> > > > iPhone XR mit LCD-Display und Face ID

iPhone XR mit LCD-Display und Face ID

Veröffentlicht am: von

iphone xr teaserNeben den beiden neuen, zu erwartenden Modellen gab es heute ein drittes neues Modell: Das iPhone XR. Das neue Familienmitglied wird unter den neuen Top-Modellen positioniert, was sich gleich an mehreren Stellen bemerkbar macht.

Das grundlegende Design mit seinem großen Display wurde von den Top-Modellen übernommen, das Gehäuse besteht allerdings nicht mehr aus Edelstahl. Stattdessen wird ein Aluminium-Finish genutzt. Eine Rückseite aus Glas sorgt aber dafür, dass auch dieses Modell drahtlos geladen werden kann. Gleichzeitig setzt Apple auf eine große Farbvielfalt und bietet sein neues Modell in sechs Farben an. Das Gehäuse ist nach dem IP67-Standard zertifiziert und entsprechend gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

Auch wenn die Optik sehr ähnlich ist und das Display samt Notch die Front dominiert, so gibt es an dieser Stelle doch einen signifikanten Unterschied. Während die großen Geschwister auf ein OLED-Display setzen, greift Apple beim iPhone XR auf ein LCD-Display zurück. Apple nutzt den neuen Marketing-Namen Liquid Retina Display. Das Panel bietet eine Diagonale von 6,1 Zoll und löst mit 1.762 x 828 Bildpunkten auf. Das führt zu einer Pixeldichte von 326 ppi. Die Gehäuse-Größe ist dennoch kleiner als beim iPhone 8 Plus, das mit einer Bildschirm-Diagonale von 5,5 Zoll aufwarten kann.

Die schiere Dimensionierung des Displays führt natürlich zu einigen Ähnlichkeiten zum bekannten iPhone X. Da es keinen Home-Button gibt, wird die Steuerung über die bekannten Gesten nötig. Haptic Touch, wie wir es vom Touchpad der MacBooks kennen, gibt ein Feedback, wenn eine Eingabe umgesetzt wird. 

Ebenso ist Face ID mit von der Partie. Das Entsperren des Smartphones durch einen einfachen Blick wird also auch bei Apples neuem Mittelklasse-Modell funktionieren. An anderer Stelle gibt es ebenfalls Gemeinsamkeiten mit den neuen Top-Modellen. Apple setzt auch beim iPhone XR auf einen A12-Bionic-SoC, der in 7 nm gefertigt wird. Die Akkulaufzeit des iPhone XR soll 1,5 Stunden länger sein, als die des iPhone 8 Plus. 

Die integrierte Kamera-Lösung setzt auf einen einzelnen, neu entwickelten Sensor. Der löst mit 12 MP auf und bietet F1,8. Gleichzeitig integriert Apple eine optische Bildstabilisierung. Ebenfalls mit von der Partie ist der Portrait-Mode. Da allerdings der zweite Sensor zur Bestimmung der Tiefe fehlt, muss sich Apple voll und ganz auf seine Software-Lösung verlassen. Wie gut das in der Praxis funktioniert, werden Tests zeigen müssen. 

Dual-SIM ist genau wie bei den großen Geschwistern mit an Bord. Vermutlich wird Apple auch bei diesem Modell auf eine Mischlösung setzen, die eSIM mit einer klassischen SIM-Karte kombiniert.

Das iPhone XR wird es mit drei Speicherausstattung geben: 64 ,128 oder 256 GB. Die kleinste Variante startet bei 749 US-Dollar. Vorbestellbar ist das neue Gerät ab dem 19. Oktober, eine Woche später soll es dann im Handel verfügbar sein. In der Hierarchie wird es zwischen den beiden neuen iPhone-XS-Modellen und den ebenfalls weiterhin verfügbaren iPhone 7 und 8 in der Mittelklasse positioniert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2280
Zitat scryed;26517805
Trump Steuer vielleicht :) ob direkt oder indirekt is ja jetzt egal.... Jedenfalls ich bin bei Apples iPhones endgültig raus wenn man jetzt schon 800 Euro als günstige Variante bezeichnet

Auf gewisse schnickschnack Features wie wasserdicht kann ich verzichten und greif daher lieber zu nem asiatischen Android.... Man schau sich nur mal den Preis vom xiaomi pocofone an nur ein Bruchteil und top Hardware


Es sind 849€ für die günstigste Variante. Der Preisaufschlag in De. macht die ohnehin schon heftigen Preise noch schlimmer.
Aber das Ding wird sich super verkaufen. iPhone-X-Design endlich ein paar hundert Euro billiger. Da werden alle zuschlagen.

