> > > > AMD will per Infinity Fabric CPUs und GPUs miteinander verbinden

AMD will per Infinity Fabric CPUs und GPUs miteinander verbinden

Veröffentlicht am: von

amd-epycFür AMD ist die Entwicklung des Infinity Fabric als Interconnect sozusagen das Rückgrad der neuen CPU- und GPU-Architekturen. Der Infinity Fabric teilt sich auf in einen Control Fabric und Data Fabric. Der Control Fabric ist für die Ansteuerung der verschiedenen Engine-HUBs verantwortlich. Auf Basis des Control Fabric können Technologien wie das Power Management, Sicherheitsfunktionen, Reset & Initialization und das Testing durchgeführt werden. Der Data Fabric hingegen ist ein extrem schneller Interconnect, der dafür verantwortlich ist, dass die Daten schnellstmöglich innerhalb einer Architektur bewegt werden können. Über den Data Fabric wird zudem die Verbindung zum Speicher sichergestellt.

Aber nicht nur die einzelnen Dies eines Ryzen-, Ryzen-Threadripper- oder Epyc-Prozessors sind über den Infinity Fabric miteinander verbunden, auch die externe Anbindung der Speichermodule oder des PCI-Express-Interfaces erfolgt über diesen Interconnect. Im Falle der aktuellen Prozessoren und Grafikkarten ist PCI-Express 3.0 derzeit das Maß der Dinge. Gerade im Compute-Bereich ist PCI-Express aber längst zum Flaschenhals geworden und durch andere Entwicklungen ersetzt worden. NVIDIA verwendet NVLink um zwei oder mehr GPU-Beschleuniger miteinander zu verbinden. Einige IBM-Prozessoren bieten ebenfalls einen direkten NVLink-Interconnect und zuletzt baute NVIDIA das NVLink-Netzwerk mit den NVSwitch weiter aus.

Mit Rome wird AMD im kommenden Jahr die zweite Epyc-Generation auf den Markt bringen. Diese wird dann schon auf der Zen2-Architektur aufbauen und in 7 nm gefertigt werden. Derzeit gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass AMD die Zen+-Umsetzung in 12 nm auch auf die Epyc-Prozessoren überführen wird. Rome alias Epyc der nächsten Generation wird demnach der nächste Schritt der Serverplattform von AMD werden. Unter anderem sollen die Prozessoren dann auch PCI-Express 4.0 unterstützen. Offenbar plant AMD dann aber nicht nur zwei Prozessoren in einem Dual-Socket-System über Infinity Fabric miteinander zu verbinden, sondern auch GPUs. Bisher setzt AMD hier noch vollständig auf PCI-Express, während NVIDIA vor allem im Datacenter inzwischen zum Großteil auf NVLink umgeschwenkt ist.

Dass AMD mit den Epyc-Prozessoren der zweiten Generation auf PCI-Express 4.0 setzen wird, ist keine große Überraschung. Ein externes Anbinden von GPUs als Beschleuniger per Infinity Fabric hingegen wäre ein Schritt, die Bandbreite zu erhöhen und die Latenzen zu verringern, denn gerade letztgenannte sind bei einer Anbindung per PCI-Express ein störender Faktor und ein Hauptgrund für die Entwicklung von NVLink bei NVIDIA. Es wird allerdings noch bis in die zweite Jahreshälfte 2019 dauern, bis wor die Epyc-Prozessoren der zweiten Generation sehen werden. Vielleicht aber wird AMD mit Vega 20 bzw. der Radeon Instinct MI25 auf Basis von Vega in 7 nm schon in diese Richtung steuern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar115059_1.gif
Registriert seit: 20.06.2009

Matrose
Beiträge: 16
Ein Typo im Text: "bis wor die Epyc-Prozessoren"
#9
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Zitat Don;26308063
Ich denke das wird ganz ähnlich wie bei NVIDIA sein.

Nvidia hat einen Interconnect, um die eigenen CPUs und GPUs miteinander zu verbinden? Das wäre mir neu. ;)

Der Artikel lässt eher vermuten, dass es eben nicht wie bei Nvidia wird. AMD könnte einen Interconnect für alles nutzen, also CPU <-> CPU, CPU <-> GPU und GPU <-> GPU. Nvidia kann das derzeit nicht. Bzw sind sie abhängig vom CPU Partner.
#10
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5574
Zitat mr.dude;26309125
Nvidia hat einen Interconnect, um die eigenen CPUs und GPUs miteinander zu verbinden? Das wäre mir neu. ;)

Der Artikel lässt eher vermuten, dass es eben nicht wie bei Nvidia wird. AMD könnte einen Interconnect für alles nutzen, also CPU <-> CPU, CPU <-> GPU und GPU <-> GPU. Nvidia kann das derzeit nicht. Bzw sind sie abhängig vom CPU Partner.

