T-FORCE

T-FORCE
  • T-FORCE x InWin 216: Zwei Marken, ein Gehäuse

    Mit dem T-FORCE x InWin 216 wurde ein Gehäuse vorgestellt, das aus einer Kooperation von zwei Marken entstanden ist. Es wurde gemeinsam von Teamgroups Gaming-Label T-FORCE und von In Win entwickelt. Dabei verrät der Produktname schon, dass es sich bei diesem Midi-Tower im Kern um ein angepasstes In Win 216 handelt. Die Kooperation mit T-FORCE wirkt sich vor allem auf das Design aus. So zeigt das T-FORCE x InWin 216... [mehr]


  • Ein guter Einstieg für Raptor Lake: Teamgroup T-Force Vulcan DDR5-5600 im Test

    Mit den Raptor-Lake-Prozessoren spezifiziert Intel seinen integrierten Speichercontroller auf DDR5-5600 und geht damit auf die nächste Stufe in den Transferraten. Viele Leser fragen sich sicherlich, ob sich der Wechsel von einer DDR4- auf eine DDR5-Plattform lohnt. Beispielhaft am Teamgroup T-Force Vulcan DDR5-5600 wollen wir uns genau das einmal anschauen bzw. verdeutlichen. Unser Test des Core i5-13600K und Core i9-13900K konzentrierte... [mehr]


  • Team Group T-Force Delta RGB: DDR5-7200 CL34 für Intels Raptor

    Mit den neuen und ab heute verfügbaren Ryzen-7000-Prozessoren bekommt DDR5-Speicher eine weitere Plattform spendiert. Heißer Kandidat die Nutzung extrem schneller DDR5-Kits ist aber Raptor Lake. Nun hat Team Group ein neues und das vorläufig schnellste DDR5-Kit vorgestellt. Die T-Force Delta RGB kommen als DDR5-7200 auf 7.200 MT/s und bieten Timings von CL34. Die Auslegung auf Intels Plattform wird dahingehend deutlich, dass... [mehr]


  • T-FORCE VULCANα DDR5-Speicher für AMDs AM5-Plattform vorgestellt

    Teamgroups Gaming-Marke T-FORCE hat den VULCANα DDR5-Gaming-Speicher vorgestellt, der gezielt für AMDs AM5-Plattform und damit die kommenden Ryzen-7000-Prozessoren entwickelt wurde. Dieser VULCANα DDR5-Speicher unterstützt AMD EXPO, also das Gegenstücks zu Intels XMP. Dieses Extended Profile for Overclocking soll dem Nutzer das Übertakten erleichtern. Es wird z.B. auch von neuen G.Skill Trident-Z5-Neo(-RGB)- und... [mehr]


  • Teamgroup kündigt T-Force Vulcan DDR5-Speicher an

    Langsam aber sicher trauen sich immer mehr Speicherhersteller aus der Deckung und präsentieren ihren DDR5-Speicher für Intels Alder-Lake-Vorstellung Ende Oktober. Auf ADATA folgte G.Skill und in den kommenden Tagen werden wir sicherlich noch zahlreiche weitere Neuvorstellungen sehen. Teamgroup hat mit dem T-Force Vulcan DDR5 nun seine Serie an Arbeitsspeicher vorgestellt, die, wie der Name schon sagt, auf DDR5 basiert. Der Speicher wird in... [mehr]


  • Teamgroup präsentiert DARK Z FPS RAM und Cardea PCIe-SSD

    TEAMGROUP hat unter seiner Gaming-Marke T-Force den neuen DARK Z FPS Gaming-Arbeitsspeicher sowie die Cardea IOPS Gaming-PCIe-SSD vorgestellt. Der DARK-Z-FPS-RAM erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 4.000 MHz und Latenzen von CL16-18-18-38. Die neuen Riegel sollen laut Herstellerangaben für 20 % mehr FPS sorgen, als dies mit normalem Speicher der Fall ist – ein dezenter Hinweis auf das Leistungspotenzial mit schnellerem Speicher. Außerdem... [mehr]


