> > > > Apple iOS 12 legt Fokus auf Performance und Achtsamkeit

Apple iOS 12 legt Fokus auf Performance und Achtsamkeit

Veröffentlicht am: von

ios12Während in Taipei gerade die Computex 2018 ihre Pforten öffnet, hat am Montagabend auch Apple seine Eröffnungs-Keynote zur diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz abgehalten und seine Pläne für die nächste Betriebssystem-Generationen offengelegt. iOS 12 wird unter der Haube einige Änderungen erfahren, aber auch zahlreiche neue Funktionen mit sich bringen.

Große Erfolge verbuchen konnte in den letzten Jahren vor allem der App-Store, welcher im Laufe dieses Monats seinen zehnten Geburtstag feiern wird und seinen Entwicklern inzwischen mehr als 100 Milliarden US-Dollar einbrachte - zumindest wird man diesen Meilenstein in der nächsten Woche erreichen. Das ist durchaus beeindruckend, schließlich behält Apple rund 30 % der Appstore-Umsätze ein, um die Infrastruktur und Entwicklung der Plattform aufrecht zu erhalten.

Mit iOS 12, das voraussichtlich im Herbst zusammen mit dem nächsten iPhone final veröffentlicht werden wird, will Apple vor allem an die Performance verbessern. Die nächste Version des mobilen Apple-Betriebssystems soll deutlich schneller werden. Möglich wird dies unter anderem dadurch, dass die CPU schneller ihre höchsten Burst-Frequenzen erreichen und diese nach dem Lastabfall auch schneller wieder absenken wird, um Leistungsaufnahme einzusparen. Die Taktraten solllen unter iOS 12 vom System schneller angepasst werden können. iOS 12 wird laut Apple mit allen Geräten zusammenarbeiten, die schon mit iOS 11 laufen. Das geht zurück bis zum Apple iPhone 5S, welches bereits 2013 veröffentlicht wurde. Es ist der Release mit der größten Geräte-Unterstützung.

Über insgesamt zehn große Oberpunkte sprach Apple am Abend. Zunächst ging man auf das AR-Kit ein, welches künftig ein neues, systemübergreifendes Dateiformat erhalten wird, um entsprechende Inhalte einfacher zwischen Geräten teilen zu können. Mithilfe der neuen "Meassure"-App können über die Kamera beispielsweise Abmessungen und Entfernungen gemessen werden. Die Fotos-App bekommt eine umfrangreiche Suche und kann nun auch nach Orten, Veranstaltungen und Dingen aus der Umgebungen suchen. Unter dem Reiter "Für Dich" werden künftig die Rückblicke und Erinnerungen gesammelt und mit wichtigen Ereignissen kombiniert. Hat man zum Beispiel Geburtstag, werden alle Bilder und Videos der letzten Geburtstagsfeten aufgelistet und lassen sich per Knopfdruck über die sozialen Netzwerke teilen. 

Siri wird unter iOS 12 enger mit Drittanbieter-Anwendungen zusammenarbeiten und zudem sogenannte Shortcuts ermöglichen. So soll die intelligente Sprachassistentin beispielsweise auf den Zuruf "Reiseplanung" bei der Ankunft am Flughafen automatisch den Weg zum gebuchten Hotel anzeigen oder die Telefonnummer für die Taxi-Zentrale bereithalten. Zahlreiche eigene Apps werden mit iOS 12 eine Überarbeitung erfahren, darunter die Aktien- und News-Anwendung oder der Rekorder für Sprachnotizen. Alle Inhalte sollen natürlich über Apples iCloud-Dienst synchronisiert werden. iBooks bekommt einen neuen Look, CarPlay wird für weitere Drittanbieter-Appls, wie beispielsweise Google Maps, geöffnet. 

Größte Neuerung, die im Vorfeld schon einige Wochen durch das Internet geisterte, ist der neue Achtsamkeits-Modus. Im Hintergrund wird das nächste iPhone- und iPad-Betriebssystem sekundengenau protokollieren, wie lange der Nutzer sein Gerät einsetzt und welche Anwendungen er nutzt. Aufgelistet wird dann beispielsweise die Nutzungszeit von Facebook, YouTube und Instagram, aber auch die von Netflix, Safari und Twitter. Aufgezeichnet wird nicht nur die Gesamtzeit, sondern auch die Tageszeit. Das erlaubt interessante Statistiken, ermöglicht aber auch Nutzungszeiten einzustellen. 

Über die neue Screentime-App können dieses Daten abgerufen und Limits eingestellt werden. Wer sich beispielsweise nur eine Stunde täglich auf Facebook aufhalten möchte, kann das künftig entsprechend beschränken. Das gilt natürlich vor allem für Eltern, die die Gerätenutzung ihres Nachwuchses beoabachten und regulieren wollen. 

Die Nachrichten-App für iMessages und SMS wird vor allem mit Blick auf Animoji erweitert, die sich mit dem passenden Gerät künftig noch weiter individualisieren lassen, indem beispielsweise auch die Zunge des Nutzers erkannt, oder deren Haarstil nachgeahmt wird. Facetime wird um Gruppenchats erweitert.

Apple iOS 12 wird voraussichtlich mit der nächsten Geräte-Generation veröffentlicht werden. Eine erste Betaversion wird in Kürze erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7895
Ich mag die Neuerungen und finde es toll, dass selbst das 5S das Update noch bekommt! So kriegt selbst meine Mutter noch die neue Version. Man kann ja von Apple halten was man will, aber der Update Support ist Spitze. Bin gespannt, inwieweit das Update ältere Handys wie das 5S beschleunigen wird. Auf jeden Fall das, was ich mir gewünscht habe: Keine große Feature Schlacht, sondern eine Konzentration auf das Wesentliche, nämlich Performance und Stabilität. Denn die war bei iOS11 lange Zeit grausig..
#2
Registriert seit: 07.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 659
Ich bin soweit auch zufrieden.
Schnelleres iOS sowie ein paar Security Erweiterungen in Safari und die ScreenTime Neuerung finde ich super.
Ich bin ein typischer "Casual-User" mit meinem iPhone. Daher brauche ich die handvoll Features die ich nutze einfach in guter Qualität.
Lediglich den DarkMode am iPhone vermisse ich.
#3
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Korvettenkapitän
Beiträge: 2159
die apple BOT news im windows 7 unterforum...
a never ending story! :wall:
#4
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 397
Zitat nahkampfwombi;26346107
Ich bin soweit auch zufrieden.
Schnelleres iOS sowie ein paar Security Erweiterungen in Safari und die ScreenTime Neuerung finde ich super.
Ich bin ein typischer "Casual-User" mit meinem iPhone. Daher brauche ich die handvoll Features die ich nutze einfach in guter Qualität.
Lediglich den DarkMode am iPhone vermisse ich.


Darkmode gibts, funktioniert allerdings nicht wirklich gut...
#5
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 536
Zitat
"Achtsamkeits-Modus". Im Hintergrund wird das nächste iPhone- und iPad-Betriebssystem sekundengenau protokollieren, wie lange der Nutzer sein Gerät einsetzt und welche Anwendungen er nutzt.


:haha:
#6
Registriert seit: 07.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 659
Zitat numerobis;26348212
:haha:


:hust: magst du zu deinem Smiley vielleicht noch ein Wort sagen?
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Mutio;26345698
Man kann ja von Apple halten was man will, aber der Update Support ist Spitze.


Dann sag das mal den Leuten die damals die Apple Watch aus Gold für 10k und mehr gekauft haben und nun kein Update mehr kriegen :fresse:


Ich hab mit IOS11 nur ein Problem und das ist der verfluchte Appstore der keinerlei automatische Updates im WLAN mehr macht. Egal was ich anstelle, mittlerweile sucht der Update auch erste wenn ich in den Appstore gehe und dann auf den Reiter "Updates".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Windows 10: April-Update wird ab dem 8. Mai ausgerollt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Eigentlich hätte die Veröffentlichung des unter dem Codenamen Redstone 4 laufenden Spring-Creators-Update schon zu Beginn des Monats erfolgen sollen, aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers aber musste Microsoft das Update in letzter Sekunde zurückziehen. Wie der Softwareriese zum Wochenende... [mehr]

  • Windows 10 kann nun auch über Hardware-Key entsperrt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat bereits mit Windows Hello damit begonnen, das klassische Passwort abzuschaffen. Nutzer würden zu oft das gleiche Passwort für verschiedene Dienste nutzen, womit gleichzeitig die Gefahr des Datendiebstahls ansteigt, so die Begründung. Nun legt das Unternehmen nochmals nach und... [mehr]

  • Unsere Community ist gefragt: Verbessert das April-Update die Performance?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Seit Montag kann das April-Update von Windows 10 über die Update-Funktion heruntergeladen und installiert werden. Automatisch angestoßen wird das Update jedoch erst ab dem 8. Mai und damit ab kommenden Dienstag. Ursprünglich war das auch als Spring Creators Update bekannte Update für Anfang... [mehr]

  • Apple iOS 12 legt Fokus auf Performance und Achtsamkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IOS12

    Während in Taipei gerade die Computex 2018 ihre Pforten öffnet, hat am Montagabend auch Apple seine Eröffnungs-Keynote zur diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz abgehalten und seine Pläne für die nächste Betriebssystem-Generationen offengelegt. iOS 12 wird unter der Haube einige Änderungen... [mehr]