> > > > X570-Mainboards von ASRock: Von Mini-ITX bis Fullcover-Wasserkühler (Video-Update)

X570-Mainboards von ASRock: Von Mini-ITX bis Fullcover-Wasserkühler (Video-Update)

Veröffentlicht am: von

asrock logoDie kommenden AMD-Prozessoren der dritten Ryzen-Generation bringen im Sommer mächtig Bewegung in den Mainboard-Markt – teilweise stellten die Hersteller bis zu 30 unterschiedliche Mainboards vor und das obwohl mit dem X570 bislang nur ein einziger Chipsatz für die neuen CPUs angekündigt wurde. Zum Start wird ASRock insgesamt zehn Modelle im Angebot haben, die man uns nun im Rahmen der Computex 2019 in Taipeh präsentierte. 

Das Highlight wird ganz klar das ASRock X570 Aqua werden, welches es jedoch nur in einer streng limitierten Auflage geben wird, denn die Taiwaner wollen gerade einmal 999 Stück davon produzieren. Jedes Mainboard soll seine eigene Nummer erhalten. Während ansonsten alle X570-Mainboards des Herstellers aktiv gekühlt werden, setzt das ASRock X570 Aqua auf einen Fullcover-Wasserkühler, der sich über nahezu die komplette Platine erstreckt und sich sogar um die Kühlung der Ryzen-CPU kümmert. 

Das EATX-Board besitzt eine 14-phasige Spannungsversorgung, nimmt zwei PCI-Express-x16-Grafikkarten auf und lässt sich mit drei x1-Steckkarten ausrüsten. Auf Seiten des Arbeitsspeichers gibt es vier DDR4-DIMMs, M.2-SSDs stehen hingegen zwei Ports unterhalb der Heatsink bereit – und das aufgrund des Chipsatzes sogar mit PCI-Express-Generation 4.0. Natürlich lassen sich auch weiterhin bis zu acht SATA-III-Laufwerke verbinden. 

Zahlreiche USB-3.2-Schnittstellen bis hin zu Typ-C, WiFi 6, eine RGB-Beleuchtung und die üblichen High-End-Features der Taiwaner sind natürlich ebenfalls mit von der Partie. Eine weitere Besonderheit: Die Abdeckung des I/O-Panels will man flexibel gestaltet haben, sodass sie in alle Gehäuse-Typen passt und auch Tunderbolt 3 soll mit an Bord sein – das wäre durchaus ein Novum bei AMD-Boards.

Ebenfalls gesondert hervorheben wollen wir das ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3. Dieses soll nicht nur ebenfalls Thunderbolt-3-Support bieten, sondern obendrein im kompakten Mini-ITX-Format daherkommen. Statt der verschraubten AMD-Sockelhalterung kommt ein Pushpin-ähnliches System zum Einsatz, um Platz um den AM4-Sockel einzusparen. Trotzdem ist auch die Mini-ITX-Variante reichlich bestückt: Sie bietet WiFi 6 und vielerlei weiterer Anschlüsse sowie natürlich zwei vollwertige DDR4-DIMMs für den Arbeitsspeicher und einen x16-Slot für eine PCIe-Grafikkarte.

Zum weiteren X570-Portfolio von ASRock zählen unter anderem das X570 Creator, das X570 Taichi, das X570 Steel Legend, das X570 Phantom Gaming 4 und das X570M Pro 4. Einige davon werden wir uns in den kommenden Monaten mit Sicherheit etwas genauer anschauen. Über konkrete Preise sprach man bislang noch nicht. 

Außerdem hat ASRock im Rahmen der Computex eine echte Thunderbolt-3-Grafikkarte gezeigt.