> > > > Mario + Rabbids Kingdom Battle für die Nintendo Switch angekündigt

Mario + Rabbids Kingdom Battle für die Nintendo Switch angekündigt

Veröffentlicht am: von

Obwohl Nintendo seine eigene Veranstaltung zur Spielemesse E3 in Los Angeles noch gar nicht abgehalten hat und die Pressevertreter erst ab heute Abend deutscher Zeit zu sich holen wird, hat es schon die erste Überraschung rund um die beliebten Charaktere der japanischen Spieleschmiede gegeben. In Zusammenarbeit mit Ubisoft wird man die berühmteste Videospielfigur von Nintendo mit den chaotischen Rabbids von Ubisoft in „Mario + Rabbids Kingdom Battle“ zusammenbringen. Mit dabei sind aber auch Luigi, Prinzessin Peach und Yoshi sowie deren Figuren im Gewand der Rabbids.

Das Spiel erzählt die Geschichte eines unerwarteten Zusammentreffens zwischen Mario und den respektlosen und chaotischen Ubisoft-Hasen, die sich zusammentun, um das Pilz-Königreich vor den hasenartigen Kreaturen mit Tollwut zu retten. Hierfür werden die Verbündeten versuchen, ihre Gegner mit zumindest für die Nintendo-Helden unbekannte Waffen in die Flucht zu schlagen. In einem rundenbasierten Kampfsystem müssen sich die Spieler strategisch über das Schlachtfeld bewegen, um höher gelegene Positionen zu erreichen. Dabei können sie nicht nur auf das Röhrensystem des Klempners zurückgreifen, sondern sich auch die zerstörbare Umgebung zunutze machen. Dabei agieren sie stets in Dreier-Teams, deren Charaktere jeweils über eigene Fähigkeiten, einen individuellen Fertigkeits-Baum sowie natürlich über eigene Waffen verfügen.

Das Spiel ist zweigeteilt: Im Hauptteil bewegen sich die Charaktere zunächst rundenbasiert in die Kampfzonen vor, sammeln Münzen, mit denen sie weitere Waffen freischalten können, und müssen kleinere Rätsel lösen, um vorwärts zu kommen. Betritt man die Kampfzone, wechselt das Spiel vom Exploration- in den Battle-Modus, in dem sich die beiden Teams schließlich bekämpfen – unter der Zuhilfenahme der richten Kampftaktiken und dem Deckungssystem. Zusätzlich gibt es Koop-Herausforderungen, in dem man sich zusammen mit einem Freund im lokalen Mehrspieler-Modus in drei Schwierigkeitsstufen den Herausforderungen stellen kann.

„Mario + Rabbids Kingdom Battle“ wird in zwei Versionen exklusiv für die Nintendo Switch erscheinen. Einmal als Standard Edition und einmal als Collector’s Edition, welche neben dem Spiel auch eine 16 cm große Rabbids-Mario-Figur, ein Set von Sammelkarten sowie den Original-Soundtrack auf CD beinhaltet. Alle Vorbesteller erhalten außerdem ein Paket mit acht exklusiven Waffen mit einzigartigen Werten für das Spiel. Zudem hat Ubisoft vier Figuren mit amiibo-Funktion geschaffen. Preislich wird man hier 59,99 Euro, bzw. 94,99 Euro einplanen müssen, die Figuren werden mindestens 20 Euro kosten. Losgehen soll es ab dem 29. August. Dann soll „Mario + Rabbids Kingdom Battle“ für die Nintendo Switch erscheinen.

Wir sind große Fans von Mario und fühlen uns geehrt, dass uns Nintendo das Vertrauen schenkt, ein neues Rabbids Nintendo Switch-Spiel mit Mario und seinen Freunden zu kreieren”, sagte Xavier Poix, Managing Director der französischen Ubisoft Studios. „Es war uns sehr wichtig, dass wir den legendären Charakteren, die Nintendo erschuf, treu bleiben, aber auch ein neues Spielerlebnis für Fans von Mario und den Rabbids erschaffen.

Die Pressekonferenz von Nintendo wird heute Abend um 18:00 Uhr deutscher Zeit starten – erwartet werden vor allem neue Details zu „Super Mario Odyssey“.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3527
Der Trailer sieht irgendwie affig aus
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]