> > > > Intel bestätigt per Leak: Einige Core-i-9000-Series-Prozessoren sind verlötet

Intel bestätigt per Leak: Einige Core-i-9000-Series-Prozessoren sind verlötet

Veröffentlicht am: von

intel core i7 8086kAus einer Mutmaßung wurde schon fast Gewissheit und nun hat Intel höchst selbst bestätigt, dass einige Modelle der Core-i-9000-Series-Prozessoren zwischen Die und Headspreader verlötet sein werden. Aus Branchenkreisen war dieser Umstand in den vergangenen Wochen und Monaten vermehrt zu hören, ein Leak bei Videocardz bestätigt dies nun final. 

Der Refresh der Coffee-Lake-Prozessoren wird im Oktober starten. Zum Start werden aber zunächst einmal nur drei Modelle verfügbar sein: Der Core i9-9900K, Core i7-9700K und Core i5-9600K. Der Core i5-9400 und weitere Modelle sollen im ersten Quartal 2019 erscheinen.

Die zugespielten Dokumente sprechen klar von STIM (Solder Thermal Interface Material) für alle drei Modelle. Einschränkungen gibt es dahingehend keine. Weiterhin ist im Dokument von bis zu acht Kernen und 16 Threads bei einem Takt von 5 GHz die Rede. Ebenfalls bereits bekannt ist, dass die Prozessoren auf den bestehenden Mainboards mit 300er-Series-Chipsatz laufen werden und es zusätzlich solche mit Z390-Chipsatz geben wird.

Gegenüberstellung der Prozessoren
Modell Kerne/Threads Basis-TaktBoost-Takt
(1 / 2 / 4 / 6 / 8 Kerne)
L3-CacheTDP
Core i9-9900K 8/16 3,6 GHz5,0 / 5,0 / 4,8 / 4,7 / 4,7 GHz16 MB95 W
Core i7-9700K 8/8 3,6 GHz4,9 / 4,8 / 4,7 / 4,6 / 4,6 GHz12 MB95 W
Core i7-8086K 6/12 -5,0 / 4,6 / 4,4 / 4,3 / - GHz12 MB95 W
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz4,7 / 4,6 / 4,4 / 4,3 / - GHz12 MB95 W
Core i5-9600K 6/6 3,7 GHz4,8 / 4,8 / 4,7 / 4,6 / - GHz9 MB95 W
Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz4,3 / 4,2 / 4,2 / 4,1 / - GHz9 MB95 W

Durch den Einsatz von STIM an Stelle des einfachen TIM (Thermal Interface Material) in Form einer Wärmeleitpaste verspricht sich Intel natürlich eine höhere Leistung der Prozessoren. Für die angegebenen Boost-Takte der Spitzenmodelle könnte der Einsatz von STIM sogar notwendig sein. Außerdem will man damit den Bedürfnissen der Overclocking-Community Rechnung tragen.

Der Z390-Chipsatz enthält die Unterstützung für USB 3.1 Gen 2 und Intels Wireless-AC. Außerdem soll er Thunderbolt 3 unterstützen und rückt damit in Sachen Funktionen an die neuen Chipsätze der 300er-Serie heran.

Mit einer offiziellen Bestätigung dieser Details durch Intel wird im September gerechnet. Die nun aufgetauchten Dokumente lassen aber eigentlich keinerlei Zweifel mehr aufkommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8788
Zitat Alkonaut89;26466570
Kommt mit den 9000er CPU´s eigentlich auch schon DDR5 Speicher?


Nein, wann der erste DDR5-RAM nach der Finalisierung 2018 auf den Markt kommen könnte, ist offen. Zuerst wird man den neuen Arbeitsspeicher in Servern sowie High-End-PCs sehen. Low-Power-Varianten dürften als LPDDR5 dann auch mobile Endgeräte erreichen. Da sich die gesamte Industrie auf die Umstellung vorbereiten muss, könnte man den DDR5-RAM wohl erst ab 2019 in der Praxis in Geräten finden.
#39
Registriert seit: 15.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 208
@Holzmann das glaube ich auch und vermute das deswegen bei AMD nur bis 2020 AM4 unterstützt wird ab dann könnte DDR5 + PCIe 4.0 kommen für mainstream ab 2021 vermutlich.

Was mich am meisten an der neuen Generation stört sind die Mainboards, es hieß mit dem 390er Chip und der neuen CPU bekommt man nativ USB Typ C von CPU bzw Chip, das ist aber wieder nicht der Fall und es muss ein extra Controller her auf das Mainboard.

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk
#40
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat emissary42;26465754
Same :D


Laut Gerüchten am 1. Oktober (Quelle).


Jetzt wo Nvidas neue Gen ja zu enttäuschen scheint kann ich unbekümmert beim 9900k zuschlagen, werde nurmal beobachten ob jeder 5 Ghz Allcore turbo problemlos packt und dann je nachdem entweder neu oder pretested im mp kaufen..
#41
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 3068
@Thrawn,

Ja definitiv - werde Dir folgen. Die neue Nvidia Generation kann man sich sparen falls man eh bereits eine 1070Ti oder aufwärts besitzt. Um ehrlich zu sein bin ich darüber gar nicht unglücklich - erspart mir den "inneren Kampf" immer das Beste/ Schnellste probieren zu müssen wo ich mich am Ende eh nie beherrschen kann und sinnlos Geld ohne Mehrwert beim Fenster rausschmeisse. In diesem Fall ist die Entscheidung sehr einfach. Kann auch Deine Entscheidung bzgl. 1070 Ti verstehen. Mein Sohn hat sich einen neuen Rechner mit einer EVGA 1070Ti SC gekauft. Die reicht im Normalfall locker und ich sehe da wenig Unterschied in der "realen" Performance zum meiner EVGA 1080Ti FTW. Die Preisdifferenz ist locker ~ 350€. Falls es bei GKs einmal einen grösseren Performance Sprung geben wird schlage ich natürlich wieder zu. Aktuell reizt mich eine neue CPU mehr. Verlötet oder nicht ist mir eigentlich egal solange die T mit einem halbwegs guten Lüfter stimmt. Hatte bereits sehr viele Intel CPUs - verlötet oder nicht - und aus dieem Grund nie einen bemerkbaren Nachteil. Das ist für mich daher keine Entscheidungskriterium.