Mir wird es auch langsam zu teuer im iPhone-Lager. Dann lieber Pixel. Oder ein Samsung Flaggschiff. Die haben zwar ähnliche Mondpreise, aber nur in den ersten Tagen/Wochen.
#13
Registriert seit: 12.06.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1243
Im anderen Artikel ist von einer Kunststoffrückseite die Rede was stimmt denn nun?
Haben die ernsthaft Kunststoff verwendet bei einem 1000 Euro Handy oder ist das ein Fehler?
Deutsche Preise: Apple dreht beim iPhone (doch) weiter an der Preisschraube - Hardwareluxx
#14
Registriert seit: 01.12.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Das Xr ist doch eh nur dazu da dass die Leute sagen "Ach, wenn ich schon so viel ausgebe, dann machen die paar Hundert EUR zum Xs auch nix mehr aus" und sich ein Xs kaufen.
#15
Registriert seit: 08.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 882
hat es wirklich kein 120hz display oder wirds nur nicht beworben, weil mans in der vergleichsansicht nicht übers xs stellen will?
#16
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5126
Zitat lieblingsbesuch;26518695
Das Xr ist doch eh nur dazu da dass die Leute sagen "Ach, wenn ich schon so viel ausgebe, dann machen die paar Hundert EUR zum Xs auch nix mehr aus" und sich ein Xs kaufen.


Haha, das ist echt so. Die Gewinnspanne steigt halt kontinuierlich. So kann man trotzdem schwarze Zahlen schreiben trotz sinkender Kundschaft. Ich hab mir schon ewig kein neues iPhone mehr gekauft. Die Schmerzgrenze liegt nach wie vor bei 500€ und ich zahl sicher nicht so viel Geld für ein veraltetes 6s oder 7. Wenn so viel geld, dann muss es zumindest das zweit neuste sein.
#17
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4748
Zitat jopi24johannes;26517862
Mit dem Argument kannst du auch das XS in Frage stellen. Nur 100€ Aufpreis zum XS Max...


Ja, könnte ich, mach ich aber nicht. Das Xr soll eine günstigere Alternative zum Xs sein. Das Xr Max soll dagegen eine größere Alternative zum Xs sein. Bei dem einen wird über den Preis argumentiert, während bei dem anderen über die Größe argumentiert wird. Wenn ich kein 6,5" großes iPhone möchte, dann kann es meinetwegen auch günstiger als das 5,8" Modell sein - kaufen würde ich es trotzdem nicht. Nun ist das Xr etwas größer als das Xs, aber der Unterschied ist minimal, weshalb es durchaus größentechnisch noch als günstigere(!) Alternative zum Xs herhalten kann. Und nun sollte mein Argument auch besser verständlich sein. Etwas verwirrend gebe ich zu, aber wenn man will, versteht man es. ;)
#18
customavatars/avatar22828_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
Gießen
Moderator
Beiträge: 17768
Zitat REDFROG;26517585
LCD... rofl. Warum nicht gleich zurück zum Nokia 3310.


Das ist ja kein normales LCD..... sondern ein LIQUID LCD. Das ist quasi das Raumschiff unter den Kutschen :banana::lol:
#19
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2280
Im Grunde sind das die gleichen Diskussionen wie nach jeder Keynote. Alle meckern und nachher will's keiner gewesen sein, wenn Apple wieder Rekordumsätze präsentiert.
#20
customavatars/avatar4348_1.gif
Registriert seit: 30.01.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
Zitat noobsKiLLed;26518898
hat es wirklich kein 120hz display oder wirds nur nicht beworben, weil mans in der vergleichsansicht nicht übers xs stellen will?


Es gibt keine 120 Hz Displays bei den Iphones. Weder beim Xr noch beim Xs, Xs Max. Die 120 Hz beziehen sich lediglich auf den Touch Digitizer. Die Displays haben wie bisher 60 Hz.
#21
customavatars/avatar41441_1.gif
Registriert seit: 11.06.2006
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4423
Mir hat seit dem iPhone 5C ein buntes iPhone gefehlt. Immer nur langweiliges Space Grey, Gold und Silber. Ok, die roten Versionen waren eine Ausnahme, aber die haben mir nie gefallen.

Ich schwanke noch zwischen dem blauen oder gelben Xr.

Natürlich ist das Xs bzw. Xs Max "besser". Wo liegt die preisliche Schmerzgrenze für ein Smartphone?

Mein Übergangs iPhone 7 rennt mit iOS 12 absolut flott und lässt mich das iPhone X nicht gross vermissen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]