> > > > 19,99 Euro: Nintendo kündigt Erweiterungspass The Legend of Zelda: Breath of the Wild an

19,99 Euro: Nintendo kündigt Erweiterungspass The Legend of Zelda: Breath of the Wild an

Veröffentlicht am: von

zelda

Einer der Launchtitel für die am 3. März erscheinende Nintendo Switch wird „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ werden, das gleichzeitig für die ältere Nintendo Wii U erscheinen wird. Wie die Spieleschmiede nun per Pressemitteilung bekannt gab, wird es einen Season-Pass geben, der im Laufe des Jahres Zugang zu zwei neuen Download-Paketen und damit neue Inhalte für das Spiel bieten wird. Nintendo bricht damit eine lange Tradition und springt auf den Zug der großen Publisher wie EA oder Ubisoft auf, indem man weitere Spielinhalte zu einem späteren Zeitpunkt implementiert und die Spieler abermals zur Kasse bittet. Bislang gab es bei Nintendo ausschließlich Vollpreistitel, bei denen man nur einmal bezahlen musste. Der Erweiterungspass für das neue Abenteuer im Fantasy-Reich Hyrule wird man ab dem Releasetag für 19,99 Euro erwerben können.

Direkt nach dem Kauf erscheinen drei neue Schatzkisten in der Spielregion des Großen Plateaus. Eine davon wird ein T-Shit mit dem Nintendo-Switch-Logo beinhalten, das der Serienheld Link auf all seinen Abenteuern tragen kann und damit ein besonderes Outfit besitzt, das exklusiv den Nutzern des Erweiterungspasses zur Verfügung gestellt wird. Die anderen beiden Schatztruhen sollen hingegen nützliche Gegenstände für das Spiel enthalten.

Das erste Download-Paket soll es dann im Sommer geben. Welche Inhalte man genau implementieren wird, ließ Nintendo in seiner Mitteilung noch offen. Es soll allerdings eine neue Prüfungsschrein-Herausforderung und damit die Möglichkeit geben, das Hauptspiel auf einem höheren Schwierigkeitsgrad zu spielen, sowie zusätzliche Funktionen für die spielinterne Umgebungskarte bieten. Das zweite Paket soll im Winter nachgeschoben werden und mit einem zusätzlichen Dungeon sowie einer neuen Geschichte aufwarten.

Den Erweiterungspass wird es sowohl für die Version der Nintendo Switch wie auch für die Wii-U-Version geben. Doch auch ohne Seasonpass sollen Fans der Serie unzählige Stunden in der Open-World-Welt verbringen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31067
Zitat Mutio;25317406
900p mit 30fps im TV mode bei Zelda.


ach du scheisse.. jetzt echt?
#11
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
Zitat Scrush;25317515
ach du scheisse.. jetzt echt?


Wenn überhaupt, ich tippe auf 480/560p 30FPS hochskaliert auf 900, die HW ist dafür einfach viel zu schwach.
#12
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10446
Das konnte die Wii leider auch schon... Kann doch nicht Nintendos Ernst sein? :|
#13
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2091
Weil die anderen Konsolen die Spiele ja mit nativen [email protected] auflösen.

Ja, die Leistung ist ziemlich schwach, aber ewartet ihr von Nintendo wirklich einen PS4 Pro / Scorpio Konkurrenten?

Für die eigenen Spiele reicht die Hardware dicke und es sollte doch eigentlich immer der Spielspaß im Vordergrund stehen.
Für mich lohnt sich die Switch jedenfalls.
Für 2017 gibt es bereits 4-5 Titel auf die ich mich richtig freue und die mobilität kommt mir auch entgegen. Da ich die WiiU geskippt habe freue ich mich natürlich auch auf die ports wie MK8.

Für alles andere habe ich meinen PC.
Edit: btt. Ich bin ja mal gar kein dlc-Freund, Schade dass Nintendo jetzt auch auf den Zug aufspringt.
#14
Registriert seit: 11.07.2006
Irgendwo in Oberfranken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2204
Wir haben 2017 (!), 1080p und 60 FPS sind da keine hohen Ansprüche.
#15
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31067
nintendo in 4k wohl im jahr 2150 dann oder :fresse:
#16
Registriert seit: 28.01.2004
Chemnitz
Leutnant zur See
Beiträge: 1167
Ich sehe das recht entspannt, so lange die AddOns genügend Content bieten. Ich erinnere mich z.B. an dragon Age Inquisition, da boten die 3 DLCs auch genug Material um 1-1,5 AddOns abzudecken. Zudem wurde die Story zu Ende gebracht. Ob es nun AddOn oder DLC heißt ist doch egal.
#17
customavatars/avatar199273_1.gif
Registriert seit: 28.11.2013

Admiral
Beiträge: 8635
Erstaunlich, dass Nintendo so lange dafür gebraucht hat. Die Spieler machen den ganzen Unsinn mit, von daher ist das nur normal.
#18
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
Zitat bendor;25318716
Weil die anderen Konsolen die Spiele ja mit nativen [email protected] auflösen.

Ja, die Leistung ist ziemlich schwach, aber ewartet ihr von Nintendo wirklich einen PS4 Pro / Scorpio Konkurrenten?


Um ehrlich zu sein, PS4 Pro und Scorpio sind mir auch deutlich zu schwach, einer der Gründe wieso mir eine Konsole nicht mehr ins Haus kommt und statt dessen einen selbstgebauten Gaming HTPC mit Xbox Controller im Wohnzimmer steht.
#19
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2091
Macht doch einfach mal den Grafiktest.
Nehmt ein altes Spiel, welches ihr früher außerordentlich gerne gezockt habt (bei mir Gothic 1 und 2), installiert das und vergleich die Grafik aus eurer Erinnerung mit der Realität.

In etwa so wichtig sind mir die aktuellen AAA-Blockbuster Titel :fresse: Ergo will Nintendo nicht dem Wettrennen eines Potato-PCs nacheifern sondern sich neben dem Rechner einfügen und mit der Switch Spiele und die Förderung des lokalen Multiplayers ergänzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]