Oder doch nicht - Ti im Anflug?: Erste Custom-Design der RTX 2080 (Ti) diverser Hersteller – TU104 als Codename der GPU - Hardwareluxx

Bald wissen wir hoffentlich mehr...
l. G.
Karl
#42
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 10077
Zitat panopticum;26466092
Totz 8700k liebäugle ich schon ein wenig mit dem 9700k, 8 Kerne kein HT klingt gut


Geht mir genauso. Der Hauptgrund für mich wäre aber, dass der Lüfter nicht schon beim Bewegen der Maus hochdreht, weil das Ding die Wärme nicht los wird.
#43
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat kumberg12;26466951
@Thrawn,

Ja definitiv - werde Dir folgen. Die neue Nvidia Generation kann man sich sparen falls man eh bereits eine 1070Ti oder aufwärts besitzt. Um ehrlich zu sein bin ich darüber gar nicht unglücklich - erspart mir den "inneren Kampf" immer das Beste/ Schnellste probieren zu müssen wo ich mich am Ende eh nie beherrschen kann und sinnlos Geld ohne Mehrwert beim Fenster rausschmeisse. In diesem Fall ist die Entscheidung sehr einfach. Kann auch Deine Entscheidung bzgl. 1070 Ti verstehen. Mein Sohn hat sich einen neuen Rechner mit einer EVGA 1070Ti SC gekauft. Die reicht im Normalfall locker und ich sehe da wenig Unterschied in der "realen" Performance zum meiner EVGA 1080Ti FTW. Die Preisdifferenz ist locker ~ 350€. Falls es bei GKs einmal einen grösseren Performance Sprung geben wird schlage ich natürlich wieder zu. Aktuell reizt mich eine neue CPU mehr. Verlötet oder nicht ist mir eigentlich egal solange die T mit einem halbwegs guten Lüfter stimmt. Hatte bereits sehr viele Intel CPUs - verlötet oder nicht - und aus dieem Grund nie einen bemerkbaren Nachteil. Das ist für mich daher keine Entscheidungskriterium.


Oder doch nicht - Ti im Anflug?: Erste Custom-Design der RTX 2080 (Ti) diverser Hersteller – TU104 als Codename der GPU - Hardwareluxx

Bald wissen wir hoffentlich mehr...
l. G.
Karl


So ganz hab ich die neuen Karten noch nicht abgeschrieben, evtl kauf ich auch beides. Enttäuscht bin ich aber definitiv wenn diese so kommen mit dem wenigen Vram.
mit meiner 1070 Ti bin ich aber echt sehr zufrieden.
#44
customavatars/avatar286715_1.gif
Registriert seit: 20.08.2018

Banned
Beiträge: 10
Zitat Thrawn.;26466704
Jetzt wo Nvidas neue Gen ja zu enttäuschen scheint kann ich unbekümmert beim 9900k zuschlagen, werde nurmal beobachten ob jeder 5 Ghz Allcore turbo problemlos packt und dann je nachdem entweder neu oder pretested im mp kaufen..

Ich würde dir die von der8auer empfehlen. Die sind ihr Geld wert.
#45
customavatars/avatar127718_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3925
Zitat HoIznanm;26470670
Ich würde dir die von der8auer empfehlen. Die sind ihr Geld wert.


Die sind überhaupt nicht ihr Geld wert.

Das einzig gute ist (war bisher), dass man eine geköpfte CPU mit Garantie bekommen hat. Ansonsten bekommt man nur mittelmäßige CPU's, dessen angegebene Spannung selten mit einem AVX-Offset von "0" laufen und die auch in Sachen CPU-Spannung in Bereichen liegen, die alles andere als "gut" sind. Die CPU's, die hier im Marktplatz für einen ähnlichen Preis verkauft wurden, waren deutlich besser als die von CaseKing.

Pre-Tested by CaseKing = Mittelklasse

Da der 9900K verlötet sein wird, kann man sich solche CPU's komplett sparen und einfach 2-3 Stück kaufen und selbst testen...
#46
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10345
Zitat BF2-Gamer;26470676
Die sind überhaupt nicht ihr Geld wert.


Schau nochmal genau auf den Usernamen... Das erklärt einiges ;)
#47
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat HoIznanm;26470670
Ich würde dir die von der8auer empfehlen. Die sind ihr Geld wert.


Die Preise sind ziemlich daneben, dann lieber im MP ;)

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat BF2-Gamer;26470676


Da der 9900K verlötet sein wird, kann man sich solche CPU's komplett sparen und einfach 2-3 Stück kaufen und selbst testen...


Das ist noch die Große Frage, packt wirklich jeder die 5 Ghz Allcore kann ichs mir sparen ja, aber obs so ist ? Wäre schön.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]