> > > > Coffee Lake Nachfolger: Intel Ice Lake kommt angeblich erst Anfang 2019

Coffee Lake Nachfolger: Intel Ice Lake kommt angeblich erst Anfang 2019

Veröffentlicht am: von

intel-cpuMit Coffee Lake hat Intel vor einigen Monaten seine aktuellen Prozessoren-Generation für den Desktop ins Rennen geschickt. Als Nachfolger steht Ice Lake schon fest und mit dem bereits spekulierten Core i7-9700K sollen auch erstmals acht Kerne im Mainstream-Bereich zur Verfügung stehen. Bisher ging die Gerüchteküche davon aus das Ice Lake noch 2018 starten wird, doch in Asien gibt es nun andere Informationen. Demnach werde Ice Lake sich verschieben und die Produktion erst Ende 2018 anlaufen. Dementsprechend soll die neue Prozessoren-Generation auch erst ab Anfang 2019 in den Regalen der Händler zu finden sein.

Ice Lake wird - anders als Coffee Lake - vermutlich im 10-nm-Prozess gefertigt. Intel wird der nächsten Generation allerdings auch eine neue Architektur spendieren. Damit soll die Leistung und auch Effizienz nach oben geschraubt werden.

Der direkte Kontrahent AMD hingegen, scheint seine neue Prozessoren-Generation Ryzen 2 als Refresh wohl schon ab Anfang 2018 verkaufen zu wollen. Noch ist allerdings unklar, wie hoch das Leistungsplus gegenüber der ersten Generation ausfallen wird. Somit kann noch nicht vorhergesagt werden, ob AMD mit Ryzen 2 die aktuellen Coffee-Lake-Modelle von Intel mit Blick auf die Performance überholen wird.

Neue mobile Prozessoren auf Basis von Coffee Lake

Damit Intel allerdings im Jahr 2018 nicht komplett auf neue Prozessoren verzichtet, wird für Anfang 2018 der Ausbau der mobilen Plattform rund um Coffee Lake erwartet. So sollen ab April 2018 erste Prozessoren für Notebooks mit sechs Rechenkernen zur Verfügung stehen und dabei eine GT2-Grafikeinheit bieten. Zudem sei auch der Start von Coffee-Lake-H geplant. Bei diesen Modellen wird neben einer CPU von Intel auch die Vega-Grafikeinheit von AMD auf einem Prozessor vereint.

Whisky Lake als Nachfolger von Kaby Lake Refresh

Als Nachfolger der stromsparenden Prozessoren Kaby-Lake-Refresh wird außerdem über Whiskey Lake-U spekuliert. Hier sollen dem Käufer vier Rechenkenerne und zwei GPU-Cluster zur Verfügung gestellt werden. Details zu einzelnen Modellen oder gar Taktfrequenzen sind dabei noch nicht bekannt. Whsiky Lake soll laut den Informationen aus Asien ab der 27. Kalenderwoche 2018 gefertigt werden.