> > > > Neue CPU-Roadmap: Zen+ alias Pinnacle Ridge laut AMD im 1. Quartal 2018

Neue CPU-Roadmap: Zen+ alias Pinnacle Ridge laut AMD im 1. Quartal 2018

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100AMD hat bereits angekündigt, dass es nach der 1. Zen-Generation auch noch meindestens zwei weitere geben wird. Die Namen Zen 2 und Zen 3 sind bereits gefallen. Bisher gibt es allerdings nur wenige offizielle Informationen darüber, wie AMD sich die Zukunft der CPUs genauer vorstellt. Vor wenigen Tagen kamen erstmals Gerüchte rund um Ryzen der 2. Generation auf, die allerdings als sehr unwahrscheinlich einzustufen sind. Eine angeblich offizielle Folie von AMD soll verraten haben, dass der Hersteller den Start für Februar 2018 plane und die Prozessoren neben einem verbesserten Produktionsprozess auch mehr Rechenkerne und gleichzeitig mehr Taktfrequenz von bis zu 5 GHz spendiert bekommen sollen.

Inzwischen ist eine weitere Roadmap aufgetaucht, die die bereits aufgetauchten Gerüchte teilweise untermauern aber auch gleichzeitig eine andere Informationslage bietet, die deutlich realistischer klingt. Es wird auch weiterhin davon ausgegangen, dass eine 2. Ryzen Generation im einem verbesserten Produktionsprozess mit 12 nm vom Band laufen soll – dies hatte AMD bereits offiziell angekündigt. Die aktuelle Generation wird noch mit einer Strukturbreite von 14 nm hergestellt. Durch den verbesserten und feineren Produktionsprozess sollen die Prozessoren unter dem Codenamen Pinnacle Ridge eine erhöhte Taktfrequenz spendiert bekommen und dabei trotzdem weniger Strom verbrauchen. Gleichzeitig soll die Architektur ein Update auf Zen+ erfahren und damit die Performance pro Takt nach oben geschraubt werden. Damit wird Zen+ wohl lediglich ein Zwischenschritt zu Zen 2 darstellen.

Als Termin für Ryzen 2 respektive Pinnacle Ridge nennt die Roadmap das Ende des ersten Quartals 2018. Damit würde sich als Startzeitpunkt Ende Februar oder spätestens Anfang März 2018 nochmals bestätigen. Somit gibt es bis an dieser Stelle keine neuen Spekulationen rund um die kommende Prozessoren-Generation von AMD.

Neu sind hingegen Informationen rund um die Anzahl der Prozessorkerne von Ryzen 2. Während wir vor einigen Tagen noch von einer Erhöhung der Rechenkerne auf bis zu 12 Kerne berichtet hatten, melde asiatische Quellen nun weiterhin acht Kerne als maximalen Ausbau. Wir hatten in unserem Bericht ebenfalls ein großes Fragezeichen hinter der Meldung zur Erhöhung der Rechenkerne gesetzt. Schließlich bildet Zen+ nur einen Zwischenschritt. Die Taktfrequenz hingegen wird AMD vermutlich tatsächlich erhöhen können. Ob allerdings gleich auf bis zu 5 GHz im Boost-Betrieb, bleibt erst einmal abzuwarten. 

Das größere Update von Zen wird vermutlich erst mit Zen 2 im Jahr 2019 kommen. Mit Zen 2 soll sowohl die Architektur ein Update erhalten, als auch der Produktionsprozess nochmals verfeinert werden. Die Prozessoren sollen dann in 7 nm produziert werden. Bei dieser Generation gilt es als wahrscheinlicher, dass AMD auch gleichzeitig die Anzahl der Rechenkerne erhöht. Allerdings ist dies zum derzeitigen Zeitpunkt auch nur reine Spekulation und sollte mit der nötigen Vorsicht betrachtet werden.