> > > > Umsatz-Schätzungen: Pokémon GO knackt bald die 3-Milliarden-Marke

Umsatz-Schätzungen: Pokémon GO knackt bald die 3-Milliarden-Marke

Veröffentlicht am: von

pokemon go logoPokémon GO feiert in diesen Tagen seinen dritten Geburtstag. Um Serverkapazitäten zu sparen, wurde die App ab dem 7. Juli 2016 in Wellen ausgerollt und startete zunächst in den USA, Neuseeland und Australien, um wenig später auch nach Deutschland zu kommen. Über den gesamten Sommer hinweg versammelten sich viele Spieler an öffentlichen Plätzen und gingen auf die Straße, um sich auf virtuelle Monsterjagd zu begeben. 

Für das Entwicklerstudio Niantic wurde der Titel ein voller Erfolg und erwies sich als wahre Goldgrube. Zwar lässt sich die App kostenlos auf das iOS- oder Android-Smartphone laden und gratis spielen, um jedoch schneller voranzukommen und um an wertvolle Items zu gelangen, können Spieler sogenannte Pokémünzen gegen echte Eurobeträge eintauschen. Bereits nach einem halben Jahr soll so die 1-Milliarde-Marke geknackt worden sein; im September 2018 dann schließlich die 2-Milliarden-Marke. Diese Zahlen wurden bislang offiziell jedoch nie bestätigt, sondern basieren auf Schätzungen. Zum dritten Geburtstag hat Sensor Tower nun weitere Umsatz-Analysen veröffentlicht. 

Demnach soll Pokémon GO seit seinem Start im Juli 2016 weltweit mehr als 2,65 Milliarden US-Dollar umgesetzt haben und gesellt sich damit zu den monetär erfolgreichsten Smartphone-Spielen der letzten Jahre. Lediglich Clash of Clans generierte in den ersten drei Jahren mit 3,15 Milliarden US-Dollar höhere Einnahmen, auf den Plätzen 3 und 4 liegen den Analysen zufolge Clash Royale mit 2,3 Milliarden und Candy Crush Saga mit 1,86 Milliarden US-Dollar.

Ein Großteil der Erlöse soll Pokémon GO mit 35 % in den USA erzielt haben. Etwa 928 Millionen US-Dollar soll Niantic auf dem US-Markt umgesetzt haben. Danach folgt mit 779 Millionen US-Dollar und rund 29 % Anteil Japan. In Deutschland erlöste das Spiel immerhin etwa 159 Millionen US-Dollar und damit knapp 6 % des Gesamtumsatzes. Rund 1,43 Milliarden US-Dollar sollen über Google Play eingespielt worden sein, während die restlichen 1,22 Milliarden US-Dollar über iPhone-Spieler zusammenkamen. 

Zwar mag der Hype um das Spiel deutlich abgeflacht haben, jedoch hat der Titel noch immer eine treue Fan-Gemeinschaft – vor allem während Events und Aktionen findet man noch immer viele Spieler auf den Straßen. In den App-Stores rangiert der Titel noch immer in den Top 10. Seit Launch hat der Titel damit rund 5 US-Dollar je Spieler generiert. 

Mit Harry Potter: Wizzards Unite versucht Niantic derzeit an den Erfolgen mit einem weiteren großen Namen anzuschließen, scheint damit jedoch bei weitem nicht an die Zahlen von Pokémon GO heranzukommen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Umsatz-Schätzungen: Pokémon GO knackt bald die 3-Milliarden-Marke

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (8. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]