1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. XMG NEO 15 und OASIS: Externe Notebook-Wasserkühlung vorbestellbar

XMG NEO 15 und OASIS: Externe Notebook-Wasserkühlung vorbestellbar

Veröffentlicht am: von

xmg oasis neo15Zu Beginn des Jahres stellte XMG mit dem NEO 15 und der OASIS sein erstes Gaming-Notebook mit externer Wasserkühlung vor. Wie die Leipziger soeben per Pressemitteilung bekannt gaben, startet ab sofort die Vorbestellphase. Gleichzeitig gibt man einen Ausblick für die kommenden Geräte dieses Jahres.

Bei der XMG OASIS handelt es sich zunächst um eine 186 x 203 x 75 mm kleine Box, die wie bei einer All-In-One-Wasserkühlung einen 120-mm-Radiator samt Pumpe, Lüfter und Ausgleichsbehälter bereithält und über zwei Schläuche mit dem Kühlkreislauf im Notebook verbunden wird. Dann wird Kühlflüssigkeit durch den Laptop gepumpt und außerhalb wieder abgekühlt, um die Luftkühlung des Notebooks zu verbessern und gleichzeitig die Geräuschkulisse zu reduzieren.

Zum Start der Vorbestellphase steht das XMG NEO 15 (E22) mit Intels neuem Core i7-12700H und drei Grafikoptionen von NVIDIA bereit, die allesamt mit der jeweils maximalen TGP von bis zu 175 W konfiguriert werden. Konkret verbaut man je nach Geldbeutel eine GeForce RTX 3060 Laptop, RTX 3070 Ti Laptop oder eine GeForce RTX 3080 Ti Laptop, die gleichzeitig das Spitzenmodell der Serie darstellt. 

Der 15-Zöller selbst zeigt sich mit Abmessungen von 360,2 x 234,5 x 26,6 mm und einem Gesamtgewicht von rund 2,2 kg trotzdem recht kompakt und portabel, bietet ein Teil-Aluminiumgehäuse und eine weiter verbesserte Kühlung für den Betrieb ohne die externe Wasserkühlung. Dazu gibt es bis zu 64 GB DDR5-Arbeitsspeicher mit 4.800 MHz sowie Platz für zwei per PCI-Express 4.0 angebunden M.2-SSDs und einen 93 Wh starken Akku. Das Display bietet die WQHD-Auflösung, 240 Hz und eine 95-prozentige sRGB-Farbraumabdeckung. Die optomechanische Tastatur ist RGB-einzeltastenbeleuchtet. 2,5-Gigabit-Ethernet, WiFi 6, Thunderbolt 4 und ein integrierter SD-Kartenleser runden das Gesamtpaket weiter ab.

Erste Verbesserungen vorgenommen

XMG hat derweil weiter an der XMG OASIS gefeilt. Gegenüber der CES-Version will man bereits einige Verbesserungen vorgenommen haben. So soll das angepasste Reservoir nun ein Eindringen von Luftblasen in die Pumpe verhindern und damit störende Nebengeräusche reduzieren, während der Quick-Release-Anschluss straffer und passgenauer sitzen und so eine bessere Abdichtung und Stabilität bieten soll. Außerdem lässt sich die Funktionalität der XMG OASIS nun per OTA-Firmware-Update erweitern.

Das XMG NEO 15 (E22) ist ab sofort frei konfigurierbar über den hauseigenen bestware-Shop vorbestellbar. Die Basisversion mit Core i7-12700H, RTX 3060 Laptop, 16 GB RAM und einer 500 GB großen SSD kostet 1.999 Euro. Ein Upgrade auf die GeForce RTX 3070 Ti oder gar RTX 3080 Ti Laptop schlägt mit weiteren 485, bzw. 1.278 Euro zu Buche. Die optional erhältliche XMG OASIS ist für 199 Euro zu haben und damit sogar günstiger als zu Beginn des Monats angedeutet. Die Auslieferung soll voraussichtlich ab Mitte März erfolgen.

Ausblick auf das Jahr 2022

Gleichzeitig gab der Hersteller ein Update zu weiteren Modellreihen und seiner Roadmap für das Jahr 2022. Demnach soll frühestens gegen Ende des zweiten Quartals das größere Schwestermodell mit 17,3-Zoll-Bildschirm folgen. Dann soll es innerhalb der NEO-Familie auch Modellvarianten mit AMDs Ryzen-6000H-Prozessoren geben, wobei man hier mit einer eingeschränkten Lieferbarkeit seitens AMD rechnet. 