  • TeamGroup T-Force Cardea Ceramic C440 1 TB im Test: Edel und schnell

    Betrachten wir die SSD-Ankündigungen der letzten Jahre, gibt es sicherlich einen Hersteller, der es immer wieder aufs Neue schafft, uns zu überraschen: TeamGroup. Ob mit RGB, Kupfer-Klebestreifen oder sogar Wasser, die T-Force-SSD-Serie der Taiwaner war nie um einen Blickfang verlegen. Diese Tradition setzt sich auch mit unserem heutigen Testkandidaten, der T-Force Cardea C440 fort. Das "C" im Namenskürzel ist dabei Programm, denn als "Cardea... [mehr]


  • T-Force Vulcan G: Teamgroup stellt zwei neue Gaming-SSDs vor

    Teamgroup bietet nicht nur Arbeitsspeicher, sondern auch seit vielen Jahren SSDs für den Endkunden an. Primär für den Gaming-Sektor hat Teamgroup mit den T-Force Vulcan G nun zwei neue SSDs im 2,5-Zoll-Format vorgestellt. Dabei hat das Unternehmen zunächst nur zwei Kapazitäten berücksichtigt, nämlich 512 GB und 1 TB. Als Schnittstelle kommt natürlich SATA 6GBit/s zum Einsatz. Die entsprechende Platine mit Controller und den... [mehr]


  • T-Force Vulcan SSD im Test: schneller ohne RGB

    Anfang des Jahres hatten wir mit der T-Force Delta RGB einen leuchtenden Versuch des Speicherspezialisten TeamGroup in unserem Testparcours. Mit ihrem RGB-Feature und einem generell ansprechenden Design konnte sie sich vorrangig optisch von der Masse der 2,5-Zoll-SSDs absetzen. Die neue T-Force Vulcan verzichtet hingegen auf LEDs, das edle schwarze Gehäuse wird nur von silbernen Schriftzügen ergänzt. Ob uns nun auch die Performance zu gefallen... [mehr]


  • Günstiges RAM-Kit im Test: Team Group T-Force Vulcan Z DDR4-3200

    Zuletzt hatten wir mit G.Skills teurem DDR4-4000-Kit zwei Speichermodule im Test, die aufgrund ihres Preises sicherlich für viele Leser nicht erschwinglich sind. Auch haben wir festgestellt, dass sowohl für Intel- wie auch für AMD-Prozessoren der Sweet Spot momentan bei 3.600 MHz liegt - insofern macht es Sinn, sich einmal ein preiswertes DDR4-3200-Kit anzuschauen. Team Groups Vulcan-Z-Serie ist bereits sehr preiswert am Markt verfügbar -... [mehr]


  • Next-Level-RGB-SSD: Team Groups T-Force Delta Max

    Viele lieben sie, viele hassen sie, die Rede ist von RGB-Beleuchtung. Allerdings führt mittlerweile kaum noch ein Weg daran vorbei. Ob RAM-Riegel, Gehäuse oder Lüfter, alles blinkt und leuchtet. Das taiwanische Unternehmen Team Group verfolgt jetzt jedoch einen etwas hochwertigeren Ansatz mit dem Release der T-Force Delta Max RGB SSD. Besonderheit bei der genannten SSD ist, dass diese über ein adressierbares RGB-LED-Modul verfügt, das die... [mehr]


  • Team Group veröffentlicht T-Force Cardea II M.2-SSD und PD400 Portable-SSD

    Team Group hat jetzt zwei neue Solid-State-Drives veröffentlicht, darunter die M.2-PCIe-x4-SSD Cardea II. Besagte SSD wird unter Team Groups Gaming-Marke T-FORCE im Handel erhältlich sein. Die Cardea-II-SSD verfügt über ein Kühlmodul im patentierten Fin-Design. Das tragbare Solid-State-Laufwerk PD400 verwendet laut Hersteller die neueste Generation der USB 3.1-Gen1-Schnittstelle. Als Besonderheit führt Team Group hier auf, dass die genannte... [mehr]


  • Die TeamGroup T-Force Delta RGB im Test

    Waren vor gefühlt wenigen Jahren noch RGB- und andere Beleuchtungen im PC-Gehäuse eine Seltenheit und meist ein Unterfangen von Bastlern, geht der Trend bekanntlich seit einer Weile schon in immer buntere und hellere Richtungen. Ob Gehäuse, Mainboard oder Arbeitsspeicher: je bunter, desto besser. Kein Wunder, dass TeamGroup diesen Trend intensiviert und zu seinem bekannten RGB-RAM auch eine RGB-SSDs anbietet. Doch natürlich kann alle äußere... [mehr]