1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Nintendo erhöht die Auflösung von Super Mario Odyssey

Nintendo erhöht die Auflösung von Super Mario Odyssey

Veröffentlicht am: von

super mario odyssey Mit „Super Mario Odyssey“ hüpft Ende Oktober der nächste große Nintendo-Held auf die Nintendo Switch. Nach „Zelda Breath of the Wild“, „Mario Kart 8: Deluxe“, „ FIFA 18“, „Splatoon 2“ und „Mario Rabbids + Kingdom Battle“ ist es der nächste große Titel, welcher die Verkaufszahlen der Hybrid-Konsole, welche seit März in den Läden steht, ankurbeln soll. Dass der Titel im Dock-Modus vermutlich nicht in Full-HD-Auflösung über den Fernsehbildschirm laufen würde, darüber hatten wir bereits ausführlich berichtet. Nintendo konnte die Grafik in den letzten Wochen trotzdem deutlich verbessern, wie nun eine weitere Analyse von Digital Foundry zeigt.

Demnach habe sich die Auflösung gegenüber der E3-Version, welche auch wir im Rahmen der Gamescom 2017 ausgiebig anspielen durften, deutlich verbessert. Während die E3-Fassung bislang auf dem Fernseher mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten dargestellt wurde, soll Nintendo diese nun auf 900p angehoben haben, wie man in den jüngst veröffentlichten Spielszenen aufzeigen konnte. Trotz der höheren Auflösung gegenüber der E3-Fassung mit 1.600 x 900 Bildpunkten, soll das Spiel noch immer mit flüssigen 60 Bildern pro Sekunde über den Bildschirm laufen.

Wer jedoch die neuen Snapshot-Funktion benutzt, der wird eine auf 30 FPS halbierte Bildrate feststellen müssen. Der Grund: Um in diesem Modus schicke Screenshots anfertigen zu können, wird die Detailstufe auf Kosten der Bildrate kurzzeitig hochgesetzt und der Treppchen-Effekt vermindert.

Im Handheld-Modus, bei dem sich die Konsole zu Gunsten der Akku-Laufzeit heruntertaktet, soll „Super Mario Odyssey“ jedoch weiterhin nur in einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten dargestellt werden – auch intern wird die Konsole keine höhere Auflösung berechnen und diese auf die native HD-Auflösung des 6,2 Zoll großen Bildschirms herunterskalieren. Digital Foundry stellt außerdem fest, dass die Zwischensequenzen des Spiels im mobilen Betrieb sogar auf eine Auflösung von 640 x 720 Bildpunkte halbiert würden, was die Spielspaß am Ende doch etwas trüben dürfte. Um die 60 FPS unterwegs halten zu können, spare das Spiel sogar an manchen Details: Die Schattendarstellung wird weniger aufwendig, Objekte in weiter Ferne verlieren deutlich an Details. Nintendo hat seinen Fokus somit eher auf eine flüssige Bildrate von 60 FPS gelegt, als die Auflösung hochzuhalten.

„Super Mario Odyssey“ erscheint am 27. Oktober exklusiv für die Nintendo Switch. Vorbesteller können das Spiel unter anderem bei Amazon für rund 60 Euro vorbestellen.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar