1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Apple veröffentlicht iOS 12.1

Apple veröffentlicht iOS 12.1

Veröffentlicht am: von

ios12-2Nicht ganz sechs Wochen nach dem Release von iOS 12 hat Apple nach seiner Keynote am Abend das erste große Update veröffentlicht und Version 12.1 zum kostenlosen Download freigegeben. Neben wichtigen Bugfixes bringt das Update einige neue Features - Apple Pay lässt in Deutschland aber weiter auf sich warten.

Apple schraubt vor allem am Facetime-Umfang. Der Messenger wird nun endlich um eine Gruppen-Funktion erweitert. Ursprünglich sollte das Feature bereits mit der Hauptversion von iOS 12 erscheinen, wurde jedoch kurzfristig verschoben. Mit iOS 12.1 können jetzt bis zu 32 Teilnehmer gleichzeitig miteinander per Sprache oder im Video kommunizieren. 

Welche Person dabei gerade spricht, hebt die Facetime-App optisch gesondert hervor und passt die Größe der Avatar-Bilder automatisch an die Aktivität der Teilnehmer an. Teilnehmer mit vergleichsweise kurzer Rededauer werden automatisch etwas kleiner dargestellt und verschwinden leicht in den Hintergrund. 

Passend dazu führt iOS 12.1 eine Reihe neuer Sticker, Filter, Animojis und Memojis ein – an der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ändert sich mit Einführung der neuen Facetime-Funktionen jedoch nichts.

Vor allem die neusten Geräte profitieren

Auch die Dual-SIM-Funktion des neuen Apple iPhone XS, iPhone XS Max und des erst kürzlich gestarteten iPhone XR werden vom neuen Betriebssystem nun endlich unterstützt, was auch die Unterstützung der eSIM einschließt, denn bislang konnten Nutzer lediglich eine reguläre Plastik-SIM einsetzen. Theoretisch können die aktuellen Apple-Smartphones damit mit zwei Mobilfunkverträgen genutzt werden, was vor allem mit Blick auf teures Roaming im Ausland praktisch sein kann. 

Die TrueDepth-Kameras können nach der Aktualisierung auf iOS 12.1 nun auch in Echtzeit die Tiefenschärfe bei Porträts anpassen, was bislang nur im Nachgang geändert werden konnte. Zudem soll die automatische Gesichtserkennung beschleunigt worden sein und wird über ARKit für Drittanbieter-Apps zugänglich gemacht.

Das Update lässt sich wie gewohnt „Over the Air“ einspielen und wird in Wellen ausgerollt. In Kürze sollen alle iOS-12-Nutzer die neue Version zum Download angeboten bekommen. Die Hauptversion brachte einige Performance-Verbesserungen und einen umfangreichen Achtsamkeits-Modus mit sich.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Microsoft zeigt das neue Design von Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft arbeitet derzeit an einem neuen Design für sein Betriebssystem Windows 10. Das Unternehmen möchte zukünftig am Aussehen schrauben, um des Design moderner und auch übersichtlicher zu gestalten. Microsofts Chief Product Officer Panos Panay hat nun einen erste kurzen Einblick zum... [mehr]

  • Microsoft verändert die Windows-10-Update-Politik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft hat in einem Blog-Eintrag neue Informationen über die Updatepolitik von Windows 10 bekannt gegeben. Scheinbar beabsichtigt Microsoft, den bisherigen halbjährlichen Hauptversionszyklus auf einen halbjährlichen Haupt-,... [mehr]

  • Microsoft zeigt neue Icons für Windows 10, MS Office und viele mehr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-LOGOS-2020

    Microsoft beabsichtigt allem Anschein nach sein Windows-10-Betriebssystem mit neuen Icons auszustatten. Die Aktualisierung soll unter anderem die Office-Programme Word, Excel und Outlook betreffen, aber auch der Windows-Explorer soll einen frischen Icon-Anstrich bekommen. Ebenfalls werden die... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Windows 10: Mai-Update sorgt für Grafikfehler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das Windows-10-Mai-Update sorgte bereits in der Vergangenheit für Probleme bei der Installation, wenn ein externes USB-Gerät oder eine SD-Speicherkarte angeschlossen ist. Nun beklagen sich diverse Nutzer über Darstellungsprobleme beziehungsweise über Grafikaussetzer. Grund hierfür scheinen... [mehr]