Schon etwas früher sollen die XMG-PRO-Modelle erscheinen. Im Vergleich zum Vorgänger sollen sie ein grundlegend überarbeitetes Gehäuse bieten, das etwas höher ausfallen wird, dafür mehr Leistung im Inneren bieten soll. Im Topmodell soll dann eine GeForce RTX 3080 Ti Laptop mit einer TGP von bis zu 155 W arbeiten können, wo bislang bei 105 W Schluss war.

Ein weiteres Highlight dürfte in der zweiten Jahreshälfte das XMG FUSION werden, welches den Dauerbrenner aus dem Jahr 2019 ablösen soll. Das auf Schlankheit und Leichtigkeit getrimmte Modell wird ebenfalls ein Update erhalten.

In der gehobenen Performance-Mittelklasse wird es eine Neuauflage der XMG-CORE-Reihe geben, die sich weiterhin mit AMD- und Intel-Prozessoren bestücken lassen wird und im Verlauf des zweiten Quartals erscheinen soll. Die Baureihe könnte eine Aufwertung durch ein neues Magnesiumgehäuse erfahren.

Die XMG-APEX-Reihe soll zur Jahreshälfte nicht nur auf AMDs Ryzen-6000-CPUs umgerüstet werden, sondern ebenfalls die Kompatibilität zur OASIS-Wasserkühlung erhalten.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Lenovo Yoga Slim 7 Pro im Test: Kompaktes Kraftpaket mit OLED-Bildschirm

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_YOGA_SLIM_7_PRO_14ACH-TEASER

    Das Lenovo Yoga Slim 7 Pro 14ACH5 ist in vielerlei Hinsicht eine Überraschung. So wechselt die zweite Generation des schlanken und leichten 14-Zöllers technisch nicht nur auf die OLED-Technik, sondern setzt obendrein auf eine AMD-Plattform mit dedizierter GeForce-Grafik, was im Ultrabook-Segment... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 17 XE4 im Test: Viele sinnvolle Änderungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_17_XE4-REVIEW-TEASER

    Auf den ersten Blick hat sich bei der neuesten Modellgeneration des Gigabyte AORUS 17 nicht viel getan. Tatsächlich gibt es jedoch ein überarbeitetes Gehäuse, das seine Webcam nun wieder über dem Display trägt und minimal dünner als der Vorgänger ausfällt. Trotz der kompakteren Abmessungen... [mehr]

  • MSI Creator Z16P im Test: Ästhetik trifft Technik auf ganzer Linie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_Z16P_REVOEW

    Das MSI Creator Z16P vereint nicht nur Ästhetik mit aktueller Technik und schließt mit einem fast rahmenlosen 16-Zoll-Display die Lücke zwischen den bisherigen 15- und 17-Zoll-Formaten, sondern richtet sich obendrein an professionelle Anwender und Spieler zugleich. Ob das Konzept mit Intel... [mehr]

  • NVIDIA Studio: Tolle Kreativ-Geräte für alle Lebenslagen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA_HOLIDAYCAMPAIGN_21

    Advertorial / Anzeige: Moderne Grafikchips sind längst nicht mehr nur dazu da, um die aktuellsten Grafikkracher der Spiele-Industrie ruckelfrei auf den Bildschirm zu bringen, sondern eignen sich dank zusätzlicher Recheneinheiten, einer KI-Unterstützung sowie natürlich dank der neuesten... [mehr]

  • Drei Sicherheitslücken bei zahlreichen Lenovo-Geräten gefunden (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Der Hersteller Lenovo hat jetzt drei Schwachstellen bekannt gegeben, die im BIOS von diversen Notebooks des Unternehmens klaffen. Auf einer separaten Supportseite sind alle betroffenen Geräte aufgelistet. Die drei Schwachstellen werden unter CVE-2021-3970 sowie CVE-2021-3971 und CVE-2021-3972... [mehr]

  • Auch die MSI-Modern- und Prestige-Reihe bekommt ein Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_PRESTIGE_14_EVO

    Während des MSIology-Streams hat MSI nicht nur seine Summit-Geräte auf den neuesten Stand der Technik gebracht, sondern mit der Modern- und Prestige-Familie auch weitere Business-Geräte aktualisiert. So wird es das MSI Modern 14 und 15 sowie das MSI Prestige 14 und 15 in Kürze... [mehr]