1.654
Ort
Leipzig
Gerade wenn man eh ein Fps-Limit=117 mit so nem Moni verwendet/auslasten kann mit ner 6900, dann kann man
mal ne CustomResolution 120Hz erstellen. Die ist dann auch in guten Games auswählbar.

Konnte früher in Division immer zwischen 60Hz(Default) und 50Hz(Custom) wechseln.
 

Ben87

Neuling
Mitglied seit
06.05.2021
Beiträge
5
Das mit CRU funktioniert schon mal 👍🏻, danke dafür!

ja ich will ja auch keine Watt verbraten und mit weniger Takt wäre das auch klar möglich. Aber blöd, dass 21.5.2 halt so instabil ist beim UV im Wattmann. Wie würde denn ein ganz simples UV im MPT aussehen? Angenommen ich würde dort nur ein wenig UV machen wollen bei gleichbleibender Leistung (sprich 2500mhz)
Alles oben drüber kann man ja mit Gewalt erreichen und Rekorde in 3Dmark will ich ja nicht brechen.

Mit welchen Treibern betreibt ihr UV?
mich nehme an MPT ist bei effektivem UV Pflicht😅

die RTX Karte ging wesentlich leichter zu UV mit dem MSI Afterburner. Bei mir schmieren die Spiele sofort ab wenn ich über Afterburner minimal UV machen will
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.577
Vermutlich einfach alles stock lassen und den Slider der Voltage runterstellen. Ich würde den VRAM noch übertakten, das ist kostenlose Performance. Wobei gerade die 6900 XT scheinbar mit leichtem UV sogar besser läuft (also mehr leistet).

Der Hotspot sieht jetzt richtig gut aus. Allerdings auch mit hoher RPM. Ich werde es wohl austesten wieviel Takt auf Max-Voltage geht und dann nochmal mit -50 mV. Danach werden die Lüfter soweit runtergedreht dass es ca 75° sind.
 

Anhänge

  • ssssss.JPG
    ssssss.JPG
    223,9 KB · Aufrufe: 11

marcus_zenki_s14

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
60
Deine Karte schafft 12500 Punkte bei 1080 mV? Jetzt bin ich traurig. Aber zumindest die Temperaturen scheinen ähnlich zu sein, da mach ich mir keine Sorgen. Wie groß ist denn bei dir der Unterschied zwischen der GPU Temperatur und dem Hotspot? Im Standartprofil sind es bei mir immer um die 21°C.


Interessant, zumindest das Problem scheint die 6700 XT nicht zu haben. Die schluckt bei 1440p 144Hz 7W.
Nein, die schafft 12000 Punkte bei 1080mV oder 12500 bei 1100mV

Die Temperaturunterschiede, siehst du in meinem Beitrag im anderen Thread. Sind so ca. 10-15°C je nach Situation.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerryB

Experte
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
1.654
Ort
Leipzig
Kann durchaus sein, das auch die Temp. einen net unerheblichen Einfluss auf die Stabilität hat.
Wenn man ne sehr straffe Lü.kurve nutzen kann mit sehr gutem Airflow im Gehäuse, dann scheint der eff.Takt
höher zu sein = instabiler!

Hatte mal aus Spass versucht die GPU<50°C laufen zu lassen: = höherer eff.Takt
Man hat dann net mehr die üblichen maxTakt-50..60MHz sondern eher -40...-30MHz !!!
(ist evtl. aber auch den Versuchen mit Manipulieren der Takt/Spannungskurve geschuldet,
k.A. ob tatsächlich die Änderung von a=0,000000 in a=0,018750 wirkt.
Der Wert für a ist aus der Überlegung gewählt 1025mV - 1006,25mV = 18,75mV als
Kompensation fürs Cappen im MPT auf 1006,25mV)
 

Anhänge

  • 2535@934_a1875.png
    2535@934_a1875.png
    47,9 KB · Aufrufe: 13
  • Curve.JPG
    Curve.JPG
    20,4 KB · Aufrufe: 12
  • MPT_229W.PNG
    MPT_229W.PNG
    5,3 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

GerryB

Experte
Mitglied seit
20.08.2016
Beiträge
1.654
Ort
Leipzig
Nachdem ich gerade Was zum PS5-Performance-Mode gelesen habe, konnte ich net wiederstehen
und habe auch mal die Custom-Resi erstellt.

Ist natürlich gerade in Games mit RT deutlich sparsamer/kühler als 4k@1800p. (1584p vs 1800p = 77,44%)
Kann man mal als Zwischenlösung testen solange Es noch net das FSR gibt.
(bei mir für WDL+CP2077 nen Versuch wert, weils Da kein gescheites Downsampling 1440p@1080p gibt)
 

Anhänge

  • PS5-PerformanceMode.JPG
    PS5-PerformanceMode.JPG
    7,9 KB · Aufrufe: 9
  • 1584p.JPG
    1584p.JPG
    37,4 KB · Aufrufe: 9
  • CrissysBar@1584p.jpg
    CrissysBar@1584p.jpg
    266,3 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten