> > > > Katz und Maus zwischen Intel und den Mainboardherstellern

Katz und Maus zwischen Intel und den Mainboardherstellern

Veröffentlicht am: von

intelEines ist klar: Intel wird im Spätsommer einen Refresh der Coffee-Lake-Generation einführen. Interne Roadmaps haben dies bereits bestätigt, auch wenn Intel sich derzeit noch nicht dazu äußern will. Damit wird Intel acht Kerne in der Mittelklasse anbieten können. Zudem sollen zumindest die High-End-Modelle wieder mit einem verlöteten Heatspreader aufwarten können.

Auch wenn Intel noch nicht über die Core-i-9000-Serie sprechen will, die Mainboardhersteller tun dies bereits. ASUS hat eine komplette Liste der Mainboards veröffentlicht, die ein BIOS-Update erhalten werden. MSI tat dies bereits vor einigen Tagen und auch Gigabyte hat bereits einige Modelle mit Z370-, H370-, B360- und H310-Chipsatz genannt, die ein entsprechendes BIOS-Update erhalten werden.

ASRock geht sogar noch einen Schritt weiter. Nicht nur werden für Mainboards mit Z370-, H370-, B360- und H310-Chipsatz entsprechende BIOS-Updates veröffentlicht, auch ist hier die Rede von "8Core CPU Support" und auf den Verpackungen sollen gleichlautende Aufkleber angebracht werden. Eine eigene Microsite bei ASRock führt all diese Informationen auf.

Dass ein Mainboardhersteller in dieser Form vorprescht, ist nicht neu. Meist aber handelt es sich um mehr oder weniger versteckte Hinweise zu neuen Prozessoren, wie dies bei den AGESE-Updates für AMD-Prozessoren der Fall ist. ASRock aber bewirbt offensiv neue Produkte, die vom eigentlichen Hersteller, in diesem Fall Intel, noch gar nicht angekündigt oder vorgestellt wurden.

Zumindest in einem Punkt sind sich Intel und die Mainboardhersteller noch einig: Mainboards mit Z390-Chipsatz tauchen zwar auch hin und wieder auf, offiziell will sich aber noch kein Hersteller dazu äußern. Bei den BIOS-Updates und der Erwähnung der Core-i-9000-Serie sieht des aber ganz anders aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8288
Was hier für Verwirrung sorgt ist meiner Meinung nach, dass Intel keine klare Ansage macht, was laufen soll und was nicht und das die Board Hersteller mit Infos rausrücken zeigt eigentlich nur wie dringend der Informationsbedarf ist ...
#19
customavatars/avatar11391_1.gif
Registriert seit: 18.06.2004
middle germany
Oberbootsmann
Beiträge: 778
Zitat Dave223;26453751
Du vergleichst aber Äpfel mit Birnen... Bei rot drüber fahren ist strafbar... Wenn dann müsste es so dastehen, dass Intel bisher immer nur mit 35 in der 50er Zone gefahren ist, weil sie nicht schneller fahren mussten (die anderen sind nur 25 gefahren). Ist nicht schön, aber nicht verwerflich. Machen täglich viele Leute... ;)


Ist aber auch kein gutes Beispiel! :)
In Deutschland gibt es nicht nur eine Höchstgeschwindigkeit, sondern auch eine Mindest- und eine Richtgeschwindigkeit und wenn man grundlos zu langsam fährt ist das eine Verkehsbehinderung und diese kann unnötige Gefahrensituation erzeugen! ;)

Kleiner Auszug aus der StVO:
Unter § 3 Abs. 2 findet sich die Bestimmung: „Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern."!
#20
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4641
Haben sie ja nicht. Der Verkehr (AMD) wurde ja nicht behindert. Maximal der Fortschritt in die Richtung die sich mancher gewünscht hat ;)

Egal, ich denke es ist klar was gemeint ist :)
#21
Registriert seit: 15.01.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Zitat Dave223;26453818
Ich habe in keinem Satz gesagt, dass ich es gut finde, sondern einfach nur, dass es "gängige Praxis" ist...
Mich nervt nur, dass immer die "böses Intel" Keule kommt, obwohl alle anderen keinen Funken besser sind.
Und mal ehrlich, als Unternehmer eines solchen Unternehmens wäre es jeder von uns vermutlich auch nicht...

Schau mal, welchen Teil ich zitiert habe ;). Grundsätzlich stimme ich dir zu und das "Intel hält Leistung zurück, die sind pööööse"-Gegacker ist auch nur lächerlich. Hinsichtlich Spectre:

Zitat Dave223;26453818

P.s. Abgasskandal ist aber bei weitem nicht das gleiche wie "ich bringe weniger Leistung als ich könnte"...


kann man allerdings imho durchaus den Vergleich zu den Autoherstellern ziehen. Auch hier wurde alles auf maximale Leistung optimiert und als dann die Probleme aufkamen, hat man erst einmal ein halbes Jahr lange gemauert und dann scheibchenweise immer mehr zugegeben, ohne tatsächlich für alle Betroffenen eine ordentlich Lösung anzubieten (→ Firmware-Updates/Nachrüstungen), weil man da ja zugeben müsste, dass man sich bei der ganzen Optimiererei geirrt hat (und die 10000€-Boni und Mega-Dividenden halt doch nicht sooo durch nachhaltiges Wirtschaften entstehen). Die kriminelle Absicht ist bei den Autoherstellern natürlich noch ein wenig größer.
#22
Registriert seit: 14.08.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 867
Zitat Dave223;26454199
Haben sie ja nicht. Der Verkehr (AMD) wurde ja nicht behindert.


Ist zwar schon was her, aber die ergaunerten Marktanteile hatte Intel nie mehr abgegeben:
Wettbewerbsverstöße: EU verdonnert Intel zu Rekord-Kartellstrafe - SPIEGEL ONLINE
#23
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Zitat Holzmann;26453887
Was hier für Verwirrung sorgt ist meiner Meinung nach, dass Intel keine klare Ansage macht, was laufen soll und was nicht und das die Board Hersteller mit Infos rausrücken zeigt eigentlich nur wie dringend der Informationsbedarf ist ...
Exakt. Das stimmt gelegentlich schon leicht befremdlich, daß man die Vorgehensweise von Holzmann, sich erstmal einfach nur auf das wesentliche zu konzentrieren, als eine hier seltene Tugend auf Luxx ansehen müßte...

@sweetchuck
Viel mehr Sinn macht es zu googeln wieviel sie davon bisher eingezahlt haben ;)
#24
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4641
Zitat sweetchuck;26455707
Ist zwar schon was her, aber die ergaunerten Marktanteile hatte Intel nie mehr abgegeben:
Wettbewerbsverstöße: EU verdonnert Intel zu Rekord-Kartellstrafe - SPIEGEL ONLINE


Das Verfahren bzw die Tat ist mir bekannt. Ich Frage mich nur immer wie lange man das noch immer und immer wieder als Argument bringen will... Wer sagt denn, dass es ohne die Tat seitens AMD (oder wem auch immer) die ganze Zeit (also über 10 Jahre) gleichwertige CPUs gekommen wären? Hätte es nicht trotzdem genau so alles ablaufen können wie bisher nur mit mehr in der Kasse für AMD? ;)
#25
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Super Moderator
Beiträge: 41707
es ist nunmal ein fakt, dass intel hier den markt massiv beeinflusst hat.

alles weitere ist eine spekulation, um das geschehene zu relativieren?
finde es irgendwie schade wenn sowas wie eine manipulation banalisiert wird und der benachteiligte hier dann auch noch der doofe ist wenn er dadurch den anschluss am markt verliert.
#26
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Ich glaub nicht, daß man aus der Sicht eines Highlevel-Freaks die Situation vernünftig beurteilen kann. Freak benutze ich jetzt nicht in seiner negativen Bedeutung.

Die Evolutionen oder gar Revolutionen aus der wirtschaftlich sinnvoller Sicht beeinflusst nicht Intel, sondern der Kunde selbst. Der Highlevel-Freak, so leid es mir tut ;), sorgt nur für Ruhm&Ehre des Herstellers. Für den Umsatz den er selbst generiert ist er ein Fliegenschiss.

Der Midlevel- und Lowlevel-Freak (Mids und Lows. aber immerhin weiterhin Freak ;)), ist da schon interessanter, der ist aber schon länger eigentlich satt und schaute eher nach neueren GPUs als CPUs. Der Kundschaft von Komplettsystemen (HP, AMD usw.) verkauft man neue CPUs an sich nur durch das Auslaufen der alten. Sonst würde denen vieles immernoch dicke ausreichen was längst discontinued ist.

Intels Problem ist/war eben nur Intel selbst. Die Verlangsamung des Habenwill bei den Lows und Mids konnte man wunderbar mit 2500k, spätestens mit dem 2600k, beobachten. Sobald sie vom Benutzer auf die obligatorischen 4.5Ghz gebracht wurden.
Gegenüber einem 2600k der mit ~4.6Ghz geht, hatte auch ein 7700K mit 5Ghz noch einen extrem schweren Stand, wenn es darum geht sich zu überlegen, ob es wirklich Sinn macht sich diesen mit eben gleich neuem Board zu holen. Ja, nicht was Cinebench und Aida angeht. Verstehe...

Man war und eigentlich noch weiter ist, nicht in der Lage die Lows und Mids im gleichen Masse heiss zu machen wie AMD/NV. Wobei beide in der letzten Zeit auch nur von Mining/Games profitiert haben. PC-Games haben aber schon einen schwereren Stand, seit PS4 & Co.

Der private Markt, in einer quantitativ erwähenswerten Form, fieberte bisher nicht wirklich noch und nöcher leistungsfähigeren CPUs. Da macht es einfach keinen Sinn 1.5jährlich alles neues rauszupulvern was man in der Schublade liegen hat.

Daß sich da jetzt bisschen was mit der Kernanzahl tut, ist marktwirtschaftlich nur PR. Man erinnert sich, Ruhm&Ehre bei den Highlevel-Freaks gegenüber AMD. Welche immer am lautesten erzählen und so auch gelegentlich die Lows und Mids beinflussen können. Und diese wiederum den Rest der Kundschaft.

AMD hatte die ganze Zeit nichts anderes zu tun außer einer Aufholjagd in Mips/TDP (beschreib ich mal salopp). Das ist dann auch GLASKLAR, daß erst sie erstmal wieder bisschen Bewegung bringen. Intel möchte sich soetwas auch garnicht leisten, mehr als ein halbes Lichtjahr vor AMD zu liegen. Man bekäme eben noch ganz andere Probleme, wenn man AMD eingehen lässt und real [u]wie theoretisch[/u] ein x86 Monopolist wird.
Begreift hier irgendwie weiterhin niemand.

AMD ist erstmal auch das einzige was man gegen NV hat. Was auch hier wohl wieder keiner auf dem Radar hat. Intel und NV sind WEIT weniger Freunde als Intel und AMD. AMD ist periodisch lästig, aber es ist schon sehr ok für Intel, daß es sie gibt. Mit NV dagegen ist man sich spinnefeind, spätestens seitdem NV mit ARM immer inniger rumknutscht.
#27
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4641
Zitat thom_cat;26455761
es ist nunmal ein fakt, dass intel hier den markt massiv beeinflusst hat.

alles weitere ist eine spekulation, um das geschehene zu relativieren?
finde es irgendwie schade wenn sowas wie eine manipulation banalisiert wird und der benachteiligte hier dann auch noch der doofe ist wenn er dadurch den anschluss am markt verliert.


@thom, Das habe ich auch mit keinem Satz angezweifelt und noch weniger fand ich das Handeln Intels als "salopp" oder "harmlos" (mir fällt grad kein passenderes Wort ein.
Es war eine absolute Sauerrei von Intel. Aber mal ehrlich, wie lange will man das vorhalten bzw als Begründung für alles nehmen?

@Bessere: 1+, genau der Meinung bin ich auch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mini-ITX-Duell: ASUS ROG Strix B450-I Gaming vs. ASRock Fatal1ty B450...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_B450_I_GAMING_UND_ASROCK_B450_GAMING_ITXAC_004_LOGO

Mainboards im Mini-ITX-Format werden noch immer in geringen Varianten entwickelt, doch dabei werden diese Platinen mit jeder neuen Generation heiß erwartet. Mit ihnen lässt sich nämlich ein leistungsstarkes und gleichzeitig kompaktes System erstellen. In diesem Duell treten das ASUS ROG Strix... [mehr]

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC im Test - Viel Ausstattung für den Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_B450_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

In MSIs Mainboard-Sortiment befinden sich alleine zwölf Platinen mit AMDs B450-Midrange-Chipsatz. Mit von der Partie ist natürlich auch ein Gaming-Pro-Carbon-Modell, das zur Performance-Gaming-Reihe gehört. Wir haben das B450 Gaming Pro Carbon AC im Detail betrachtet und es gegen die... [mehr]

MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

Z370 statt Z390: 14-nm-Lieferschwierigkeiten betreffen auch die Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_Z370_LOGO

Aufgrund der Tatsache, dass Intel noch immer Probleme mit der 10-nm-Fertigung hat, muss der Chipgigant weiterhin auf die 14-nm-Fertigung setzen. Dies zieht weitreichende Konsequenzen nach sich, denn neben den Skylake-X-, Coffee-Lake-H- und Coffee-Lake-S-Prozessoren werden auch die... [mehr]

Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

Das ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, das ASUS ROG Strix B450-I Gaming und das MSI B450I Gaming Plus AC sind allesamt aktuelle AM4-Mainboards mit B450-Chipsatz und im Mini-ITX-Format. Nur ein entsprechendes Gigabyte-Modell fehlte bisher. Das ändert sich nun mit dem Gigabyte B450 I Aorus... [mehr]