> > > > Fall Creators Update für Windows 10 erscheint am 17. Oktober

Fall Creators Update für Windows 10 erscheint am 17. Oktober

Veröffentlicht am: von

windows 10 logo Microsoft will im Herbst das nächste große Update für Windows 10 verteilen: das Fall Creators Update. Es folgt dem Creators Update, welches das Unternehmen aus Redmond in diesem Frühjahr freigeben hatte (siehe Video). Dabei handelt es sich nun um das mittlerweile vierte Feature-Update für Windows 10. Nun hat Microsofts Terry Myerson auf der IFA 2017 offiziell das Veröffentlichungsdatum bestätigt: Das Update erscheint am 17. Oktober 2017.

Im Zentrum steht unter anderem die Unterstützung für Mixed Reality – viele Hersteller wie Lenovo aber auch ASUS und Dell haben ja bereits entsprchende Produkte auf der IFA vorgestellt. Unter dem Begriff „Mixed Reality“ fasst Microsoft dabei für sich sowohl Augmented als auch Virtual Reality zusammen.

Zudem integriert Microsoft in den Windows Defender neue Sicherheitstechniken, die vor Exploits und auch vor Ransomware schützen sollen. Es wird neue „Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz“ geben, die etwa den Zugriff auf Ordner nur für bekannte und somit als ungefährlich eingestufte Programme genehmigen. Unbekannten Programmen wird dann automatisch zunächst der Zugriff verweigert, es sei denn man fügt sie manuell einer Ausnahmeliste hinzu.

Ebenfalls soll es möglich sein, die Netzwerknutzung manuell besser festzulegen. Dadurch kann der Anwender beispielsweise Windows für Updates des Systems und der Apps einen bestimmten Prozentsatz der verfügbaren Bandbreite zuteilen. OneDrive mit dem neuen „Files on Demand“ ist zudem für diejenigen gedacht, die viele, große Dateien in der Cloud ablegen. So können große Dateien zunächst bei der Synchronisation außen vor gelassen werden. Sie werden dann in den lokalen OneDrive-Ordner nur bei Bedarf bugsiert.

Weitere, kleinere Verbesserungen im Windows 10 Fall Creators Update beziehen sich noch auf die Barrierefreiheit und kleinere Anpassungen im Info-Center, Startmenü, den Kontextmenüs und der Skalierung des Desktops bei speziellen Bildschirmauflösungen. Ab dem 14. Oktober 2017 kommen dann in jedem Fall alle Nutzer des Betriebssystems Windows 10 in den Genuss der Neuerungen.

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Ich kenne diverse Tools mit denen ich da Abhilfe schaffen kann.
Das ändert aber nichts daran, dass MS da einen totalen Blödsinn verzapft.
#12
Registriert seit: 09.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 80
Zitat Morrich;25789253
Ich kenne diverse Tools mit denen ich da Abhilfe schaffen kann.
Das ändert aber nichts daran, dass MS da einen totalen Blödsinn verzapft.
Ehm Desktopshortcut ? Linksklick bei Start ? Was soll daran Blödsinn sein ?
#13
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Wie meinen?
#14
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3227
Wenn man Windows drückt und dann schnell Systemsteuerung schreibt, kommt doch was man will?
#15
customavatars/avatar262521_1.gif
Registriert seit: 25.11.2016
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 543
U~nd? Worin besteht die Neuerung!? Noch mehr Treiber-Läsionen, als sie das verbuggte Redstone 2 seitens ACPI, USB und SATA eingeführt hat!?
#16
Registriert seit: 03.06.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Was soll denn das ganze Gejammere? Bei mir läuft alles prima.
Und wer am Insiderprogramm teilnimmt, der weiß, daß es zu Problemen kommen kann.
#17
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1255
Zitat pkoenig;25789959
Was soll denn das ganze Gejammere? Bei mir läuft alles prima.
Und wer am Insiderprogramm teilnimmt, der weiß, daß es zu Problemen kommen kann.




Schön wenn es bei dir läuft. Und wir reden nicht vom Insider, wir reden von der Relaseversion. Die man alle 6 Monate zwangsweise bekommt.
#18
customavatars/avatar81847_1.gif
Registriert seit: 07.01.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
Wurde der Name nicht in Autumn CU umbenannt?
#19
customavatars/avatar151917_1.gif
Registriert seit: 18.03.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1665
Und wieder wird man mit dem Update mit "unerwünschten" Apps beglückt und man darf dann wieder auf Suche gehen wie das alles wieder deaktiviert werden kann:stupid:
#20
Registriert seit: 05.04.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3921
Zitat OiOlli;25796960
Schön wenn es bei dir läuft. Und wir reden nicht vom Insider, wir reden von der Relaseversion. Die man alle 6 Monate zwangsweise bekommt.


Es sollte nun längst jedem bekannt sein das wenn man keine Lust auf "Zwangsupdates" hat man einfach die Pro Version kauft. Da kann man seit dem letzten Update Feature Updates !1! ganzes Jahr zurückstellen. Es mag mit einem Aufpreis verbunden sein (der wirklich nicht der Rede wert ist wenn man mal überlegt das man W10 Jahrelang nutzen wird) aber Microsoft gibt einem wirklich genug Möglichkeiten den meisten Kritikpunkten selbst entgegenzuwirken(Bspw. mit den Gruppenrichtlinien welche ebenfalls in der Pro enthalten sind). Man muss nur gewillt sein sich zu informieren. Aber die meisten (so mein Eindruck) meckern lieber anstelle sich mal damit zu beschäftigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]