> > > > BIU veröffentlicht Liste der 20 erfolgreichsten Videospiele in Deutschland 2017

BIU veröffentlicht Liste der 20 erfolgreichsten Videospiele in Deutschland 2017

Veröffentlicht am: von

biuDass „FIFA 18“, „Call of Duty: WWII“ und „Grand Theft Auto 5die meist verkauften Videospiele des vergangenen Jahres in Europa waren, darüber hatten wir bereits am Wochenende berichtet. Nun hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) nachgelegt und die Liste der 20 erfolgreichsten Spieletitel des Jahres 2017 in Deutschland veröffentlicht. Vor allem Electronics Arts und Nintendo zählen hierzulande zu den großen Gewinnern.

Wie aufgrund unserer vorhergehenden Berichterstattung nicht anders zu erwarten war, liegen die drei oben genannten Titel auch hierzulande auf dem Siegertreppchen. Damit stammt das erfolgreichste Spiel von Electronic Arts, gefolgt von Activision Blizzard und Rockstar Games bzw. Take Two.

Auf den Rängen vier und fünf gesellen sich hingegen Spiele aus dem Hause Nintendo. „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ und „Mario Kart 8: Deluxe“ sind hier die erfolgreichsten Spiele der Japaner. Beide Titel erschienen im Frühjahr und wurden für die Nintendo Switch, aber auch für die Vorgänger-Generation Wii U veröffentlicht, womit sich die Zielgruppe beider Titel deutlich vergrößerte, kam die Hybrid-Konsole erst im März des vergangenen Jahres auf den Markt.

Mit „Assassins Creed: Origins“ folgt auf dem sechsten Platz ein Spiel von Ubisoft, danach gesellen sich „Super Mario Odyssey“ von Nintendo und „Horizon Zero Down“ von Sony, welches ausschließlich für die PlayStation 4 erschien, auf den Plätzen sieben und acht. Die zehn machen mit „Tom Clancy’s: Ghost Recon Wildlands“ und „Resident Evil 7: Biohazard“ Spiele von Ubisoft und Capcom voll. 

Auf den hinteren Rängen folgen insgesamt sechs weitere Titel von EA, womit die Spieleschmiede alleine sieben Titel in die Top 20 gebracht hat. Damit stammt fast jedes dritte Spiel aus dem Hause EA. Zu den restlichen Titeln zählen Ableger von „Need for Speed“, „Destiny“, „Die Sims“, „Battlefield“ und „Star Wars Battlefront“ sowie von „Mass Effect“. Ebenfalls ganz weit oben in den deutschen Verkaufscharts vertreten ist laut des Branchenverbandes „Minecraft“. 

Gezählt wurden ausschließlich die Verkäufe aus dem Einzelhandel bzw. die Boxed-Versionen der Spiele. Digitalverkäufe über Steam, Origin, uPlay und Co. werden nicht gezählt.