1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Erstmals mit Ryzen 5000: Gigabyte stellt das A7 X1 vor

Erstmals mit Ryzen 5000: Gigabyte stellt das A7 X1 vor

Veröffentlicht am: von

gigabyte a7 x1Nachdem Gigabyte im Januar zur digitalen CES 2021 eine Reihe neuer Gaming-Laptops mit Intels Tiger-Lake-Prozessoren und GeForce-RTX-30-Grafik präsentiert hatte, hat man jetzt heimlich still und leise das erste Gerät auf AMD-Basis in den Handel geschickt. Seit wenigen Tagen ist das Gigabyte A7 X1 in Deutschland gelistet und vereinzelt sogar schon zu einem Preis ab etwa 1.999 Euro verfügbar.

Highlight des 17,3 Zoll großen Gaming-Boliden ist natürlich sein Prozessor. Hier setzt Gigabyte erstmals auf einen Ryzen-5000-Prozessor, konkret auf den Ryzen 9 5900 HX. Er bietet acht Zen-3-Kerne mit 16 Threads an, die sich mit einem Basis- und Boost-Takt von 3,3 bis 4,6 GHz ans Werk machen und auf einen 16 MB großen L3-Cache zurückgreifen können. Für weniger leistungsfordernde Grafikaufgaben ist eine AMD-Vega-8-Grafik integriert, die TDP wird offiziell mit typischen 45+ W von AMD angegeben.

Die integrierte Grafiklösung der AMD-CPU ist beim Spielen natürlich nicht aktiv. Hier setzt das Gigabyte A7 X1 auf eine NVIDIA GeForce RTX 3070 mit 8 GB GDDR6-Videospeicher, die über die volle Max-P-Leistung verfügt und mit einer TGP von 140 W spezifiziert ist. So sollen Taktraten von mindestens 1.560 MHz erreicht werden. Natürlich werden auch in Verbindung mit dem AMD-Untersatz Techniken wie Max-Q, Dynamic Boost 2.0, Resizable Bar oder die Optimus-Technologie unterstützt. 

Damit bietet das Gigabyte A7 X1 mehr als genug Rechenpower, um selbst die grafisch anspruchsvollsten Spieletitel auf den Bildschirm zu zaubern. Letzterer misst 17,3 Zoll in seiner Diagonalen, löst nativ mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und erreicht eine hohe Bildwiederholrate von 144 Hz. Das IPS-Panel ist entspiegelt und soll den NTSC-Farbraum zu 72 % abdecken. Gigabyte setzt wie bei all seinen Notebooks auf ein Thin-Bezel-Display mit Bildschirmrändern von nur 3 mm.

Auf der technischen Seite runden 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher mit 3.200 MHz und eine schnelle NVMe-SSD mit 512 GB Speicherplatz die Ausstattung ab. Der 17-Zöller bietet außerdem noch Platz für ein ergänzendes 2,5-Zoll-Laufwerk und für insgesamt zwei M.2-SSDs. Anschlussseitig werden ein USB-2.0-Port und jeweils ein USB-3.2-Gen1- und -Gen2-Port nach Typ-A geboten, genau wie HDMI 2.0 und einmal miniDisplayPort 1.4. Zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für den Anschluss eines Headsets und eine Netzwerk-Buchse mit 2,5 GBit/s runden das Gesamtpaket weiter ab. 

Drahtlos wird per WiFi 6 und Bluetooth 5.0 kommuniziert. Für unterwegs ist ein 49 Wh starker Akku integriert. Insgesamt bringt es das Gigabyte A7 X1 auf Abmessungen von 396 x 262 x 32,4 mm und stemmt rund 2,5 kg auf die Waage. Die Chiclet-Tastatur ist RGB-hintergrundbeleuchtet, die beiden 2-Watt-Lautsprecher unterstützen Nahimic 3.

Im Preisvergleich ist das neue Gigabyte A7 X1 ab knapp unter 2.000 Euro gelistet.

Preise und Verfügbarkeit
GIGABYTE A7 X1-CDE1130SH
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.849,00 EUR


Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Lenovo Legion 5 15ACH im Test: Ein guter Gaming-Allrounder für den Alltag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_LEGION_5_5ACH_REVOEW-TEASER

    Erst vor wenigen Tagen hatten wir mit dem Lenovo Legion 7 einen echten High-End-Gamer des Herstellers bei uns im Test. Nun folgt ein Review des kleinen Schwestermodells, das vor allem in Sachen Gehäuse und Display, aber natürlich auch bei der Hardware-Ausstattung den einen oder anderen Abstrich... [mehr]

  • Razer Blade 17 Mid 2021 im Test: Edler, aber sehr heißer Gaming-Bolide

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_17_MID21_QHD_3060

    Das Razer Blade 17 sortiert sich zwar vom Namen her zwischen dem Blade 15 und dem Blade Pro 17 ein, hat von Letzterem jedoch einiges geerbt. Wie sich der 17-Zöller in Verbindung mit einem Intel Core i7-11800H, einer NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop und einem QHD-Display samt 165 Hz im Alltag... [mehr]

  • Microsoft zeigt Surface Laptop Studio anstelle eines neuen Surface Books

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Eigentlich hätte man zum Surface Event ein neues Surface Book erwarten können - aber es kam dann doch etwas anders. Denn dem Namen nach gibt es zwar kein neues Surface Book, aber mit dem Surface Laptop Studio ein Produkt, das in dessen Fußstapfen treten soll. Dass Microsoft den Produktnamen... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 15P KD im Test: Allrounder mit gutem Feature-Set

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_15P_KD-TEASER

    Das Gigabyte AORUS 15P kombiniert nicht nur die neuesten Tiger-Lake-H-Prozessoren mit einer GeForce-RTX-30-Grafik, sondern tut dies auch gleich auf vergleichsweiße engem Raum ohne dabei dick aufzutragen. Die Modellreihe besinnt sich zurück auf das Wesentliche und verzichtet auf eine aggressive... [mehr]

  • Apple: Neues MacBook Pro könnte Performance-Modus erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/16ZOLL-MACBOOK-PRO

    Bereits im Januar des vergangenen Jahres tauchten Berichte auf, nach denen Apple an der Implementierung eines "Pro Modus" bei seinen MacBookGeräten arbeiten würde. Mit diesem soll es Nutzern möglich sein, noch mehr Power aus ihrem Gerät herauszuholen. Dafür sollen unter anderem... [mehr]

  • Angebot: Lenovo Legion 5 mit NVIDIA GeForce RTX

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_LEGION_5_5ACH_REVOEW-TEASER

    Advertorial / Anzeige: In vielen deutschen Bundesländern neigen sich die Sommerferien langsam aber sicher dem Ende entgegen. Es ist also höchste Zeit, einmal zu überprüfen, ob das eigene Notebook noch den Ansprüchen für das nächste Semester oder Schuljahr gerecht werden kann:... [mehr]