Wie man in dem vollen Zitat von Don lesen kann, bezog er sich auf die VGA An- und Verbindungen analog zu nVidia's NVLink, von CPU-VGA An- und Verbindungen bei nVidia schrieb er nichts.

Zitat Don;26308063
Ich denke das wird ganz ähnlich wie bei NVIDIA sein.

Es wird GPUs geben, die eine direkte Anbindung mittels IF ermöglichen, dazu aber anders gesockelt sind (analog zu NVIDIAs SMX2-Modulen).
Das könnte dann auch direkt mit den EPYC-CPUs zusammenarbeiten.

Auf der anderen Seite wird es PCI-Express-Karten geben, die eine Verbindung per IF untereinander ermöglichen (mGPU, so wie es NVIDIA mit NVLink bei den Quadro-Karten macht).
#11
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Mag sein. In der News geht es aber nicht nur um die VGA Anbindung. Insofern ist die Behauptung, dass es "ganz ähnlich wie bei NVIDIA" sein wird, etwas weit hergeholt.
#12
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5574
Zitat mr.dude;26309265
Mag sein. In der News geht es aber nicht nur um die VGA Anbindung. [...]

Du hast aber nicht die News zitiert, sondern die Aussage von Don. In seiner Aussage geht eben auch nur um das was Don geschrieben hat.

Zitat mr.dude;26309265
[...] Insofern ist die Behauptung, dass es "ganz ähnlich wie bei NVIDIA" sein wird, etwas weit hergeholt.

Eigentlich liegt das Missverständnis bei dir, denn es ist "etwas weit hergeholt" Don etwas zu unterstellen, was er nicht aber du geschrieben hast.

Zitat mr.dude;26309125
Nvidia hat einen Interconnect, um die eigenen CPUs und GPUs miteinander zu verbinden? Das wäre mir neu. ;)

Der Artikel lässt eher vermuten, dass es eben nicht wie bei Nvidia wird. AMD könnte einen Interconnect für alles nutzen, also CPU <-> CPU, CPU <-> GPU und GPU <-> GPU. Nvidia kann das derzeit nicht. Bzw sind sie abhängig vom CPU Partner.

Natürlich hat nVidia keine [U]eigenen[/U] (x86) CPUs. Deswegen können dennoch CPUs anderer Hersteller (siehe IBM) nVidia GPUs mit nVidia's NVLink Interconnect anbinden, sofern diese das aktiv unterstützen möchten. Unterm Strich wird es also doch "ganz ähnlich werden" bei AMD und dessen Infinity Fabric Interconnect, wie es bereits bei nVidia mit NVLink schon ein paar wenige Jahre vorgelebt wird (bis auf die nVidia eigenen CPUs, aber davon sprach ja auch Niemand außer du).
#13
customavatars/avatar282643_1.gif
Registriert seit: 01.03.2018

Matrose
Beiträge: 31
Zitat mr.dude;26309265
Mag sein. In der News geht es aber nicht nur um die VGA Anbindung. Insofern ist die Behauptung, dass es "ganz ähnlich wie bei NVIDIA" sein wird, etwas weit hergeholt.


Hast dich wieder verfranzt und jetzt ist der böse Newsschreiber schuld.;)
Was interessiert es um was es in der News geht, wenn du Dons Kommentar zitiert hast.
Gewöhne dir mal Selbstkritik an.
#14
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1064
@Offtopic
wie sind eigentlich die Tegra CPUs an die GPU angebunden ? Wäre ja in dem Fall beides von Nvidia zu mindestens entwickelt ;)

@HWL danke für den Artikel vorallem bei so technischen Artikeln ist es doch angenehm Sie in der "früh" auf deutsch zu haben.
#15
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Zitat SFVogt;26309732
Du hast aber nicht die News zitiert, sondern die Aussage von Don.

Welche sich auf die News bezieht. Daher ist dein Einwand irrelevant. EOD.
#16
Registriert seit: 15.05.2018

Matrose
Beiträge: 4
Geil. Einfach nur geil!
#17
customavatars/avatar282643_1.gif
Registriert seit: 01.03.2018

Matrose
Beiträge: 31
Zitat mr.dude;26314285
Welche sich auf die News bezieht. Daher ist dein Einwand irrelevant. EOD.


Bezog sich auf die Nachfrage von drakrochma, nicht auf die News.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: